Digitalfotos in iMovie: Schlechte Qualität

Frankieboy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
489
Als ich neulich versucht habe, Fotos aus meiner iPhoto-Bibliothek in iMovie einzuladen, ist mir aufgefallen, dass die dann auf dem Bildschirm deutlich schlechter dargestellt werden als in iPhoto selbst. Warum ist das so? Werden die Bilder automatisch runtergerechnet, wenn man sie von iPhoto in iMovie importiert? Oder hab' ich nur falsche Grundeinstellungen gewählt? Für Hinweise und Tipps schon jetzt vielen Dank.
 

Wildwater

Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
iMovie arbeitet mit PAL auflösung (720x576).

wenn du die bilder auf einem fernseher anschaust ist die qualität normalerweise wieder in ordnung. ;)

ww
 

Frankieboy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
489
Danke für die Info. Aber gibt es denn keine Möglichkeit, Digitalfotos in optimaler Qualität zu arrangieren, so dass sie später auch noch HDTV-tauglich sind? Was ich machen möchte, ist lediglich folgendes: Fotos, möglicherweise mit Ken Burns-Effekt versehen, hintereinanderhängen (also Diashow), mit Musik versehen, die von der Länge her genau zur Menge der gezeigten Fotos passt. Und das Ganze dann noch hier und da mit einem Zwischenchart mit Text versehen (also großer Titel am Anfang und dann und wann ein Chart mit Zwischentiteln). Da erschien mir iMovie das beste Tool zu sein. Aber vielleicht gibt's ja bessere Möglichkeiten. Hat da jemand einen Vorschlag oder eine Idee. Schon jetzt: Danke im voraus!
 

current

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2004
Beiträge
64
Du kannst ja auch innerhalb von iPhoto eine Diashow anlegen. Die Titel/Zwischencharts könntest du mit einem Grafikprogramm erzeugen und in iPhoto importieren. Allerdings sind die Kontrollmöglichkeiten von iPhoto gegenüber iMovie wesentlich geringer (keine Zeitleiste usw.).

Angeblich soll ja heute abend in San Francisco iLife '05 vorgestellt werden. Vielleicht gibt's da ja dann bessere Codecs für iMovie und dein Problem erledigt sich auf diese Art und Weise...
 

elmicha

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2004
Beiträge
138
fheckert schrieb:
Aber gibt es denn keine Möglichkeit, Digitalfotos in optimaler Qualität zu arrangieren, so dass sie später auch noch HDTV-tauglich sind? Was ich machen möchte, ist lediglich folgendes: Fotos, möglicherweise mit Ken Burns-Effekt versehen, hintereinanderhängen (also Diashow), mit Musik versehen, die von der Länge her genau zur Menge der gezeigten Fotos passt. Und das Ganze dann noch hier und da mit einem Zwischenchart mit Text versehen (also großer Titel am Anfang und dann und wann ein Chart mit Zwischentiteln). Da erschien mir iMovie das beste Tool zu sein. Aber vielleicht gibt's ja bessere Möglichkeiten. Hat da jemand einen Vorschlag oder eine Idee.
Ja, schau mal hier: Fotomagico

Die Zwischentitel musst Du derzeit noch als Bilddatei einbinden. In einer kommenden Version soll aber eine Titelfunktion a la iMovie kommen.

el
 

Frankieboy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
489
elmicha schrieb:
Ja, schau mal hier: Fotomagico
Na, das klingt ja sehr gut. Jetzt warten wir mal, was His Steveness heute abend verkündet. Vielleicht verblüfft uns iLife 05 ja mit ungeahnten neuen Funktionalitäten. Und wenn nicht, dann fotomagico! Danke für den Tipp!