Digitaler Ausgang knackt

  1. Kriz82

    Kriz82 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    seit heute bin ich einer Problemlösung nähergekommen was ein merkwürdiges Knacken mit Softwareinstrumenten in Garageband angeht.
    Bisher dachte ich die Festplatte sei zu langsame oder der Midi-Controller defekt.
    Seit heute hab ich aber Folgendes entdeckt:
    Wenn ich die Spuren über den Kopfhörer direkt am Macbook abhöre, also den normalen Kopfhörer-Ausgang, dann gibts keinerlei Geräusche, schließe ich aber ein Digitales Kabel an und gehe dann an meinen Mindprint TRIO, knackt es immer wieder in der Aufnahme...
    Hat jemand ne Ahnung, ob da vielleicht der digitale Ausgang kaputt ist oder so??
     
    Kriz82, 02.04.2007
  2. joikem

    joikemMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht liegt es auch am Kabel! Einfach mal austauschen.

    Ich selbst habe nur schlechte Erfahrungen mit dem Trio gemacht. Hatte drei Geräte vom Music-Store da und keines hat richtig funktioniert. Vielleicht liegt es auch daran?

    mfg,
    Johannes
     
    joikem, 04.04.2007
  3. HaSchuk

    HaSchukMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    146
    Knacken bei digitaler Verbindung hat meistens 3 Ursachen:

    - Probleme mit Latenzzeiten
    - Sync Probleme, also ungenaue Abstimmung der Samplingfrequenzen zwischen MBP und Mindprint. Deswegen benutzt man normalerweise auch externe Sync-Signale über BNC-Kabel
    - fehlerhafte Kabel oder Stecker
     
    HaSchuk, 04.04.2007
  4. Stephan S

    Stephan SMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    das wäre die naheliegenste vermutung.
    eins der verwendeten geräte (mac oder trio) muss sync master, der andere slave sein.
    i.d.r ist der signalgeber der sync master. näheres bei angaben zur software
     
    Stephan S, 05.04.2007
  5. Kriz82

    Kriz82 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Also, danke erstmal für eure Kommentare.
    Die Kabel sind es vermutlich nicht, die sind ganz neu und ich hab es auch mal getauscht.
    Aber diese Synchronisationssache ist wohl eher interessant.
    Ich benutze Garageband und Miroslav Philharmonic. Wo bei es bei dem letzten Programm wesentlich schlimmer ist.
    Mein macbook hat 10.4.9 und jetzt frag ich mich natürlich, wo ich diese Master-Slave-Dinge einstellen kann...bisher bin ich nicht fündig geworden..

    Bin dankbar für Tipps!!

    Frohe Ostern
     
    Kriz82, 08.04.2007
  6. joikem

    joikemMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    An der Unterseite des Trios sind verschiedene Schalter! Schau mal in der Bedienungsanleitung.

    mfg,
    Johannes
     
    joikem, 08.04.2007
  7. Kriz82

    Kriz82 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Super Leute, vielen Dank, ich glaube das war es..werde in nächster Zeit mal mehr damit machen und berichten, wie es läuft-
    Wenn dieser Schalter das einzige Problem war, dann is das echt super!
    Bisher keine Knackser mehr gehört!
     
    Kriz82, 08.04.2007
  8. Kriz82

    Kriz82 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Noch eine Frage hab ich aber, macht es denn überhaupt Sinn das TRIO als Master einzusetzen, wenn ja, wo würde ich das Macbook auf Slave stellen.
    Und bei wieviel KhZ sollte ich aufnehmen. Stelle ich diese Khz am TRIO ein oder in der Audio-Midi-Konfiguration?
    Die Anleitung sagt zwar etwas darüber, aber nicht in der Kombination mit dem Macbook...also freue mich mal wieder auf eure Ideen!

    Danke!!
     
    Kriz82, 08.04.2007
  9. joikem

    joikemMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Mmh. Also ich würde das Macbook als Master fungieren lassen und in der Audio- und Midi Konfiguration eine Sampling-Rate deiner Wahl einstellen. Das Mindprint (im Slave Mode) hört dann auf die eingestellte Sampling Rate und passt sich an.
     
    joikem, 08.04.2007
  10. Stephan S

    Stephan SMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Das hängt davon ab welche Digitalleitung Du meinst. bei USB wäre Logic der Master, bei SPdif eher der Trio.
     
    Stephan S, 09.04.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Digitaler Ausgang knackt
  1. mac
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    487
  2. LosDosos
    Antworten:
    55
    Aufrufe:
    8.766
    buzolino
    07.06.2011
  3. Tino Cupert
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    2.513
    Mr. Steed
    27.10.2007
  4. Kriz82
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    511
    Stephan S
    10.06.2007
  5. schlaflos011
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    8.140
    FotoBoy
    03.01.2007