1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Differenz Bildschirm : Ausdruck

Dieses Thema im Forum "Fotografie und Bildbearbeitung" wurde erstellt von nonpareille8, 23.05.2005.

  1. nonpareille8

    nonpareille8 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    716
    Hallo zusammen,
    jetzt habe ich meine Bildschirme kalibriert (Spyder2) – stellen beide gleich dar. Soweit wunderbar.
    Mein Problem dabei ist, dass ich mir nicht sicher bin ob es denn auch so stimmt was da (in Photoshop CS) zu sehen ist.
    Z. B. wurde ein Graustufenbild ausgedruckt (auf einem Canon-Tintenstrahler). U.a. mit der Einstellung FARBKORREKTUR: "BJ Standard". Das Ergebnis stimmt in etwa mit der Bildschirmdarstellung überein.
    Verändere man jetzt die Einstellung FARBKORREKTUR auf "ColorSync" hat man ein anderes Ergebnis. Insgesamt eine flachere Gradation, eine dunkle Jacke die im ersten Druck "zugelaufen" ist, weist im zweiten Druckergebnis Differenzierungen auf, die dem Original wesentlich näher kommen.
    Die werden aber auf den Schirmen nicht dargestellt.
    D. h. ich weiß ja bei der Bildkorrektur nicht ob es stimmt was da zu sehen ist, oder ob noch Informationen da sind die aber nicht dargestellt werden.

    Stimmt jetzt die Kalibrierung nicht oder wie oder was ?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die so stark abweicht.
    Auf welchem Weg lässt sich denn prüfen, ob die Bildschirmdarstellung stimmt ? :mad:
     
  2. Die Bildschirmdarstellung ist in Ordnung. Dein Drucker/Papier muß natürlich auch noch kalibriert werden.
     
  3. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    179
    Hallo <>8,

    du kannst mal folgendes probieren:

    Im Colorsyncdienstporgramm unter Geräte findest du hinter deinem Drucker irgendwo einen blauen Punkt. Wählst du diesen Eintrag aus, so wird dir rechts das aktuelle std. Profil eines Colorsync Ausdrucks aufgelistet:

    Aktuelles Profil: xy.icc

    Was da steht trägst du in Photoshop bei Ansicht -> Proof einrichten mit abs. farbmetrischer Priorität ein.

    Jetzt versucht der Bildschirm das Druckergebnis zu simulieren.
    Passt das?

    Denk daran das Tintenstrahler in der Regel nur verbindlich mit RGB Daten umgehen können. CMYK wird internerst mal wieder nach RGB gewandelt. Und da man auf diese Wandlung keinen Einfluss hat, ist ausser ewigem Trial&error keine Möglichkeit vorhanden etwas verbindliches herauszubekommen.

    MfG

    ThoRic