Dieser RAM passt in euer MacBook Pro

Diskutiere das Thema Dieser RAM passt in euer MacBook Pro im Forum MacBook. Hier eine kurze Übersicht, welche RAM Bausteine in eure MacBookPro rein passen: MacBook Pro 13"/15" RETINA generell...

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.654
Da würde ich überhaupt nicht überlegen.
Vergleiche die CPU Leistung mal mit einem aktuellen Rechner?
RAM bekommst du bei Apple auch nicht mehr.
GPU ist wenn sie repariert ist, auch noch okay.

Dazu 10 Punkte in der Reparierbarkeit. :)

Also ab damit zur Reparatur.
http://apfelstudio.net
http://smartmod.de
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Impcaligula

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.654
@MPMutsch: Nach ausführlichen Diskussionen hier im Forum bin ich vorsichtig mit Angeboten, die 150 € veranschlagen.
Nicht umsonst haben andere Mitbewerber nach den Diskussionen hier ihre Preise entsprechend angehoben.

Neue Chips kosten Geld, die Maschinen dito und von irgendwas will der Techniker noch leben... :)
 

MPMutsch

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
1.409
@MPMutsch: Nach ausführlichen Diskussionen hier im Forum bin ich vorsichtig mit Angeboten, die 150 € veranschlagen.
Nicht umsonst haben andere Mitbewerber nach den Diskussionen hier ihre Preise entsprechend angehoben.

Neue Chips kosten Geld, die Maschinen dito und von irgendwas will der Techniker noch leben... :)
Noch mußte ich meine 15" MBPr noch nicht reparieren lassen - die GPU des 27" iMac / 2009 meiner Mum habe ich hingegen gerade bei besagtem Dienstleister machen lassen.
Noch habe ich die Kiste nicht zurück weshalb ich keine Aussagen zu dessen "Wertigkeit" geben kann ;O)

Bzgl. "Arbeitsgeräte und deren Komponenten" - vor allem aber im Desktop-Bereich - habe ich mich persönlich aber ohnehin schon längt von AIO/nicht wirklich reparierbaren Geräten ohne Standard-Komponeten verabschiedet und stecke mir wieder alles selbst zusammen (wie viele andere hier auch...).

Aber keine Frage, das ist bei Notebooks nicht wirklich machbar - egal ob da ein Fenster oder ein Apfel auf dem Deckel prangt...
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.247
Kann ich den RAM aus dem 2011er MBP in das 2009er verbauen? Er ist ja neuer, ist aber dennoch DDR3. Daher hoffe ich, dass das 2009er MBP den RAM erkennt und nutzen kann.
Das 2009er wird den RAM auf 1067 MHz fahren, dabei muss er einen CL von 7 verkraften. Viele 1333 MHz Module haben aber auch auf 1067 MHz nur einen CL von 9 was im 2009er dann nicht geht. Einfach mal ausprobieren, kaputt gehen kann da nichts wenn der RAM ansich OK ist.
Nach ausführlichen Diskussionen hier im Forum bin ich vorsichtig mit Angeboten, die 150 € veranschlagen.
Naja, davon würde ich es nicht abhängig machen. Nur weil ein Anbieter hier, der so eine Reparatur für 100 Euro mehr anbietet, sich nicht vorstellen kann, wie die Konkurrenz für 150 Euro machen kann und dabei auch noch was verdient, muss das nicht heißen, dass der Anbieter für 150 Euro schlechte Arbeit abliefert. ;)
 

JoBeBarg

Registriert
Mitglied seit
28.09.2017
Beiträge
1
Moin, ich bin neu hier und hab ne einfache Frage zum Thema Arbeitsspeicher und MHz.
Ich möche mein MacBook Pro 13 mid 2010 aufrüsten, ist es korrekt das Rams mit 1333MHz CL9 sich runtertakten auf 1066MHz?
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.247
Ich möche mein MacBook Pro 13 mid 2010 aufrüsten, ist es korrekt das Rams mit 1333MHz CL9 sich runtertakten auf 1066MHz?
Nein, die RAMs takten sich nicht runter, das macht hier der Chipsatz. Die 1066 MHz sind hierbei aber weniger das Problem, interessant ist, ob die CL, bei 1333 MHz üblich bei 9, bei 1066 MHz auch mit 7 auskommt. Nur dann wird der RAM zuverlässig funktionieren.
 

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.770
Moin, ich bin neu hier und hab ne einfache Frage zum Thema Arbeitsspeicher und MHz.
Ich möche mein MacBook Pro 13 mid 2010 aufrüsten, ist es korrekt das Rams mit 1333MHz CL9 sich runtertakten auf 1066MHz?
Vergiss das lieber wieder, jedenfalls bei einem Mac. ;)
Einfach den nach Datenblatt passenden Speicher kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Impcaligula

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.247
So, hier ist der Screenshot.
Das ist wieder ein schönes Beispiel, dass Apple nur das EEPROM des Speichers ausliest und anzeigt. Dein Speicher fährt mit maximal 1333 MHz. Grund dafür: Der i7 2640M kann RAM eben nur mit maximal 1333 MHz takten, schneller geht der gar nicht.
Vor ein paar Jahren habe ich das mal in der Uni getestet*, die genauen Daten weiß ich nicht mehr aber ich meine es war ein (bzw. mein, ist jetzt meiner Mutter ;)) 15" MBP Mid 2009. Dem hatte ich 1333 MHz Module eingebaut, wurden auch so angezeigt, mit dem Oszi (war, ich mein, ein Agilent 6002 MSOX) den IO-Takt gemessen und eine Frequenz von 533 MHz gemessen, das entspricht 1067 MHz Speichertakt.
* Vielleicht wars auch mein 2011 15" MBP mit 1600 MHz Modulen die auf 1333 MHz liefen. Der Test ist wirklich lange her.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill, Impcaligula und LosDosos

Impcaligula

Mitglied
Mitglied seit
17.05.2010
Beiträge
8.163

Discovery

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.274
Laut Corsair ist eure Aussage falsch. Ich schau später mal nach und suche die Infos dazu. Ist mir aber eigentlich auch wurscht, solange die Maschine sauber läuft.
 

Discovery

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.274
Ich meine gar nichts. Ist nur so, dass Corsair das Gegenteil sagt und Testprogramme (UNI-Zürich Informatik) auch das Gegenteil sagen. Mehr kann ich nicht dazu sagen ausser eben: es ist mir soweit egal, wenn die Kiste sauber und schnell läuft.
 

Impcaligula

Mitglied
Mitglied seit
17.05.2010
Beiträge
8.163
Ich meine gar nichts. Ist nur so, dass Corsair das Gegenteil sagt und Testprogramme (UNI-Zürich Informatik) auch das Gegenteil sagen. Mehr kann ich nicht dazu sagen ausser eben: es ist mir soweit egal, wenn die Kiste sauber und schnell läuft.
Geht aber technisch nicht, da die CPU auf der Hardware Seite ein begrenzte Busbreite für den RAM hat. Die ist technisch bedingt und kann nicht durch den Einbau eines Speichers der schneller könnte erweitert werden. Nicht der RAM ist derjenige der die Geschwindigkeit macht! Der RAM könnte die Geschwindigkeit mitmachen. Aber er gibt sie nicht vor.

Auto Vergleich.... Dein Motor schafft 250km/h Max und mehr nicht. Technisch dort mechanisch ein Regler der maximal 250km/h zu lässt.
Du kannst Dir nun Reifen montieren, welche bis 350km/h gehen. Dein Auto wird trotzdem keine 350km/h laufen.

Und da die CPU nicht mehr kann einfach - wird der RAM auch nicht in der Geschwindigkeit laufen.

es ist mir soweit egal, wenn die Kiste sauber und schnell läuft.
Das ist ja auch völlig ok. Wir sollten hier aber mitlesenden (Neu) Nutzern nicht vermitteln, bau Dir schnellen RAM ein, dann läuft der auch so schnell... ;)
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.247
Ich meine gar nichts. Ist nur so, dass Corsair das Gegenteil sagt und Testprogramme (UNI-Zürich Informatik) auch das Gegenteil sagen. Mehr kann ich nicht dazu sagen ausser eben: es ist mir soweit egal, wenn die Kiste sauber und schnell läuft.
Ich bin grad bei meinem Vater, der hat nen 2009er iMac und hat von mir Speicher "geerbt". Hier mal der lustige Screenshot, zum einem wird gesagt, dass der Speicher mit 1333 MHz läuft (ist auch 1333 MHz Speicher, aus meinem 2011er MBP). Ich frag mich nur wie das gehen soll wenn die Bus-Geschwindigkeit nur 1067 MHz beträgt...Ich mein, selbst wenn es gehen würde, würde ja keinen Sinn machen da der Bus ja die Daten nicht schneller als mit 1067 MHz weg bringt, völliger Quatsch, dass dann der RAM mit 1333 MHz laufen würde. Genau DAS ist ja der Grund warum aktuelle CPUs inzwischen direkt am RAM kleben (z.B. iCores) und nicht mehr über den Bus mit dem RAM quatschen.
ram-anzeige.png
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.347
Dann wird eben angezeigt, was verbaut ist. :)
 
Oben