Diese neuen 21:9 Monitore an meinem alten MacPro 4.1?

Diskutiere das Thema Diese neuen 21:9 Monitore an meinem alten MacPro 4.1? im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. Eiko

    Eiko Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Ich hätte wirklich Bock auf so einen lang gezogenen Monitor, nicht zuletzt, da meine alten etwas in die Tage kommen.
    Dumm nur, dass ich nur so eine alte NVIDIA GeForce GT 120 in meinem Rechner hab. Versuche diese auszuwechseln, haben in lauten Lüftergeräuschen resultiert, sodass ich es bevorzuge, die Alte weiter zu betreiben.
    Aber kann die das überhaupt mit so nem langen Bildschirm?
    Immerhin, im Moment laufen 2 24" dran, ohne Probleme.

    Ich bin mir sicher, dass ich nicht der Einzige bin, der mit diesen Leinwänden liebäugelt :)
    Also, hat jemand Erfahrungen?

    Freu mich auf Antworten!
    Eiko
     
  2. Paul1983

    Paul1983 Mitglied

    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    210
    Mitglied seit:
    22.01.2014
  3. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    1.591
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Ein 21:9-Monitor mit 2560x1080 ist problemlos möglich, ein Modell mit 3440x1440 sollte mit 50 statt 60 Hz laufen. UHD/4K ist wie gesagt nicht praktikabel, gibt es bei 21:9 soweit ich weiß aber auch nicht.
     
  4. MacMutsch

    MacMutsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.813
    Zustimmungen:
    811
    Mitglied seit:
    11.07.2014
    Ich vermute, dass Du mit Deinem 4,1 keine "grafikintensiven" Sachen machst denn sonst dürfte es mit der GT 120 auch ohne neuem Display schwierig sein..?
    Da sehr viele cMP User ziemlich problemlos aktuellere GPUs in ihren Macs verwenden stellt sich mir natürlich die Frage mit WELCHER Grafikkarte Du die alte NVIDIA ersetzten wolltest und weshalb diese dann zu den erhöhten Lüftergeräuschen geführt hat - denn mit einer entsprechenden neuen GPU kannst Du natürlich so ziemlich jeden Monitor anschliessen - egal ob 21:9 in 2560x1080, 3440x1440 (das sind die 34" Displays), UHD/3840x2160 oder 4K/4096x2160.
    Und davon dann auch noch mehrere ;O)
     
  5. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    1.122
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...ich betreibe gerade einen LG mit 3440x1440 an einer RX480, allerdings in einem Windows-PC. Ich würde auf zwei Dinge achten:

    1. Wo ist der Flaschenhals zu erwarten? Es gibt durchaus Anwendungen, die sind CPU-limitiert (wie z.B. X-Plane, das braucht überwiegend Single-Core-Rechenleistung. Ähnlich ist es z.B. auch mit WoW, wenn Du Schlachtzüge mit sehr vielen Spielern und Mobs darstellen willst. Je mehr, desto mehr Rechenaufwand, auch für die CPU!) Da kann die Graphikkarte so schnell sein wie sie will, wenn sie auf das Fertigberechnen der CPU warten muss. Und das dauert um so länger, je mehr Du - auf einem breiten Bildschirm - darstellen willst. Also schau dir vor irgendwelchen Graphikkarten-Überlegungen an, ob deine CPU die zusätzlichen Inhalte auf der Bildfläche überhaupt packt.

    2. Stichwort Tearing: Ich würde auf gar, gar keinen Fall mehr eine Bildschirm-Graphikkartenkombi verzichten wollen, die Anti-Tearking beherrscht. Bei AMD heisst das FreeSync, bei Nvida G-Sync. Das muss sowohl der Bildschirm als auch die Graphikkarte beherrschen. (Infos: https://www.computerbase.de/2015-03/amd-freesync-im-praxistest/)

    Bei Nvidia funktioniert das bis hoch zu 144 Hz, bei AMD schaltet FreeSync oberhalb der Synchronisationsfrequenz des Bildschirms ab, es sollte daher im Spiel Vsync eingeschaltet sein. G-Sync-Bildschirme sind teuer und können meist 144 Hz, FreeSync-Monitore gibt es häufiger und auch im günstigeren Bereich mit 60 Hz, z.B. mein LG 34UM88-P, der hat sogar Thunderbolt-Schnittstellen, kann vollständig sRGB und hat eine ziemlich geniale Bildqualität...

    ABER: Ich habe keine Ahnung, ob die Mac-Treiber der jeweiligen Graphikkartenhersteller das können, zum Zocken nutze ich Windows und würde auch nichts anderes empfehlen...
     
  6. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    1.591
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Ich glaube ums Zocken geht es eher nicht, sonst wäre die GT120 schon vor langer Zeit rausgeflogen - die war neu schon langsam. :D
    FreeSync / G-Sync gibt es unter OS X leider nicht.
     
  7. Eiko

    Eiko Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Hi alle.
    Nein, ums Zocken gehts bei mir nicht. Meine Kiste steht im Studio, wo ich halt Musik produziere etc, aber auch ab und an mal nach Feierabend Filme schau. Ab und an läuft Photoshop drauf. Dafür tuts die GT120 allemal :)
    Ich kann nicht mehr genau sagen, welche GraKa ich drinnen hatte, es war auf jeden Fall eine deutlich dickere. Hat auf 2 Slots belegt und ein paar Lüfter drauf. Mein Computer ist ziemlich voll gestopft, diverse PCI Karten, die ich nachgerüstet hab. Meine Vermutung ist, dass für die Karte (die sicher mehr Wärme produziert hat als die alte Karte) die Luftzirkulation nicht gereicht hat, weils halt recht voll im Inneren ist, und deshalb das Ding heisser gelaufen ist. Da mag ich aber auch falsch liegen...

    Allerdings kenn ich mich mit der technischen Seite eigentlich gar nicht aus. Bin schon froh, wenn ich den DVI Ausgang erkenn :) Deswegen bitte keine zu technischen Antworten, ich würd sie eh nicht verstehen :)
     
  8. MacMutsch

    MacMutsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.813
    Zustimmungen:
    811
    Mitglied seit:
    11.07.2014
    @Eiko
    Wie ich ja bereits weiter oben geschrieben hatte bin ich alles andere als überrascht, dass Du auf Deinem 4,1 "Musik- bzw. Foto-/Grafikanwendungen" laufen hast die gewöhnlich weniger GPU-Power voraussetzten (oder diese nutzen können) wie dies z.B. bei Games der Fall ist ;O)

    Auch aktuelle Versionen von Photoshop können (LEIDER...) nur sehr bedingt vom einer starken GPU profitieren, die alte GT 120 wird offiziell sogar gar nicht mehr unterstützt (https://helpx.adobe.com/de/photoshop/kb/photoshop-cc-gpu-card-faq.html).
    Ob Deine Musik-App von OpenCL oder CUDA profitieren kann weiß ich natürlich nicht, das wird aber sicher auf der Herstellerseite dieses Programms angegeben sein - bei manchen Anwendungen wie einigen "Video- oder Rendering-Anwendungen" kann eine GPU-Beschleunigung sehr viel bringen.

    Bzgl. der Anschlüsse aktueller GPUs und Displays - eigentlich gibt es aktuell nur 3 Anschlüsse die ab einer gewissen Auflösung und Hz interessant sind:

    display_connectors_0.png

    Die oberen drei Anschlüsse in Ihren aktuellen Ausführungen (plus Thunderbolt welcher wie ein "Mini DisplayPort" aussieht und diesen beinhaltet), dass sind die eigentlich interessanten Anschlüsse (in Zukunft dann auch noch Thunderbolt 3).

    Wenn ich mit dem alten Mac Pro arbeite muß die Grafikkarte eigentlich kaum etwas leisten d.h. sie wird eigentlich nie wirklich warm und die Lüfter müssen auch nicht schnell drehen - aktuelle GPUs haben zudem meist einen "Silent Mode" d.h. unter 60 oder 65 Grad (welche bei der Arbeit bei mir fast nie überschritten wird) bleiben diese Lüfter komplett aus.

    Weshalb bei Dir die (Mac Pro Gehäuselüfter) oder eben die GPU-Lüfter aufgedreht haben bleibst natürlich die Frage, dass die GEHÄUSE-Lüfter nach dem Start durchaus eine ganze Weile aufdrehen, sich aber dann aber auch wieder auf die normalen Drehzahlen einpendeln, ist übrigens bei mir mit anderen GPUs ziemlich normal.

    Bzgl. einer eventuell für Dich und Dein Anwendungsbereich passenden GPU gibt es natürlich wie immer den altbekannten Thread: https://www.macuser.de/threads/der-mac-pro-grafikkarten-thread-ab-mac-pro-1-1-bis-5-1.672360/
     
  9. Eiko

    Eiko Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Hey MacMutsch, danke für die Infos. Guter Input :)

    Aber jetzt mal ganz grundsätzlich, unabhängig von den Anschlüssen, würde die GT120 mit so einem breiten Display grundsätzlich mal zurecht kommen, oder würde ich dann auf der Seite schwarze Ränder sehen? Oder würde es nur flimmern? Oder bliebe der Bildschirm einfach schwarz? Oder wäre alles verzerrt? Oder ruckelig? Oder was würde vermutlich passieren?
    Solange es so läuft, wie bisher, also ohne ruckeln, nur halt breiter, wär ich ja zufrieden. Ich zock ja wie gesagt nicht. Ab und an mal Filme, und ansonsten nur Audioanwendungen (Logic) und Photoshop. Naja und halt Internet und Email, was man halt so macht, aber das zählt wohl kaum :)
    Anschlussseitig ist da ja glaub ich ein Dual DVI und ein mini Display port dran. Adapter gits ja sicher für alles.
     
  10. MacMutsch

    MacMutsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.813
    Zustimmungen:
    811
    Mitglied seit:
    11.07.2014
    Ich habe selbst auch noch eine alte GT 120 welche ich bei ungeflashten PC-Grafikkarten zusätzlich nutze um einen Bootscreen zu erhalten.
    Da ich aktuell meist UHD/3840x2160 oder 4K/4096x2160 Displays nutze weiß ich, dass die olle 120 zumindest UHD mit 30 Hz schafft - wie Fl0r!an bereits ganz richtig geschrieben hatte gehe ich auch davon aus, dass diese Karte die 3440x1440 eines typischen 34" Displays zumindest mit 50 Hz darstellen kann (aus Ermangelung eines solchen solchen Displays kann ich das leider nicht testen.)

    Die Chancen stehen also gar nicht schlecht das es klappt.

    Dennoch würde ich mal auf die Herstellerseite Deiner Musik-App (von der ich ausgehe, dass Du sie häufig und intensiv nutzt?) gehen und nachlesen (oder den Support anschreiben) ob dieses Programm von einer GPU profitiert und wenn JA, in welchem Umfang und ob OpenCL oder CUDA genutzt wird.

    EDIT:
    ------
    Und ja, die GT 120 besitzt einen Mini-isplayport den ich auch für den Anschluß an solch ein Display nutzen würde - Mini-Displayport der Karte auf Mini-Displayport oder Displayport des Monitors.
     
  11. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    1.591
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Aller Voraussicht nach passiert das da:
    Von Adaptern würde ich Abstand nehmen, eine reine DisplayPort-Verbindung ist am saubersten, alles andere macht einen bei Auflösungen >1080p unglücklich.
     
  12. Eiko

    Eiko Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Dann ist es wohl Zeit, das mal auszuprobieren :)

    So weit ich das herausfinden konnte, scheint Logic das wohl nicht zu tun. Aber was bedeutet das nun für mich? Sorry, bin da technisch echt ziemlich unbeleckt :)
     
  13. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.769
    Zustimmungen:
    1.528
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Und genau das funktionierte hier mit einem Mac mini late 2012 und einem LG 3440x1440 nicht - der zeigte dann erst einmal nur 2560x1080. Auch SwitchResX half da nicht. Erst mit einem Thunderbolt-Kabel läuft er am Mac in höchster Auflösung (der LG hat einen Thunderbolt-Eingang). Das scheint aber eher eine Beschränkung des Grafiktreibers zu sein - unter Windows klappt es nämlich.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...