Die Zukunft von macOS mit ARM-Prozessoren?!

gstrauch

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
394
- oh, tolle Akkulaufzeit
- alles fluppt schön und es läuft auch mal ein Spielchen was auf dem Mini oder Air bisher nicht war
- Leise, Ruhe, Frieden... Sen Stimmung statt Lüftergeheule und die Frage ob es gleich abhebt
- oh sch... mein Windows läuft nicht
- Kundentermine dauern nur ein paar Stunden, 99% an der Steckdose
- Spiele interessieren mich nicht. Aus dem Alter bin ich raus
- weder bei meinem Dell noch bei meinem MBP 2015 läuft der Lüfter - nur mal zwischendurch vielleicht im Sommer. Wenn dann, hat mich noch nie gestört
- Im Business-Umfeld ist Windows gesetzt! Ob das jetzt lokale Software ist oder Plugins / AddOns von Cloudsoftware ... Win wird einfach bleiben.

Deswegen einen bewährten i7 und kein neues Produkt wie M1. Zwischenzeitlich weiß man ja, dass Early-Adopter Beta-User sind und dafür auch noch viel Geld ausgeben. Über Virtual Box habe ich dann das Win-Zeug laufen.

Da bei mir eben aktuell ein Kauf ansteht, wäge ich ab.

Apple MacBook Pro 13,3" 2020 Core i7 2,3/16/512 GB Touchbar Space Grau BTO

ist mein aktueller Favourit!
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.491
Das war von mir allgemein geschrieben, wie M1 und 0815 User zusammenpassen.

Virtual Box... die lahme Schnecke? Ich leg dir mal VM Ware nahe, gibts mittlerweile kostenlos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

gstrauch

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
394
Das war von mir allgemein geschrieben, wie M1 und 0815 User zusammenpassen.

Virtual Box... die lahme Schnecke? Ich leg dir mal VM Ware nahe, gibts mittlerweile kostenlos.
VM-Ware nutze ich auch - hauptsächlich am Dell
Gelegentlich kommt es vor, dass ich virtuelle Maschinen vorbereite und diese auf Stick mitnehme zum Kunden. Da richte ich mich natürlich an die Vorgaben des Kunden.
 

Dtfahrer

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.05.2020
Beiträge
47
funktioniert Microsoft Teams bei dem M1 MacBooks ?? Hat da jemand Erfahrungen?
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.817
funktioniert Microsoft Teams bei dem M1 MacBooks ?? Hat da jemand Erfahrungen?
Trotz Rosetta 2 läuft Teams auf meinem M1 Air besser als auf meinem iMac. Die CPU-Last ist interessanterweise bedeutend niedriger als am iMac oder MacBook.

Edit: wenn ich so drüber nachdenke ist das wohl der Satz, der meine Erfahrungen der vergangenen drei Tage am besten zusammenfasst: die CPU-Last ist interessanterweise bedeutend niedriger als am iMac oder MacBook, egal was ich mache.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever, PowerCD, Madcat und 2 andere

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.162
Microsoft Teams hatte ich neulich auf meinem uralt-iMac 2011 mit ElCapitan ohne Probleme laufen ...
mit ca. 50 Teilnehmern ... ist keine große Herausforderung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und mj

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.546
Sehr interessant! Mal gespannt was daraus wird:
As for Windows running natively on the machine, "that's really up to Microsoft," he said. "We have the core technologies for them to do that, to run their ARM version of Windows, which in turn of course supports x86 user mode applications. But that's a decision Microsoft has to make, to bring to license that technology for users to run on these Macs. But the Macs are certainly very capable of it.
Für Apple-Verhältnisse auf jeden Fall eine ziemlich offene Antwort.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn und apvar

LeoAha

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
170
Für Apple-Verhältnisse auf jeden Fall eine ziemlich offene Antwort.
Durchaus! Man darf aber auch nicht vergessen: Dass man auf Macs ja zur Not auch immer noch Windows nutzen kann, ist für viele ein Kaufargument. Und Apple ist in einer dankbaren Position... „Wir haben nur unsere neuen Prozessoren verbaut und bieten die Möglichkeit, Windows zu nutzen. Wenn Microsoft es nicht hinkriegt eine Version zur Verfügung zu stellen, ist das nicht unser Problem“ ;)
 

apvar

Mitglied
Mitglied seit
03.01.2010
Beiträge
425
Was mir im Moment auffällt ist, wieviele VP von Apple irgendwelche Hintergrundgespäche führen. Navh den Keynotes. Als wenn Apple das Gefühl hat noch das eine oder andere erklären zu müssen, abseits der Hochglanzvideos. War vor einigen Jahren deutlich weniger der Fall
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.149
Wenn Microsoft es nicht hinkriegt eine Version zur Verfügung zu stellen, ist das nicht unser Problem“
Nach allem, was ich von ARM und den Konfigurationsmöglichkeiten verstanden habe, würde aber die aktuelle ARM-Distribution von MS gar nicht ohne Anpassungen auf einem M1 laufen. Es müsste also schon ein spezielles "Windows for M1" her. Warum sollte MS das bauen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.793
In dem Artikel wird Unified Memory wieder als Kerntechnologie für die Chips genannt. Ich bin wirklich gespannt, wie sie das mit der notwendigen Flexibilität für größere Ausbaustufen umsetzen werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ma2412

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.585
Hm ... dann wärst für immer auf die Apothekerpreise festgenagelt was den RAM betrifft.
Aber gut, im "Normalfall" können sich User, welche das Mehr an RAM benötigen, das natürlich leisten. Ob man es will steht auf einem anderen Blatt.
 

apvar

Mitglied
Mitglied seit
03.01.2010
Beiträge
425
Hm ... dann wärst für immer auf die Apothekerpreise festgenagelt was den RAM betrifft.
Aber gut, im "Normalfall" können sich User, welche das Mehr an RAM benötigen, das natürlich leisten. Ob man es will steht auf einem anderen Blatt.
Wobei, wenn ich das richtig verstanden habe, Du für das gesamte System weniger RAM brauchst. Da ja das dauernde umkopieren entfällt. Aus der Zelle aus der ich kopiere ist ja der Speicher belegt und in dem Zielspeicher, wo die Daten hin sollen, ja auch.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.585
Ja, aber bedenkt vielleicht auch mal dass es Leute gibt die mehr als 8 oder 16GB brauchen.
AS ist kein Wunderding ... und der Wunsch nach RAM selbst ist nichts was einzig daraus entstanden wäre, weil so verschwenderisch damit umgegangen wird.
 

PowerCD

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
670
Da sehe ich auch das derzeit größte Problem des M1. Bei einem M2 wird es sicher 32 oder 64GB Versionen geben.
Ich könnte mir aber auch vorstellen das Apple einen Rechner mit mehr als einem M1 raus bringt. Das wäre jedenfalls eine spannende Architektur.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.585
Das wär dann spannend, wenn sie nebst der CPU auch die GPU, RAM und Neural Engine sinnvoll linken könnten.
Multi-Sockets für CPUs gibts ja schon ewig und hatte Apple ja selbst lange genug im Einsatz
 
Oben