Die Zehn Gebote

Diskutiere das Thema Die Zehn Gebote im Forum MacUser Bar

  1. Pamela

    Pamela Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Die Zehn Gebote – Grundregeln für ein leben ohne Bedrohung und Gewalt, quasi eine kleine Soziallehre über eine funktionierende Gesellschaft, oder ein veraltetes Regelwerk?

    Eure Meinung interessiert mich.



    1. Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

    2. Du sollst Dir kein Bildnis machen.

    3. Du sollst den Namen des Herren, Deines Gottes, nicht mißbrauchen.

    4. Du sollst den Feiertag heiligen.

    5. Du sollst Deinen Vater und Deine Mutter ehren.

    6. Du sollst nicht töten.

    7. Du sollst nicht ehebrechen.

    8. Du sollst nicht stehlen.

    9. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider Deinem Nächsten.

    10. Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Haus, Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was Dein Nächster hat.
     
  2. heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Beiträge:
    14.001
    Zustimmungen:
    305
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Das zeigt den Werteverfall in unserer Gesellschaft.
    Es scheint niemanden zu interessieren.
     
  3. Dom8

    Dom8 Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.01.2005
    tja, heutzutage halten sich nur noch wenige menschen dran...

    das sind ja übrigens die alten 10 gebote, bevor Luther sie verändert hat (2.gebot rausgestrichen, letztes aufgesplittet)
     
  4. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.236
    Zustimmungen:
    180
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Ich denke, dass die 10 Gebote nach wie vor ihre Gültigkeit haben, aber wahrscheinlich auch nur, weil sie auch an Gesetze gekoppelt sind (die meisten zumindest).

    Welchen ich nicht ganz zustimmen kann sind:

    1.) Da ich diese Unterwürfigkeit nicht mag und auch nicht wirklich an Gott glaube. Für mich sind Götter eher meine Eltern oder Menschen die großartiges geleistet und die Welt verändert haben (nachweislich).

    2.) Ich bin Naturwissenschaftler. Ich muss mir von allem ein Bild machen was mich betrifft.

    .
    .
    .

    10.) Ein gesunder Neid fördert das Zusammenleben und spornt dazu an, genauso viel oder mehr zu haben als mein Nächster. In der heutigen Zeit also nicht mehr wirklich gültig denke ich.

    So long
    Artaxx
     
  5. Sergeant Pepper

    Sergeant Pepper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.462
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.05.2004
    Den Geboten 5-10 kann ich bedingungslos zustimmen.

    Für mich stellt eher die Verfassung eines demokratischen Landes das Regelwerk da.
     
  6. heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Beiträge:
    14.001
    Zustimmungen:
    305
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Quasi Gott rausgestrichen.
     
  7. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.236
    Zustimmungen:
    180
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Etwas das man nicht wissenschaftlich beweisen kann existiert für mich nicht. Ich kann daran glauben, aber nur weil ich daran glaube füge ich mich nicht seinen Regeln (zumindest nicht zu 100%).
     
  8. bebo

    bebo Mitglied

    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Die 10 Gebote sind eine Mischung aus Ethik, Moral und religiösen Vorgaben. Was soll sich an solch allgemein formulierten Regeln verändern? Schlimm ist nur, wie mache dieser Regeln oder Stellen aus der Bibel vom Vatikan ausgelegt werden und ex cathedra den Gläubigen vorgesetzt werden, die diese dann befolgen müssen, um nicht zu sündigen.
    Beispiel: Der Priester, der keine Kondome mehr verteilt handelt zwar i.S. des Vatikans richtig, begeht jedoch ein schweres Vergehen gegen die Moral, da er Menschen verrecken lässt, nur weil ihm die Weisungen und Traditionen der Kirche wichtiger sind als die Moral.
     
  9. tobnicht

    tobnicht Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    04.12.2003
    ich denk die zehn gebote sind ein geschenk gottes an uns.

    man bedenke:

    (ab 4.) ... DU sollst deine zeit zum ruhen habe (die leute haben von
    früh bist spät geschuftet!)

    ... DU sollst nicht getötet werden.
    ... niemand soll mit DEINER frau/DEINEM mann die ehe brechen.
    ... usw.

    eigentlich geht es nur um unsere liebe zu gott, seine zu uns
    und um die dem nächsten gegenüber.

    ich galube daran, und das gibt mir echten halt im leben.

    wie bist du auf die frage gekommen? hast gerade 2.Mose gelesen?
     
  10. Saski

    Saski Mitglied

    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Schade, dass sich die Kirche nur an die Unsinnigen hält (1 bis 4)

    Nachtrag: http://www.jhuger.com/
    Die Geschichte ist sooo wahr ...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...