Die Marke Apple - männlich oder weiblich?!

I

Isa23

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2006
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe Apple Fans,

ich arbeite gerade an einem Schulprojekt zu einem Produkt von Apple. Während der Marktforschung stellte unsere Projektleiterin uns die Frage, ob Apple eher eine weibliche oder eine männliche Marke ist und warum?! Ich würde auf jeden Fall das männliche Geschlecht angeben, aber warum?!
Fällt euch etwas ein?!
Freue mich auf eure Antworten!
 
screamingvinyl

screamingvinyl

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.01.2006
Beiträge
2.569
Punkte Reaktionen
66
Also ich find Apple eher metrosexuell...





:p
 
chris25

chris25

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
5.708
Punkte Reaktionen
2.408
Technikmarken, außer von Bügeleisenherstellern, sind generell männlich ;) Aber wie screminvinyl sagt, versucht Apple wohl ein bisschen davon wegzukommen. z.B. das iBook, MBP.

Aber auch in den neuesten Spots ("I am a PC, I am a Mac") wird der Mac (o.k. != Apple, aber doch prägend fürs Image) als junger Mann dargestellt.
 
Altivec

Altivec

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.05.2006
Beiträge
1.301
Punkte Reaktionen
56
Isa23 schrieb:
Ich würde auf jeden Fall das männliche Geschlecht angeben, aber warum?!

Um das überzeugend zu dokumentieren, solltest Du zur nächsten Stunde ein buntes G3 Handtaschen-iBook mitbringen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Altivec

Altivec

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.05.2006
Beiträge
1.301
Punkte Reaktionen
56
Nachdem was man so hört, schrauben und schwitzen mehr Leute am PC... Also sind DOSen-Rechner richtige Männercomputer ;)
 
midroth

midroth

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
1.301
Punkte Reaktionen
31
Da "THE" keinem Geschlecht zugeordnet werden kann, müssen wir auf den deutschen Apfel zurück greifen.
Also "DER Apfel", ergo männlich.
 
Margh

Margh

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.03.2004
Beiträge
2.238
Punkte Reaktionen
88
Laut Bastian Sick hängt das Geschlecht auch davon ab, wofür der Name steht.

Bifi steht letztendlich für eine Salami. Also DIE Bifi.
Ariel, Omo, Dash, Persil stehen für DAS Waschmittel.
(vgl. hierzu S. 19ff.)

Ich würde ja fast sagen, das Wort Apple steht nicht für DEN Apfel, sondern eher für DAS Computerunternehmen.

Bin also auch dafür, dass Apple sächlich ist. Aber eigentlich ist das ja wurscht, denn man verwendet ja nie einen Artikel mit der Firmenbezeichnung. Denn letztendlich ist es ja ein Eigenwort. Bei Produkten sieht das ja wiederum anders aus, wie man an den Beispielen von Bastian gesehen hat.
 
tapatim

tapatim

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.08.2005
Beiträge
1.644
Punkte Reaktionen
356
screamingvinyl schrieb:
Also ich find Apple eher metrosexuell...:p


dem stimme ich zu! allerdings hieß einer der ersten apple-rechner 1983 LISA, benannt nach steve jobs tochter


sagt

tapa
 
chris25

chris25

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
5.708
Punkte Reaktionen
2.408
Es geht der Threaderstellering nicht primär um die Frage nach dem grammatischen Geschlecht, sondern darum, wie die Marke "Apple" empfunden wird.
 
Margh

Margh

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.03.2004
Beiträge
2.238
Punkte Reaktionen
88
tapatim schrieb:
dem stimme ich zu! allerdings hieß einer der ersten apple-rechner 1983 LISA, benannt nach steve jobs tochter

...womit wir wieder beim Produkt wären, nicht bei dem Unternehmen ;)
 
st34Lth

st34Lth

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2004
Beiträge
1.598
Punkte Reaktionen
83
Margh laut deiner definition hatte ich gesagt "Der Mac bzw. Der Computer"
also Apple = männlich

regards, Domi

p.s. oder Die Firma Apple? :)
 
Margh

Margh

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.03.2004
Beiträge
2.238
Punkte Reaktionen
88
st34Lth schrieb:
Margh laut deiner definition hatte ich gesagt "Der Mac bzw. Der Computer"
also Apple = männlich

regards, Domi

Nochmals:
...womit wir wieder beim Produkt wären, nicht bei dem Unternehmen ;)
 
Altivec

Altivec

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.05.2006
Beiträge
1.301
Punkte Reaktionen
56
Ich denke es geht hier weniger um den Begriff als um die Marke im Sinne des Marketing. Und da erkenne ich auch deutliche weibliche Anteile.

Männlich: Auf jeden Fall die in den Kampagnen immer wieder klar postulierte Dominanz der PowerPC-Rechnerarchitektur gegenüber der PC/Intel-Welt. Von Supercomputern war da die Rede, von kaum zu bändigender Leistung.

Weiblich: Da sehe ich Designmerkmale, die die eigentlich schnöde Technik zu einem sehenswerten Einrichtungsgegenstand mit dekorativem Charakter erheben. Außerdem die auf Einfachheit ausgelegte Bedienung, die sich dem männlichen Basteltrieb frech entgegenstellt.

Übrigens: Willkommen Isa, das sage ich mal als selbst erst frisch (nicht zum Mac aber zum Forum) hinzugekommener.
 
midroth

midroth

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
1.301
Punkte Reaktionen
31
Margh schrieb:
Nochmals:
...womit wir wieder beim Produkt wären, nicht bei dem Unternehmen ;)
Das Produkt ist das Unternehmen! :D Oder das Unternehmen das Produkt?
 
schronzy

schronzy

Mitglied
Dabei seit
23.03.2006
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
1
Nach meinem Empfinden platziert sich Apple weder explizit männlich noch weiblich bzw. würde ich es nicht eindeutig zuordnen wollen.
Apple legt meiner Meinung nach mehr Wert auf Attribute wie "cool, vielseitig, überlegen, jung, frisch, innovativ,..."
Der iLife (I am a PC, I am a Mac) als auch der Intel Inside (" ... man stelle sich nur einmal die Möglichkeiten vor") Werbespot sind IMHO ganz gute Beispiele dafür.

Sollte sich die Frage aber "nur" auf das Genus beziehen: Ich benutze das Wort "Apple" im Maskulinum.
 
Stanley Beamish

Stanley Beamish

Mitglied
Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
6
das apfel ?? mein german ist different :)
 
Fuchsfee

Fuchsfee

Mitglied
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
0
Ich tendiere auch zum Männlichen für Apple. Mag sein, dass das aber nur meine subjektive Präferenz ist. Aber am Tipp von der Metrosexualität ist definitiv was dran. ;)
 
J

-jez-

Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
340
Punkte Reaktionen
0
Ich seh Apple auf jeden Fall als weiblich. Dieses softe, weiche Design, das freundlich nette MacOS... alles eindeutig feminine Merkmale. Metrosexuell find ich PC Notebooks mit einem XP, das auf OSX macht. Das ist definitiv verdächtig.
 
Willeswind

Willeswind

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.06.2005
Beiträge
5.523
Punkte Reaktionen
1.002
Die Bestimmung von Markenpersönlichkeiten (wovon das Geschlecht eine ist) ist nicht ganz so einfach wie beim Menschen.
Die menschlichen Persönlichkeitsmerkmale sind in sich determiniert, z.B. messbare Werte wie Alter oder Größe, oder sind definierbar relativ zum sozialen Kontext (Verhalten, moralische Werte, etc).
Markenpersönlichkeit sind jedoch durch den persönlichen Kontakt mit der Marke definiert, werden also individuell festgelegt. Was nichts anderes heißt, als das jeder eine Marke -abhängig vom eigenen Standpunkt- anders wahrnehmen kann.
Um eine allgemeingültige Markenpersönlichkeit zu schaffen, also eine, die von der gesamten Zielgruppe akzeptiert wird, sollte die Marke die typischen Charaktermerkmale des Nutzers übertragen bekommen.

Also, Mehrzahl der Macuser sind
-intelligent,
-trendbewusst,
-wohlhabend,
-…,
-…,
-männlich.

Wie schafft man es nun, die Markennutzereigenschaften auf die Marke zu übertragen?
Über Werbung: Das OS wird in der aktuellen Werbung durch einen jungen Mann dargestellt.
Der Offsprecher bei (fast) allen Applewerbungen ist männlich.
Die in der Werbung gezeigten User sind i.d.R. Männer.
Aber auch über das personelle Aushängeschild des Unternehmens. Und Apple wird definitiv nicht über eine weibliche CEO oder Pressesprecherin oder was auch immer dargestellt - sondern immer über Steve, definitiv männlich.
Weiterhin können Markenpersönlichkeiten über Verpackung etc. erzeugt werden. Und nur weil die Packung schlicht und einfach ist, muss sie nicht unbedingt weiblich sein… ;)

Zusammenfassung: Apple ist männlich, da das Gros der Nutzer ebenfalls männlich ist. Die Marke Apple wird in der Werbung fast ausschließlich durch Männer repräsentiert.

Die Marke Apple symbolisiert den modernen, lifestyleorientierten jungen Mann, von dem sich viele Frauen angezogen fühlen.


Edit: @Isa: Willkommen bei macuser! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
J

-jez-

Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
340
Punkte Reaktionen
0
Willeswind schrieb:
[rezitiert Marketingbla...]

Als ob Männer modern oder gar lifestyleorientiert wären, was du meinst ist der klassische "Metrosexual Way of Life" ;)
 

Ähnliche Themen

Nutzloser
Antworten
114
Aufrufe
5.274
BlurCore
BlurCore
1
Antworten
2
Aufrufe
290
swapbenny
swapbenny
A
Antworten
23
Aufrufe
565
tocotronaut
tocotronaut
BlurCore
Antworten
1
Aufrufe
311
Samson76
Samson76
Oben