1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Die Dunkle Seite ... des Apfels.

Diskutiere das Thema Die Dunkle Seite ... des Apfels. im Forum MacUser TechBar.

  1. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.209
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.545
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Da hast Du schon recht. Ich meinte das anders:

    Wenn ich feststellen soll ob ein Netzteil in einem Mac defekt ist dann soll ich es tauschen.

    Ich bekomme noch nicht mal Spannungswerte der Anschlüsse oder einen Hinweis wie ich es fremdstarten kann zum Abklären ob es nicht will oder nicht kann.

    Das kann ich mir teilweise erarbeiten, aber das ist doch keine Unterstützung eines Herstellers für seine Service Techniker.

    Ich bin in einem anderen Bereich Service Techniker und weiss wie effiziente Herstellerdokumentation aussieht.

    Topaktuell (na gut für mich) die Logic Board Serienausfälle vom Mac Pro 2009 wo der Mac entweder gar nicht startet oder abschaltet. Da bin ich gerade dran eventuell das Board reparieren zu können.

    Mit Schaltungsunterlagen wär das schon lange gegessen :-/

    Das Apple Serive Manual hab ich natürlich, aber da steht nix zielführendes.
     
  2. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.743
    Zustimmungen:
    3.026
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Ich möchte gerne wissen wie Rossman an die Schaltpläne gekommen ist.
     
  3. iPhill

    iPhill Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.806
    Mitglied seit:
    26.02.2011
  4. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.209
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.545
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Die kannst Du googeln, hab ich mir auch gleich weggesichert.

    Keine Ahnung wer die geleakt hat, kommen in jedem Fall vom Hersteller und sind nicht reverse engineering.
     
  5. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    1.105
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Beim XPS 15er 9570 geht es definitiv. Weiß jetzt nicht ob es beim 15er schon ein aktualisiertes Modell gibt.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=uXxXa_beXc4

    https://www.crucial.de/deu/de/upgrade-kompatibel-mit/Dell/xps-15-(9570)



    Beim 13er gehts wohl schon ab 2018 nicht mehr. Die SSD lässt sich aber bei den 13ern auf jeden Fall auch in den ganz aktuellen Modellen wechseln.
     
  6. astrophys

    astrophys Mitglied

    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    06.03.2008
  7. iPhill

    iPhill Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.806
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Das bestreitet niemand. Und es wäre toll, wenn Apple künftig auch auch wechselbaren RAM und Standard-Blades zurückgreifen würde; wenngleich das ziemlich sicher Träumerei bleiben wird, der T2 und die damit einhergehende vermeintlich höhere Sicherheit für die User sprechen dafür.
    Ge*l. :o :D
     
  8. horado

    horado Mitglied

    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    29.10.2007
    Die plausible Erklärung für Apples Preise ist ja ganz offensichtlich deren Gesamtpaket aus Hardware, Software (OS, Office, Mail usw.) und sonstige Dienste. Und natürlich nicht zuletzt gutes Marketing.
     
  9. giesbert

    giesbert Mitglied

    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    695
    Mitglied seit:
    15.12.2004
    Genau. Während Dell ja partout Verluste machen will.
     
  10. horado

    horado Mitglied

    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    29.10.2007
    .
     
  11. horado

    horado Mitglied

    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    29.10.2007
    Du solltest nicht nur den ersten Satz meines Kommentars lesen und zitieren, sondern mindestens auch den nachfolgenden, dann hättest du leicht erkennen können, was ich sagen wollte. :)

    Edit: Übrigens, Apples Marketingstrategie kann aus verschiedenen, auf der Hand liegenden Gründen eben nicht von DELL 1:1 übernommen werden.
     
  12. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    1.105
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Apple hatte schlicht und ergreifend das Glück, dass es über Jahre hinweg eine treue Kundschaft an sich binden konnte die recht lange die aktuelle Entwicklung klaglos mitgemacht hat. Nicht zuletzt sind das oftmals Leute aus dem produktiven/kreativen Bereich, die nun oftmals mit langem Gesicht dastehen wenn die Pro Geräte mal wieder kleiner und schmaler statt leistungsfähiger werden. Dazu kam, dass die Produkte zwischenzeitlich eher als Lifestyle-Produkte zu sehen sind, ganz andere Zielgruppe. DAs MacBook Pro 16 ist da ja eine lobende Ausnahme, man darf hoffen, dass es so weitergeht.

    Das super Gesamtpaket war noch vorhanden, als man bedenkenlos ein MacOS Upgrade einspielen konnte. Mittlerweile ist da ja allergrößte Vorsicht geboten...
     
  13. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.333
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Die meisten User brauchen anscheinend nicht diese immense Leistungsfähigkeit
     
  14. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    12.132
    Medien:
    63
    Zustimmungen:
    13.568
    Mitglied seit:
    01.01.2007
    Du das verstehen hier leider nur die wenigsten;)
     
  15. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    1.105
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Sagte ich ja. Lifestylefraktion...

    Ich denke es gibt aber durchaus Leute die mit den Geräten auch arbeiten und in der Lage sind die Leistung abzurufen. Man darf halt nur immer nicht von sich auf andere schließen;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...