Die Dunkle Seite ... des Apfels.

Diskutiere das Thema Die Dunkle Seite ... des Apfels. im Forum MacUser TechBar.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.811
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    ich habe nicht "zur Not verklagt werden" geschrieben. Ich zitiere nochmal meinen Satz:
    "könntest Du sie im extremsten Fall dafür verklagen"

    Extremer Fall = sie machen was völlig anderes als ggü. dem Anleger kommuniziert.
     
  2. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    1.084
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Glaubt irgendwer ernsthaft, dass Apple eine Billion wert wäre, wenn Jobs die letzten Jahre CEO wäre ?
     
  3. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.665
    Zustimmungen:
    4.554
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Glaubst du, Cook hätte das iPhone und das iPad auf den Markt gebracht?
     
  4. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.653
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.162
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Dann zitier dich bitte richtig:

    Das ist sehr eindeutig, damit sagst du wenn ein Unternehmen, an dem man beteiligt ist, vorsätzlich nicht den maximalen Profit macht, kann man sie im Extremfall verklagen. Du sagtest da nichts davon, dass man sie verklagen kann, wenn sie was völlig anderes machen als kommuniziert wurde.
     
  5. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.811
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    .....
     
  6. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1.068
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Im Übrigen ist die Ausgabe von Aktien ja nicht an irgendwas gebunden. Bei der Ausgabe von Aktien wird ja nicht erläutert, für was das Geld konkret verwendet wird. Man erwirbt als Inhaber schlicht einen bestimmten Anteil am Unternehmen.

    @JeZe Und wenn Apple mit dem Geld dann doch eine Bananenplantage eröffnen will werde ich das kaum nachvollziehen können. Und dann hätte ich gerne einen Beleg, nach welcher Rechtsgrundlage ich Apple dafür verklagen könnte und wie ich den Geldfluss einzelner Aktienverkäufe nachvollziehen kann
     
  7. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.811
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Ev. erinnerst Du Dich, dass es in dem Zitat auf das ich geantwortet habe darum ging, dass Apple doch Fairphones produzieren könnte? Übrigens kannst Du zu jeder Zeit ein Unternehmen verklagen - das sagt ja noch nichts darüber aus, ob die Klage Erfolg hat. Die entsprechenden Maßgaben findest Du im Wertpapierhandels-Gesetz: https://www.gesetze-im-internet.de/wphg/

    Ein aktueller Fall, wo Anlegern Schadensersatz zusteht, ist z.B. VW. Erfolglos wurde hingegen seinerzeit die Telekom verklagt.

    Ansonsten empfehle ich mal Apples 10K-Report für Anleger durchzulesen, dann wird auf viele Dinge eingegangen, über die hier auch spekuliert wird. Interessant sind vor allem die Abschnitte "Supply Of Components" und "Risk factors". https://s2.q4cdn.com/470004039/files/doc_financials/2019/ar/_10-K-2019-(As-Filed).pdf
     
  8. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    668
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Unter Cook hätte Apple erst gar keine Produkte gehabt, die ihnen die Marktanteile erschlossen hätten, die man braucht, um überhaupt "eine Billion wert" zu werden.

    Mag ja sein dass Cooks Strategien besser funktionieren, wenn es um kurzfristige (=sichtige) Gewinnmaximierung geht. Langfristig werden sie Apple seine (ehemaligen) Alleinstellungsmerkmale kosten. Von der "gefühlten Unternehmensethik" einmal abgesehen. Da ist Apple inzwischen ja durchaus mit Läden wie Microsoft oder der Telekom in einem Atemzug zu nennen. Das war auch irgendwann mal anders.
     
  9. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    1.084
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Ob das kurzfristig ist, das kannst Du nur vermuten.....
     
  10. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.665
    Zustimmungen:
    4.554
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Aber was weltbewegendes kam nach dem iPhone und iPad auch nicht mehr raus.
     
  11. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    1.084
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Stimmt, muss man abwarten....
    Das Hardwaregeschäft rückt immer weiter in den Hintergrund
     
  12. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    668
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Das Ende zeichnet sich doch - Stichwort iPhone-Verkaufszahlen - aktuell schon ab.
     
  13. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    668
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Wenn es unter Cook irgendwelche tatsächlich "innovativen" Projekte gab (mir fällt jetzt keines ein), dann gab es sie nicht wegen Cook, sondern bestenfalls trotz Cook. Was man aus dem Umfeld des Weggangs von Ive liest, lässt allerdings eher auf Lähmung, Demotivation bis Verzweiflung in der Design-Unit schließen. Und die Präsentation des 2019er Pro, die tatsächlich eher wie die Vorführung einem staunenden Kunden gegenüber wirkte, passt da perfekt ins Bild.
     
  14. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    668
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Sorry, ich glaube, da kann man jetzt lange warten.

    Jobs lebt nicht mehr und Ive hat keinen Bock mehr.
     
  15. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    1.084
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Ich kann mir nicht vorstellen das die Zukunft in Computern oder Handys liegt.
    In Dienstleistungen !
    Siehe Amazon, Ebay, Facebook, Alibaba....
    Das macht der TimCook schon richtig...und nicht umsonst ist Apple eine Billion wert....
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...