Die AirPods Pro sind da...

oli

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2002
Beiträge
1.531
Dann Klär mich doch auf.
s. #754
…es scheint einen techn. Defekt zu geben, weswegen der Test dann auch nicht mehr funktioniert – jedenfalls die o. g. Folgen hat.
Der Unterschied in der Übertragung von Trittschall (auch in einigen weiteren Erfahrungsberichten) ist enorm…

s. a. https://forums.macrumors.com/thread...ne.2208392/page-5?post=28013021#post-28013021:

After exchanging the APpro the second time because: first passing seal-test then after more than 1 week failing first 1 than both AP I found out:

The bone-conduction is less on the new ones. When I walked to the Apple-Store with the "old" ones I could hear the footfall(sound) like with common inEars. On the way back from the Store with the "new" ones the footfalls where not noticable!


It seams that the internal technic/micros that are responsible to avoid bone-conduction


->An inward-facing microphone listens inside your ear for unwanted sound, which is also eliminated with anti-noise.


-> and also the inner adaptation to the geometry of your ear and the fit of the ear tips


tend to fail after some time.


The seal-test is only the indicator of the truely defect.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

henneschh

Mitglied
Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
89
Und das tritt "auf einmal auf", weil der Seal Test nach Wochen negativ ist weil die Mikrofone ausfallen? oder was ist das Problem?
 

MarcNRW

Mitglied
Mitglied seit
22.04.2015
Beiträge
970
Ich werde meine Pro's leider (am besten zu Weihnachten) verschenken müssen. Also ich finde sie nach wie vor super. Sie haben einen für so kleine "Dinger" wirklich guten Sound und das ANC funktioniert auch wie gewünscht. Nur, ich kann die Dinger leider nicht lange in meinen Ohren tragen ohne das meine Gehörgänge nach einiger Zeit gereizt und jetzt sogar entzündet sind. War beim HNO und er hatte auch gleich die kleinen In-Ears als Ursache festgestellt - ne andere Ursache kann es gar nicht geben, so sagt er. Er rät mir zu Kopfhörern, die über die Ohren getragen werden, also Over-Ears.

Hab mir jetzt einige angehört. Bose 700er, Sennheiser Momentum True Wireless, B&O Beoplay H9, Sony MDR 1000x und die Beats Studio 3.

Alle haben, nach meinem Empfinden, einen tollen Klang. Da tut sich nicht wirklich viel. Auch finde ich, nach testen der ganzen Kopfhörer, das sie passiv schon so gut abdichten, das ein ANC nicht unbedingt notwendig wäre - aber alle haben es nun mal.

Momentan tendiere ich stark zu den Beats Studio 3 Wireless, weil ich sie nicht nur "musikalisch" ganz ansprechend finde, sondern sie auch noch optisch einiges hermachen. Hier hinken die anderen Kopfhörer leider was hinterher.

Habt ihr noch nen Tipp für mich?

Tja, schade um die Pro's. Die sind wirklich gut... aber ich glaube meine Ohren sind einfach nicht für In-Ears gemacht :)
 

oli

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2002
Beiträge
1.531
Und das tritt "auf einmal auf", weil der Seal Test nach Wochen negativ ist weil die Mikrofone ausfallen? oder was ist das Problem?
Apple hat offenbar über das nach Innen gerichtete Mikrophon einen Weg gefunden, dem Trittschall entgegen zu wirken. Wenn das versagt, wird der Trittschall (wie bei üblichen inEars) wieder hörbar, so wie bei meinen ausgetauschten. Der seal-test ("passtest" über Einstellungen usw.) ist dann ebenfalls negativ, also ein Indiz für den Defekt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BikerToni

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.483
Jetzt wird’s spannend ob das ein Hard- oder Softwarefehler ist ...
 

SimpleText

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
167
Habt ihr noch nen Tipp für mich?

Tja, schade um die Pro's. Die sind wirklich gut... aber ich glaube meine Ohren sind einfach nicht für In-Ears gemacht :)
Ich bin mit meinen Marshall Major III ganz happy. Unter 100 Euro und der Klang für meine Zwecke genau richtig. Akku hält ewig.

P.S. Sehe gerade, ich habe noch die alten Major II. Die III sollen klanglich noch etwas besser sein.
 

win2mac

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.298
Ich bin mit meinen Marshall Major III ganz happy. Unter 100 Euro und der Klang für meine Zwecke genau richtig. Akku hält ewig.

P.S. Sehe gerade, ich habe noch die alten Major II. Die III sollen klanglich noch etwas besser sein.
Nur sind das keine Over-Ears, wie vom HNO empfohlen
 

DeeJay85

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
25
Soo die "neuen" Airpods Pro sind gestern angekommen und voller Vorfreude eben telefoniert und wieder ein Knacken ^^ … Ist irgendwie bekannt, dass seit IOS13 bei BT Probleme bestehen? Würde mich mal interessieren ob noch wer das Problem hat … Habe von Handy auf Handy telefoniert
 

win2mac

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.298
telefoniere täglich damit und kein Knacken
 

DeeJay85

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
25
nutzt du auch ein IPhone 11 Pro mit IOS 13.2.3 ? Was auch noch interessant wäre, welche Hardwareversion haben dein AirPods Pro? Meine haben laut Info 1.0.0
 

SimpleText

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
167
Nur sind das keine Over-Ears, wie vom HNO empfohlen
Das sollte für MacNRW egal sein, denn es geht ja um die Reizung der Gehörgänge, wenn da etwas drin ist (bin da auch empfindlich), also Hauptsache keine In-Ear. On-Ear und Over-Ear sollte da keinen Unterschied machen, kann mich aber natürlich auch täuschen.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Also bei mir weiterhin keinerlei Probleme mit Trittschall und dem Passtest.

Ich hatte übrigens vorgestern ein Telefonat mit dem Service bzgl. des Austausches wegen der gelegentlichen BT-Aussetzer. Da hatte ich vielleicht einen "kompetenten" Mitarbeiter an der anderen Seite. Am Ende meinte er, er würde einen Austausch veranlassen. Bekommen hab ich aber eine Reparaturaufforderung von Apple per Email, mit dem Hinweis 198,- € zu zahlen. Das kann doch wohl nicht ganz korrekt sein, oder?

Seine "Kompetenz" stellte der Mitarbeiter übrigens unter anderem dadurch unter Beweis, dass er mich fragte, ob Stuttgart in Nordrhein-Westfalen läge. ;) Auf meine Antwort "Nicht so ganz" meinte er nur, dass er aus Norddeutschland käme. Daraufhin habe ich ihn gefragt, ob das denn in Deutschland läge. :p By the way, ich komme selbst aus Norddeutschland.

Ach so, ich tendiere übrigens dazu, meine AirPods Pro doch nicht austauschen zu lassen. Sie funktionieren ansonsten super und da das BT-Problem beide AirPods gleichzeitig betrifft, vermute ich die Ursache dafür irgendwie eher auf Seiten des iPhones. Außerdem kommte es wirklich extrem selten vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeeJay85

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
25
Die 198€ sind nur für den Fall da, dass du die "alten" nicht zurück schickst. Wenn du in einen Store gehst brauchst du das logischerweise nicht bezahlen da die Vorort ausgetauscht werden.

Die 198€ wurden auch auf meiner Kreditkarte reserviert, werden aber "storniert" wenn die meine alten erhalten haben
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem, WeDoTheRest und dtp

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ah. Alles klar. Die Mail las sich so, als ob ich auf alle Fälle 198,- € für eine Reparatur zahlen müsse. Aber wie gesagt, ich glaube, ich lass das einfach und behalte meine AirPods Pro.
 

DeeJay85

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
25
Der Apple Support hat eben mal auf mein IPhone 11 zugegriffen konnten aber nix feststellen. Lösungen:

- 1 IPhone zurück setzen und als neues Gerät testen
- 2 IPhone am PC anstecken und "Update" erzwingen?!(ist die Frage ob Schritt 1 nicht das selbe ist?)

Falls das nicht klappt soll ich mich nochmal melden, kann sein das die mein IPhone 11 Pro austauschen wollen ...
 
Oben