Die AirPods Pro sind da...

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.457
Ich finde die sehr reizvoll.
Vor den Airpods hatte ich Shure In-Ear Monitore als Kopfhörer (also mit PNC) und vom Klang waren die mega und ich möchte das In-Ear sehr gerne.
Und für Flugreisen ein Parrot Zik Over-the Ears wireless mit ANC. ANC ist gerade im Flugzeug oder Bahn super, aber OtE war aber nicht mein Ding. Man schwitz, sind nicht gerade diskret etc...
Ich noch nie soviel Musik gehört, wie seit dem ich die Airpods habe - ohne Kabel ist das schon mega praktisch und unkompliziert. Die greife ich beim rausgehen mit den Schlüsseln und gut ist.

Daher verbinden die Pros für mich das Beste aus beiden Welten. Nur bei dem Preis muss ich mir das noch ein wenig schön reden....aber ich denke ich werde schwach werden
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HicSuntUrsi

Deine Mudda

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
649
Die Teile sehen schon nach einem genialen Stück Technik aus.

Ich muss aber ehrlich sagen, ich habe irgendwie Bedenken bei Kopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung. Mag sein, dass das Verschwörungstheorien sind, aber man liest ja doch regelmäßig darüber, dass solche Teile Tinnitus verursachen. Nach meinem rudimentären Physik-Verständnis funktioniert die Geräuschunterdrückung ja auch nur, wenn die erzeugten Schallwellen 100%-ig exakt eine halbe Wellenlänge verschoben sind. Im schlechtesten Fall verdoppelt sich die Amplitude. Wenn die Zeitintervalle, in denen das Auftritt, kurz genug sind, "hört" man das vermutlich nicht, aber Schaden wird das trotzdem verursachen. 200Hz Abtastrate (wie bei den Air Pods beworben) sind für so einen Anwendungsfall ja jetzt auch kein gigantisch guter Wert?

So, und jetzt setz ich meinen Aluhut wieder ab. :D
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.457
man liest ja doch regelmäßig darüber, dass solche Teile Tinnitus verursachen. N
Lese ich hier zum ersten mal

Nach meinem rudimentären Physik-Verständnis funktioniert die Geräuschunterdrückung ja auch nur, wenn die erzeugten Schallwellen 100%-ig exakt eine halbe Wellenlänge verschoben sind. Im schlechtesten Fall verdoppelt sich die Amplitude
Nach m.V. würde eine Verdopplung nur dann auftreten wenn Schall und Gegenschall synchron sind - da müsste schon einiges schief laufen.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.698
Hi.

Coole Teile. Das beste ist das ANC und die Gummiproppen. Dann halten sie vielleicht sogar bei mir. Testen?

Am besten halten bei mir die Bose Sound Sports. Die JBL Free mit unterschiedlichen Silikonpräsern R/L auch ganz gut, jetzt wieder.

Aber die Libratone Track Air + können ANC fast so gut wie meine Bose QC35, toll. Gerade im Flug getestet, goil! Wozu brauche ich jetzt noch die Bose over ear QC35?

Der Klang von allen ist für mich fast gleich und eine glatte 1, +/-.
 

Tentacle

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
905
Vor ein paar Monaten erst die Sony WF-1000XM3 gekauft, mit denen ich super zufrieden bin. Hätte nicht gedacht, dass nun doch so schnell Apple inEars kommen. Aber bei der Akkulaufzeit ist es vielleicht gar nicht mal so schlimm. Evtl. auf die zweite Generation mit mehr Akku und verbessertem NC warten. Die Tests hatten da selbst die Sonys durch den grünen Klee gelobt, aber ich denke durch die Bauart darf man da auch keine Wunder erwarten (hatte jedenfalls mehr erwartet). Bin mal auf die Tests für die AirPod Pros gespannt.
 

MaccaR

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2016
Beiträge
341
Wieder ein sehr interessantes Stück Technik.
Nichtsdestotrotz finde ich, dass Elektroartikel mit fest verbautem Akku und ohne jegliche Tauschmöglichkeit aus Umweltschutzgründen verboten gehören.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MalMAC, DrShoe, Dvvight und 3 andere

supasonic

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
668
Ich muss auch sagen, dass mich das stört, aber die Dinger sind so fucking bequem. Ich liebe meine Airpods.
Werde meine 1 Gen Muttern schenken und mir die Gen 2 bestellen.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.828
Wieder ein sehr interessantes Stück Technik.
Auf alle Fälle.
Nichtsdestotrotz finde ich, dass Elektroartikel mit fest verbautem Akku und ohne jegliche Tauschmöglichkeit aus Umweltschutzgründen verboten gehören.
Unterstütze ich. Und erweiterte es um:
Auch verboten gehört jeder Kopfhörer welcher die Aussenwelt mehr beschallt als das Ohr. Wenn ich im Zug noch einmal früh Morgens Capital Bra mithören muss, dann wird die Eigenschaft der AirPods als Zäpfchen erprobt :D

Daher hoffe ich mal auf gute Wirkung der inEars. Auch wenn sie mal wieder dezent überteuert sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: orcymmot

supasonic

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
668
So schlimm finde ich das nicht. So kann man direkt die Unterschicht identifizieren :)
 

Tordi

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2007
Beiträge
557
Lieferung morgen, angekündigt war erst Montag.

Ärgerlicherweise habe ich mir erst vor rd. einem Monat Airpods gekauft. Ich kam/komme mit der Form wg. meiner offenbar sehr bizarr geformten Lauscher nur schwer zurecht und hatte zuvor immer kabelgebundene in-Ears, die für mich perfekten Klang gebracht haben. Nur das Gefrickel mit dem Kabel ging mir zum Schluss derart auf die Naht, dass ich dann halt doch zu Apple bin.

Kabellose in-Ears hatte ich schon von einigen Herstellern ausprobiert, alles vom Handling/Verbindung Katastrophe. Das perfekte Handling der Airpods hat mich rundum überzeugt. Dass ich beim Preis für irgendwas, an das Apple "Pro" dranschreibt, heimlich und verstohlen wimmere, bin ich schon gewohnt.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.828
alles vom Handling/Verbindung Katastrophe
Die AirPods verbinden sich ca. 2 Sekunden schneller mit dem iPhone als meine anderen Bluetooth Kopfhörer, aber sonst hab ich da glücklicherweise wohl nur handverlesene Modelle erwischt :)
 

frimp

unregistriert
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
974
Wenn der Klang gut ist, warum nicht? Ich höre eigentlich am liebsten mit meinen Kopfhörern ab Sennheiser HD800 aufwärts.
Teuer? Nein, das ist teuer.
 

DeltaFoxtrot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
234
Wenn der Aufpreis von 100 Euro das rechtfertigt, nur zu. :crack:
Nun ja, die Pros können schon noch ein paar andere Sachen mehr als die normalen, da geht es nicht nur um die Aufsätze. ;) Ich finde die 100€ Aufpreis aufgrund der zusätzlichen Features absolut in Ordnung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SirVikon, HicSuntUrsi und spatiumhominem