Diagramme aus OpenOffice in Mellel einfügen

Diskutiere das Thema Diagramme aus OpenOffice in Mellel einfügen im Forum Office Software.

  1. Clemens

    Clemens Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.05.2004
    Hi,

    Ich schreibe hier grad eine längere Arbeit und bin auf der Suche
    nach einer Möglichkeit, Diagramme aus OpenOffice in Mellel
    einzufügen.
    Gibt es keine Möglichkeit, einzelne Diagramme ins pdf-Format
    zu bringen?

    Vielleicht kann mir jemand auch ne Alternative zu OpenOffice
    nennen. Bis jetzt war Graph Sketcher das sympathischste
    Programm für mich. Nur ist das, glaub ich, nicht das optimale
    für die einfachen Balken- und Kuchendiagramme, die ich brauch.
    Hat jemand ne Idee?

    Danke schonmal,
    Clemens
     
  2. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.663
    Zustimmungen:
    3.491
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Eine der besonderen Eigenschaften von OpenOffice ist es doch im PDF-Format speichern zu können. Selbst wenn das nicht geht, ist es eine der besonderen Eigenschaften von Mac OS jederzeit in ein PDF "drucken" zu können!
     
  3. peterg

    peterg Mitglied

    Beiträge:
    2.834
    Zustimmungen:
    215
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Hallo Clemens,

    Du sprichst ein sehr trauriges Kapitel an: eine problemlose Integration von Diagrammen/Tabellen/Text in einer Textverarbeitung funktioniert wirklich einfach immer nur innerhalb eines Paketes: also innerhalb von office:2004 oder innerhalb von NeoOffice/OpenOffice. Alles andere geht - ist aber umständlich. Speziell NeoOffice/OpenOffice unterstützen leider nicht die Grafikformate der Zwischenablage des Mac - ein simples kopieren und einfügen z.B. in Mellel funkt also nicht.

    (1) Du stellst NeoOffice/OpenOffice so ein, dass immer exakt Dein Diagramm auf ein Blatt gedruckt wird. Das exportierst Du dann nach PDF und importierst es in Mellel. Das Ergebnis wird Dich vermutlich nicht überzeugen.

    (2) Etwas umständlicher, aber vom Ergebnis schöner: Ein Diagramm mit Excel erstellen, in die Zwischenablage kopieren, in OmniGraffle einfügen und von dort als PDF (ohne Rand) exportieren.

    (3) Direkt per copy & paste funktioniert das mit AppleWorks: Diagramm in AppleWorks erstellen, markieren, kopieren und in Mellel einfügen. Das wird wohl auch mit iWorks so funktionieren. AppleWorks sollte preiswert zu bekommen sein und funkt m.w. auf jedem Mac mindestens bis 10.4.x

    (4) Eine Alternative könnte Tables sein. Es gibt eine Testversion für 30 Tage… Habe selbst keine Erfahrungen damit.

    Peter
     
  4. Clemens

    Clemens Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.05.2004
    Hallo,

    das hat mir schon weitergeholfen! Die Varianten 1 und 2 mit dem Export als
    PDF sind mir doch zu aufwendig. Einfaches Drag & Drop ist mein Favorit :D

    Tables habe ich ausprobiert und es geht, bloß fehlen mir doch einige wichtige
    Funktionen, was das Layout der Diagramme (Beschriftungen usw.) anbelangt.

    Der Vorschlag, Numbers zu verwenden, hat mich am ehesten zum Ziel
    gebracht. Drag & Drop funktioniert rüber zu Mellel funktioniert perfekt, die
    Diagramme sind hübsch und lassen sich für meine Zwecke ausreichend
    anpassen. Einziges Manko ist die Geschwindigkeit. Auf meinem PM G5 ist es
    gerade erträglich. :rolleyes:
    Werde aber dabei bleiben, da sonst alles für mich passt.

    Danke Euch!
    Clemens
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...