Der ultimative RAM Thread - MacBook Pro PowerBook iBook

Diskutiere das Thema Der ultimative RAM Thread - MacBook Pro PowerBook iBook im Forum MacBook.

  1. stollentroll

    stollentroll Mitglied

    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2006
    Habe gerade nochmals nachgeschaut. Ich habe laut "Systembericht" ein MacBook Pro 5.5 . Und mir wurde auch der richtige, bestellte, RAM geliefert (2x204-pin SODIMM, DDR3 1066 MHz CL7, Seriennummer: CMSA8GX3M2A1066C7).

    Ich habe beide Kits soeben im MBP (ebenfalls MacBook Pro 5.5, Mid 2009) getestet. Gleiches Ergebnis. Der Mac piept 3x und bootet nicht.
    Werde mich am Montag mal mit dem Versandhaus auseinandersetzen.
     
  2. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007

    Hast Du mal versucht, den Rechner zu booten, wenn Du nur eines der Module eingesetzt hast und der andere Slot frei bleibt?


    MfG, Peter
     
  3. stollentroll

    stollentroll Mitglied

    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2006
    Ja, auch das habe ich probiert. Ebenfalls ohne Erfolg. Piept 3x...
     
  4. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007
    Dann sind die wahrscheinlich tatsächlich über den Jordan.


    MfG, Peter
     
  5. prisi

    prisi Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2006
    Ich habe genau das gleiche Problem wie Stollentroll. MBP 5.5, das gleiche Kit, aber an einem anderen Ort gekauft - und es funktioniert nicht! Mit den "alten" RAM Riegeln funktioniert alles einwandfrei.
    @Stollentroll: Hast du das Problem mittlerweile gelöst?
    Falls nicht, könnte sich also um eine ganze Charge handeln, die defekt ausgeliefert wurden...

    mfg Prisi
     
  6. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007

    Mitnichten.

    Derartige Inkompatibilitäten treten hier und da schon mal auf.

    Davon ist nicht nur 3rd-Ware betroffen; sogar Speicher der DRAM Originalhersteller (z. B. Hynix, Samsung) kann manchmal herumzicken.


    MfG, Peter
     
  7. Bergbesteiger

    Bergbesteiger Mitglied

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    84
    Mitglied seit:
    06.10.2012
    Ich hatte es hier auch schon einmal als wiederholte Erfahrung gepostet:
    https://www.macuser.de/forum/f7/ultimative-ram-thread-264416/index106.html#post7737821

    Bei drei Minis, wo Hynix-RAM ab Werk drin war, war auffällig, dass die Absturzberichte, die OSX im Hintergrund erstellt, und wovon man in der Regel bei Prozess-Problemen auch gar nichts mitbekommt, nach dem Umrüsten gar nicht mehr erstellt werden. Also anscheinend gibe es zu deutlich weniger oder (zumindest bisher) gar keine Abstürzen mehr von Hintergrundprozessen, die OSX dann neu starten müsste usw.

    Die drei Minis wurden mit passendem Crucial-Ram aufgerüstet. Bei zweien 2 x 8, bei einem 2 x 4 GB. Das gleiche Phänomen hatte ich letztes Jahr mal mit einem Macbook Pro, wo der interne Speicher dann mit Kingston-Steinen ersetzt wurde. Heute meldete mir ein Kollege zurück, dass er das gleiche Phänomen ebenfalls mit einem Macbook Pro mit Samsung-Steinen (ab Werk) hatte, die er gegen Crucial getauscht hat.
     
  8. prisi

    prisi Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2006
    @Cousin Dupree: Hier (unter Bewertungen) schreibt einer: "Problemlos kompatibel mit MacBook Pro 5.5 (mid 2009)." Daraus schliesse ich, dass die RAM-Riegel nicht generell inkompatibel sind mit dem MBP 5,5.
    Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Umtauschen gegen die gleichen Riegel, oder versuchen, gegen andere umzutauschen?
     
  9. MacProJim

    MacProJim Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.12.2012
    Hi @ all
    Bin neu hier und klinke mich mal hier ein. Kriege demnächst " My first Mac " und da habe ich direkt eine Frage an die Mac Fraktion :)
    Suche 16 GB Speicher ( 2x8 ) für einen MBP 15", ist das der richtige für den aktuellen MBP 15" :confused:

    http://www.computeruniverse.net/products/90472310/kingston-8gb-ddr3-so-dimm.asp
    und was ist die maximale Bestückung vom Mac, habe hier irgendwo gelesen das die Angaben was Ram angeht nicht immer so stimmen bei Apple :rolleyes:
    Thx für euer Antworten im vorraus ;)
    Gruß
     
  10. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007
    Passt, aber zu teuer.

    –> http://www.crucial.com/eu/

    Mit dem Crucial Memory Advisor Tool den für Deinen Rechner passenden Speicher heraussuchen und bestellen.


    16 GB.

    Und in Zukunft schaust Du bitte für solche und ggf. weitere Fragen Mac Hardware betreffend vllt. zunächst mal in der Mactracker Datenbank nach, ein zu diesem Zweck bewährtes Tool.


    MfG, Peter
     
  11. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007
  12. rainerE

    rainerE Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.09.2010
    Hallo zusammen,
    hoffentlich habe ich den richtigen Thread gewählt...
    Ich habe ein MacBook Pro von 2008 (version 5.1) gebraucht geschenkt bekommen :)) Der RAM berägt aber nur 2GB und ich möchte das aufrüsten. Nun habe ich schon von max. 8GB gelese und von max. 6GB...???
    Könnte ich denn einen der 1GB Steine drin lassen und in den anderen Steckplatz einen 4GB Speicherstein machen? Dann hätte ich 5GB RAM, das würde mir wohl reichen. Oder müssen die beiden Slots immer gleich bestückt sein?

    Werfe ich für die Suche nach Speicher einfach die Suchmaschine meines Vertrauens an oder gibt es da Tipps?

    Grüße und Danke für die Hilfe
    Rainer
     
  13. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007
  14. rainerE

    rainerE Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.09.2010
    Herzlichen Dank für die schnelle Antwort!
    Da Du den 8GB Kit UND das 4GB Einzelmodul aufgeführt hast, nehme ich an, dass ich wirklich 1GB und 4GB gemischt verwenden kann.

    Übrigens: Die Haltbarkeit von Steinen ist nahezu unerreicht. Besonders die größeren Modelle sind extrem robust. Na ja, die elektrischen Eigenschaften... das sind doch Details... ;-)

    Danke und Gruß
    Rainer
     
  15. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.237
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.837
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    4+1 GB geht auch und du merkst praktisch keinen Unterschied zu gleich bestückten RAM Bänken ;)

    Und zum Thema Steine: Die halten auch nicht Ewig und müssen entsprechend gepflegt werden sonst sind die schneller hin als man gucken kann. :crack:
     
  16. rainerE

    rainerE Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.09.2010
    Gut, dann kann ich mir ja überlegen, welche Lösung ich nehmen will. Der 8GB Kit ist ja gar nicht sooo teuer, hab ich gesehen. Ich frage mich nur, ob es sich überhaupt bemerkbar macht, ob 5 oder 8 GB Arbeitsspeicher vorhanden sind.
     
  17. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.613
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007

    Sicher merkt man den Unterschied – wenn denn das Mehr an Speicher tatsächlich gebraucht wird.

    Ob dem so ist, verrät Dir das Prgm. "Aktivitätsanzeige".

    Ansonsten gilt: RAM ist durch nichts zu ersetzen, es sei denn durch mehr RAM.


    MfG, Peter
     
  18. rainerE

    rainerE Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.09.2010
    O.K. Dann werden jetzt gleich 8GB bestellt.

    Hmmm, darf ich Euch noch ein wenig ausquetschen? Falls das jetzt zu weit führt, kann ich die Frage auch in einem anderen Unterforum einstellen.

    Auf dem MBP ist 10.5.8 drauf. Im Moment passt das, weil ich mit Photoshop CS4, BridgeCS4 und InDesignCS3 auf einem iMac auch unter 10.5.8 arbeite. Diese Programme sollen auch auf das Book.

    Demnächst stehen aber neue Programme an. Zumindest für eines davon brauche ich mindestens 10.7. Bewältigt das MBP dieses Betriebsystem, oder tue ich ihm (und mir) damit keinen Gefallen?

    Wenn ich noch mal Antworten bekomme, freue ich mich.

    Gruß
    Rainer
     
  19. mastaplan

    mastaplan Mitglied

    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    24.06.2010
    Hab es auf meinem MBP Late 2008 unter 10.8.4 laufen... no problem
     
  20. snoop69

    snoop69 Mitglied

    Beiträge:
    9.649
    Zustimmungen:
    327
    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Die letzten Versionen von OS X zeichnen sich leider durch eine suboptimale Speicherverwaltung aus, so dass bei mir z. B. selbst 8 GB nicht wirklich ausreichen (Und nein, ich benutze außer Firefox keine speicherintensiven Programme), daher soviel RAM rein wie möglich...

    Das MBP läuft mit 10.8, da solltest Du keine Probleme bekommen (außer wie gesagt mit dem Speicher, und da tun sich 10.6 bis 10.8 nicht wirklich viel). Es bleibt die Hoffnung auf das in 10.9 angeblich verbesserte Speichermanagement....
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...