Der neue Powerbook 17" ??

fukkura

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2003
Beiträge
212
sieht ja nicht übel aus, aber

gibts dazu ne quelle, oder haste das selbst erstellt? :p
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Das wär das unpraktischste was es geben könnte - mit einem Stift das Laptop bedienen. Desweiteren sind das keinerlei Quellen sondern einfach nur Fantasien der User - und besitzen somit absolut NULL Aussagekraft oder Realitätsbezug.
 

martyx

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
ach D'Espice, entspann dich und mach dich mal locker. ;-)

NACHTRAG
apple will wohl doch intel oder amd prozesoren verbauen. hier der beweis:
www.spymac.com/gallery/showphoto.php?photo=33183&papass=&sort=1&thecat=502
 

celsius

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
@D'Espice

ohne fantasien und träume kein vorwärts kommen!
zum glück bist du der der du bist, und hast keine gehobene position bei apple oder sonst wo, ansonten würden wir alle noch mit Quadras rummachen;)
fände die idee mit dem stift/touchpad powerbook sehr gut.

@martyx

könnte mein nächster rechner werden:D
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Original geschrieben von celsius
@D'Espice

ohne fantasien und träume kein vorwärts kommen!
zum glück bist du der der du bist, und hast keine gehobene position bei apple oder sonst wo, ansonten würden wir alle noch mit Quadras rummachen;)
fände die idee mit dem stift/touchpad powerbook sehr gut.

@martyx

könnte mein nächster rechner werden:D
 
Also wenn's nach mir ginge wäre OS X um ein tausendfaches schneller da wir alle nur auf der Konsole arbeiten würden :D
 

daby

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
13
ist doch ein scharfes teil zumal man die flächen auch viel besser nutzt.
Leute die ein graphiktablett haben, könnten sich das auch sparen.
all in one, das ist doch die zukunft
 

Keule

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
ich stelle mir gerade das Cursorgehüpfe auf dem Display vor, während ich versuche zu schreiben und dabei die Handballen auf dem "Grafiktablett" liegen :p

Gute Nacht
Keule
 

daby

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
13
Für alles gibts doch einstellungen und auch sowas kann aktivieren und deaktivieren.
technisch ist das bestimmt machbar, man muß nur offen dafür sein.
 

celsius

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
alles was ne größere fläche wie das stift selber hat, wird die fläche deaktiviert...
 

Grady

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2.345
Sollte dort dann ein Digitizer à la WACOM oder ähnliches reinkommen, so wäre die Auflage der Hand beim Schreiben völlig unproblematisch.

Nichts müsste eingestellt oder deaktiviert werden, weil diese Tablets den Stift über ein elektromagnetisches Feld wahrnehmen. ;)

Kurze Zusammenfassung der Funktion: Der Stift hat eine druckempfindliche Stiftspitze, die durch das schwache "Feld", das vom Tablet abgestrahlt wird, sozusagen drahtlos mit Energie versorgt wird. Dadurch kann der integrierte Schwingkreis, dessen Kondensator durch den Druck in seiner Kapazität verändert wird, die Druckinformation in Form seiner Frequenz an das Tablet zurückschicken. Das Tablet selbst ermittelt dann nur noch mit seinen Sensoren, wo der Stift sich befindet und schon sind alle Daten gesammelt und werden an das Interface geleitet. :)

Vorteil: keine Batterie im Stift notwendig und ein sehr geringes Gewicht

Bei den neuen WACOM-Teilen hat man sogar eine Erfassung der Neigung des Stifts realisiert, wahrscheinlich durch die Feldpolarisation. Mehr kann ich dazu aber auch nicht sagen.

--------------------------------------------

Das Konzept des Tablets ist aber nur entstanden, weil man auf dem Monitor aus technischem und ergonomischen Gründen nicht wirklich Eingaben machen konnte. Sollte ein Powerbook jemals solche Features aufweisen, so wäre der Einsatz von Touch-Displays (berührungssensitiver Bildschirm) wohl das Mittel der Wahl. Das gibt es übrigens auch schon von WACOM: Cintiq15x oder Cintiq18SX: http://www.wacom-europe.com/de/produkte/cintiq/index.asp

...oder zum Nachrüsten von ELO: http://www.elotouch.com/