Der Mac Pro Grafikkarten Thread, ab Mac Pro 1.1 bis 5.1...

Diskutiere das Thema Der Mac Pro Grafikkarten Thread, ab Mac Pro 1.1 bis 5.1... im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

Schlagworte:
  1. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Kenne ich - habe ich im MP2.1 wegen der HD5770 bei Sierra benutzt. Ich will es aber erstmal mit Bordmitteln versuchen.

    Ist schon witzig: da habe ich eine schöne HD7950 - die zeigt (wie die zuvor eingesetzte HD4870) einen schönen Bootscreen an, kommt aber aus bekannten Gründen nicht aus dem Quark. Also besorge ich die GF GTX 680, habe volle Unterstützung .. und einen verwursteten Bootscreen. :rolleyes:
     
  2. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    3x pram reset in Folge.

    Ich wechsle noch viel öfter die GPUs am 3.1 (ist meine Testmaschine für 64 bit EFi GPUs). Hab das noch nicht beobachtet. Nur dann wenn der DVI Stecker nicht ordentlich drauf war und Monitor und GpU keine Konfiguration auslesen konnten.
     
  3. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Der DVI-Stecker sitzt mit nicht zu fest angezogenen Schrauben stramm in der Buchse! ;)
     
  4. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Und nichts dazwischen ? Adapter, Umschalter etc ?
     
  5. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Adapter nein - Umschalter ja. Ist ja bei der ATI-GraKa auch nicht anders gewesen und die Kommunikation zwischen GraKa & Cinema HD Display funktionierte gut.
    Hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht außer dass das Startvolumen auf EC zurück gesetzt wurde und auch mit nicht mit 1920x1200 gestartet ist.
     
  6. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    ... und um einem "Aaaaja - ist klar" zuvor zu kommen, habe ich die Umschalter (die ja zum Konzept gehören) rausgenommen und die Displays direkt angeschlossen und Tata: eine korrekte Auflösung. Hätte ich schon früher direkt austesten sollen, als die Nvida GTX680 Einzug hielt. :rolleyes:
    Kam mir aber nicht in den Sinn, da die ATI prima mit den Displays kommunizierte und ich die Umschalter deshalb als Einflußnahme ausschloß.
    Jetzt muss ich überlegen, wie ich das Icon-Getümmel entziffere, denn die Umschalter müssen wieder rein. Ausdruck & CursorTastendruck zählen. Doof!

    Gruß
     
  7. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Gibts ne Möglichkeit der Priorisierung oder manuellen Umschaltung vor dem Start des Macs ?
     
  8. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    So wie ich Dich kenne, fragst Du nicht ohne Grund! ;) Welche Idee verbirgt sich hinter Deiner Frage?

    Der Switch geht bei seinem Einschalten auf PC 1. Das ist das Einzige, was vor dem Start des/der Macs passiert. Aber das meinst Du wohl nicht.
     
  9. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Ich vermute dass der Switch beim Kaltstart des Macs noch keine Verbindung der DDC Pins herstellt. So weiss die GPU nicht was hinten dranhängt und macht eine kleine Auflösung die die meisten Monitore können.

    Die andere GPU hat sich vielleicht die Einstellung gemerkt, die andere schaut bei jedem Start. So meine Theorie.

    Siehst Du generell im Monitore Kontrollfeld ob da ein Cinema dran hängt ?
     
  10. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Ich denke, da könnte was dran sein.
    Hier sind die Stellen, wo die Displays als erkannt genannt werden (ich hoffe, das ist das , was Du meinst). Display 2 ist das Hauptdisplay.

    GTX 680 & Cinema HD  x2.png

    Wenn keine Verbindung zum Display besteht, ist die weiße LED an. Sobald die Verbindung da ist, geht sie aus. Äjnliche am Schalter: es gibt eine dauerrote Led für den gewählten Eingang und eine blinkende grüne Led für die USB-Verbindung, die sofort konstant leuchtet, wenn eine Verbindung zwischen Mac und Switch besteht.
    Ich versuche mal zu testen, wie sich das ganze Switch-Geblinke zum Chime verhält.

    Erg.: Der Chime ist kaum verklungen, da wechslt die LED von Blinken auf Konstantleuchten.

    Ab wann meinst DU, passiert die Abfrage an den DVI-Ports, wer sich daran labt?
     
  11. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Die Abfrage sollte logischerweise kurz bevor ein Bild kommt passieren. Wie sich alles verhält kannst mur Du selber durch austesten feststellen. Sei froh dass es jedes mal so ist :)
     
  12. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    125
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Auch wenns nicht direkt weiterhilft, man kann im NVRAM zumindest eine Skalierung fix hinterlegen, die ab Kaltstart verwendet wird: Boot screen resolution with flashed graphics card
    Es gibt noch mehr bekannte NVRAM-Variablen: https://github.com/erikberglund/AppleNVRAM

    Nur war keine für eine absolute Auflösung zu finden, wahrscheinlich weil es keine gibt (Variablen werden im NVRAM erst erstellt, wenn sie reingeschrieben werden, es gibt also keine leeren Variablen/Platzhalter, sie sind dann einfach nicht da). Bei einer ROM-Rekonstruktion wird u.a. der $VSS-store geleert, es sind dann keinerlei "Altlasten" mehr im NVRAM drin; nur leider ist der 3.1 der einzige MP, bei dem das Bootrom weder gelesen noch geschrieben werden kann.
     
  13. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Kannst Du das mal vertiefen ? Flashrom bzw das GUI von DosDude kann das Rom lesen und schreiben. Ich habe ausserdem schon mehrmals APFS Treiber ins 3.1 Rom eingefügt.
     
  14. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    125
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Du hast so ein Ding, oder? Testen konnte ich es mangels 3.1 nicht.
    Soweit ich weiß, hat der 3.1er ein ungewöhnliches EEPROM, weswegen es (anfangs?) nicht möglich war, das auszulesen; de-bricken wird ebenfalls durch die Bauform erschwert.
     
  15. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Yep, mehrerere :)

    Vielleicht hast Du Infos durcheinandergeworfen. Alex traut sich nicht so recht an das 3.1er Rom ran weil das nicht einfach zu wechseln ist.

    Der 3.1 flash ic hat eine größere Bauform und kann nicht so mal eben mit dem Lötkolben von der Platine gekratzt werden. Auch die Adapter für den Prommer gibts nicht für 2 Euro beim Chinesen.

    Ich hab keinen Adapter für meinen Prommer. Ausser APFS reinschreiben hab ich mit dem Rom auch nichts gemacht. Aber lesen / schreiben geht definitiv mit Flashrom / RomTool

    Beim 4.1 / 5.1 bin ich da entspannt. Prommer ist vorhanden und auch ein Schrottboard zum flash rauslöten. Ausserdem nerve ich jeden rom Backups zu machen um ein Board wieder flott zu bekommen. Rekonstruieren kann ich, aber nur soweit dass ich ein Backup brauche.
     
  16. MacFangio

    MacFangio Mitglied

    Beiträge:
    1.460
    Zustimmungen:
    748
    Mitglied seit:
    05.01.2011
  17. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.426
    Zustimmungen:
    1.484
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Da klinke ich mich doch direkt mal ein und nutze mal die Gelegenheit, in diesem Thread meine erste Frage zu stellen: :D

    Da ich (wie oben geschrieben) ja einen 3,1er mit "angeknackstem" Bootrom habe, würde ich das Bootrom gerne mal neu flashen (falls das wie gedacht möglich ist) bzw. den Chip erneuern.

    Hast du Infos griffbereit wo der sitzt und wie der heißt? Gibt's generell einen praktikablen Weg, ein komplett "frisches" Bootrom zu generieren, also z.B. das ROM von Apple zu laden und nur um die nötigsten Infos aus dem ausgelesenen ROM zu erweitern (Seriennummern & Co)? Hab mich wie man merkt mit dem BootROM-Thema bislang quasi gar nicht beschäftigt...

    Würde das gerne erstmal auf der Softwareschiene probieren, aber wenn alle Stricke reißen ist auch alles von Lötkolben und Hotair über BGA Rework-Station und SPI-Programmer vorhanden.
     
  18. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    @Fl0r!an, ich kann erzählen, aber lass lieber den Meister sprechen: #877

    Alex traut sich, wie geschrieben, nicht so richtig ran die 3.1er Firmware zu rekonstruieren weil er schon mehrere Bricks hatte und das Flash eben nicht im Handumdrehen zu wechseln ist. Wenn da keine Kühlfläche drunter ist sehe ich aber auch kein großes Problem

    . Ich hab ein paar Grundlagen, wie man ein 4.1/5.1 Rom mit vorhandenen Streams zusammenbastelt, aber ob die bei Deinem korrupten Rom fußen kann ich nicht versprechen, Du bekommst auf jeden Fall alles an Info was ich hab.
     
  19. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    125
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Was ist denn am ROM nicht in Ordnung bzw. was macht Dich sicher, dass es inkonsistent ist?
    Da der Dump (doch) geht, kannst Du da mal drüberschauen; meistens waren die noch startfähigen ROMs mit zig NVRAM-Einträgen oder komischen Verschiebungen, was aber nie den Bootblock betroffen hat. Beim 3.1er gab es weder viele FW-Updates noch Hacks, insofern werden die Möglichkeiten durch ein Updates was zu zerschießen, zumindest geringer als beim 4.1/5.1.
    Am besten fragst Du tsialex, der hat sicher eine umfangreiche ROM-Sammlung und Du keine Angst vorm de-bricken; ein rebuild sollte machbar sein, in den ROMs von 1.1/4.1 finden sich ja auch etliche Gemeinsamkeiten wieder.

    Sorry wegen OT ;)
     
  20. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.265
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.903
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    und ich habe einige Dumps von 3.1ern
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Angetestet] Lastverteiler für 8+6 Pin Grafikkarten Mac Pro, Power Mac, Cube 04.05.2017
Monitor/Grafikkarten Kompatibilitäten Pixelmaße WQXGA / WQHD Mac Pro, Power Mac, Cube 15.02.2017
GT 120 + GTX 1060 Mac Pro 4,1 - Bootcamp Problem Mac Pro, Power Mac, Cube 07.02.2017
Grafikkarten Empfehlung / Frage R9 390 Mac Pro, Power Mac, Cube 14.12.2016
Incorrect number of thread records Mac Pro, Power Mac, Cube 21.09.2014
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...