Der Konflikt in der Ukraine

Difool

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
17.126
Punkte Reaktionen
12.604

Aus diesem Artikel und irgendwie schon eine erschreckende Art von "NS-Style" – besonders der letzte Satz dieser "Kriegs-Petruschka":
Zehn Tage nachdem Herr Wotanowski den Standort des Friedhofs enthüllt hatte, wurden von kremlnahen Medien mehrere Videos veröffentlicht, die Herrn Prigoschin bei der Niederlegung von Blumen an einem Grab auf dem Friedhof zeigen. Außerdem sind Reihen von frisch ausgehobenen Gräbern zu sehen, die jeweils mit Kränzen in Form und Farben des Wagner-Logos geschmückt sind.

"Er arbeitet viel an der Heroisierung - das ist jetzt eine Art russische Politik: Warum an diesem Leben festhalten, wenn man so heldenhaft sterben kann", sagte Olga Romanova, die Gründerin von Russia Behind Bars, einer Wohltätigkeitsorganisation, die Verurteilte und ihre Familien unterstützt.
"Der Tod ist nicht furchtbar. Schrecklich ist das Gegenteil: nicht für das Vaterland zu sterben".

edit:
the video:
https://vp.nyt.com/video/2023/01/24/105672_1_24vi-wagner-topart_wg_1080p.mp4
https://vp.nyt.com/video/2023/01/24/105672_1_24vi-wagner-topart_wg_720p.mp4
 
PiaggioX8

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
4.996
Punkte Reaktionen
3.599
Na, da wünsche ich dann schon mal viel Erfolg dabei😂
Zum einen, wer glaubt schon daran, dass die Russen auch nur einen Rubel springen lassen, und zum zweiten, lang mal einem nackten Mann in die Hosentasche ob du da auch noch etwas findest, was verwertbar wäre?🤣🤣🤣
Hat mit Deutschlan doch auch funktioniert. Die REparationskosten für den Ersten Weltkrieg hat DEutschland erst vor ein Paar jahren komplett abgeleistet.
Die vom Zweiten Weltkrieg wurden weitgehend erlassen, nach dem die Amerikaner gemerkt haben dass sie das falsche Schwein geschlachtet haben, oder eines zu wenig und einen Puffer zum WP brauchten.
 
R

Ralle2007

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
20.332
Punkte Reaktionen
23.662
Elvisthegreat

Elvisthegreat

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
4.425
Punkte Reaktionen
7.813
ja das ist die alte Mär gib dem Erpresser die Hälfte und sei froh, dass Du noch was hast. Ehrlich jetzt? Damit sich Verbrechen auch morgen noch lohnen?
na ja, da gibt es hier ja genug Teilnehmer die diese Ansicht vertreten und der Meinung sind sie wüssten alles besser, aber auf Nachfrage kommt nur heiße Luft
 
erikvomland

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
6.251
Punkte Reaktionen
5.246
Es gibt hier auch genug Teilnehmer die meinen man haut alles an Kriegsmaterial rein, überall drauf, am Besten schickt man noch Soldaten U-Boot und Flugzeugträger und jagt ganz einfach alle Russen im handumdrehen wieder nach Hause von heut auf morgen oder man schlägt gleich am Besten alle tot. Wies dann da im Land aussieht, wieviel Tote, oder ob jemand gar aufs Atom-Knöfpchen drückt - was dann übrigbleibt nebenbei die Restwelt anders rotiert, völlig egal. Hauptsache man hat dem Mafia Paten in den Hintern getreten als oberste Maxime.

Auf Nachfrage kommt auch nix anderes als die geschilderte Haudrauf-Erzählung als einzige Option oder wie frühere Kriege mit solcher Maxime ausgingen - gar nichts.
 
stonefred

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
9.226
Punkte Reaktionen
7.951
Wenn bislang von einer Waffengattung die Rede war und diese ausgeliefert wurde kamen immer Nachforderungen mit der Begründung es reicht nicht. Wer glaubt zum Beispiel daran, dass wir wirklich nur 14 Panzer liefern, Selenskyj ruft ja schon nach mehr?
1-4 Luftabwehrsysteme, 14 Panzer bis Ende des Jahrs. Wenn das die Restbestände von einer kleinen Dorfkaserne wären, dann OK, aber von ganz Deutschland?!? Das ist für nen hohlen Zahn! Wenn wir uns gegen die USA stellen, dann sind wir verloren!
 
R

Ralle2007

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
20.332
Punkte Reaktionen
23.662
1-4 Luftabwehrsysteme, 14 Panzer bis Ende des Jahrs. Wenn das die Restbestände von einer kleinen Dorfkaserne wären, dann OK, aber von ganz Deutschland?!? Das ist für nen hohlen Zahn! Wenn wir uns gegen die USA stellen, dann sind wir verloren!

…. die Bundeswehr ist ein Schrottplatz. Wo nichts zu holen ist, ist nichts zu holen.

Die Schrott-Liste der Bundeswehr:

https://m.bild.de/politik/inland/po....bildMobile.html?t_ref=https://www.google.de/
 
erikvomland

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
6.251
Punkte Reaktionen
5.246
1-4 Luftabwehrsysteme, 14 Panzer bis Ende des Jahrs. Wenn das die Restbestände von einer kleinen Dorfkaserne wären, dann OK, aber von ganz Deutschland?!?
Das stimmt doch so nicht. Der erste Schwung aus Bestand der BW da sind 14 gedacht, und die BW´ler die wollen auch nicht ausbluten.
Im übrigen sind ja europaweit einige verteil, ich schriebs schon zuvor..

Klar, bloss Wiki aber da kann man sich mal an Fertigungs un teilbestandszahlen orientieren, gibt ja auch zig Typen von.

https://de.wikipedia.org/wiki/Leopard_2#Varianten_und_Bestand_der_Bundeswehr
 
stonefred

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
9.226
Punkte Reaktionen
7.951
Das stimmt doch so nicht. Der erste Schwung aus Bestand der BW da sind 14 gedacht, und die BW´ler die wollen auch nicht ausbluten.
Im übrigen sind ja europaweit einige verteil, ich schriebs schon zuvor..
Ja schon, nur war der Kommentar eben, dass die Ukraine wahrscheinlich mehr anfordern würde. Das muss sie auch, mit 14 Panzern kann man keine 2.300 km Ukrainisch-Russische und 1.000 km Urkainische-Belarus-Grenze verteidigen. Keine Ahnung, wie sie das bis jetzt geschafft haben.

Aber dass Deutschland nur so wenige übrig hat, bzw nur sehr wenig Bestand überhaupt hat, bedeutet, dass wir überhaupt nicht unabhängig wehrhaft sein können. Wir sind darauf angewiesen, in einem Verteidigungsbündnis zu sein und wir sind absolut am Ar.... wenn das uns bei einem feindlichen Einmarsch nicht verteidigen würde, da wir selbst nicht können.
 
Elvisthegreat

Elvisthegreat

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
4.425
Punkte Reaktionen
7.813
Es gibt hier auch genug Teilnehmer die meinen man haut alles an Kriegsmaterial rein, überall drauf, am Besten schickt man noch Soldaten U-Boot und Flugzeugträger und jagt ganz einfach alle Russen im handumdrehen wieder nach Hause von heut auf morgen oder man schlägt gleich am Besten alle tot. Wies dann da im Land aussieht, wieviel Tote, oder ob jemand gar aufs Atom-Knöfpchen drückt - was dann übrigbleibt nebenbei die Restwelt anders rotiert, völlig egal. Hauptsache man hat dem Mafia Paten in den Hintern getreten als oberste Maxime.

Auf Nachfrage kommt auch nix anderes als die geschilderte Haudrauf-Erzählung als einzige Option oder wie frühere Kriege mit solcher Maxime ausgingen - gar nichts.
Ich denke, wir sind uns hier alle einig dass der Krieg so schnell wie möglich beendet werden muss um weiteres Leid, insbesondere der ukrainischen Bevölkerung zu vermeiden. Solange der Krieg nicht zu Ende ist, wird es weiter Tote geben.

Welche Wege (gerne auch andere Vorschläge) bieten sich an:

Verhandlungen und damit ggf. Abtretungen ukrainischen Landes damit Russland seine Eroberungen behalten kann. Daraus resultierend. wer garantiert das Russland die abzuschließenden Verträge einhält und nicht einfach nach einer Erholungsphase weitermacht (Baltikum, Polen, Deutschland, Moldawien, Georgien etc.)

Verhandlungen ohne Abtretungen und Russland gibt seine (vermeintlichen) Eroberungen auf und zieht sich hinter seine Grenzen zurück

Russland gibt der Ukraine die Atomwaffen zurück die es im Gegenzug für Sicherheitsgarantien für die Ukraine erhalten hat und verschafft damit der Ukraine die Möglichkeit sich auf (fast) gleichem Niveau zu wehren

Russland verliert den Krieg und zieht sich hinter seine Grenzen zurück.

Die Ukraine wird weiter in den Stand gesetzt, dass man sich wehren kann und Russland aus der Ukraine vertreibt.
 
stonefred

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
9.226
Punkte Reaktionen
7.951
Belarus ist ebenfalls gefährdet, die Bevölkerung steht nicht hinter ihrem Diktator, die Russen sitzen schon in deren Kasernen. Lukaschenko lebt, weil Putin ihm das (noch) erlaubt.
 
R

Ralle2007

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
20.332
Punkte Reaktionen
23.662
Ja schon, nur war der Kommentar eben, dass die Ukraine wahrscheinlich mehr anfordern würde. Das muss sie auch, mit 14 Panzern kann man keine 2.300 km Ukrainisch-Russische und 1.000 km Urkainische-Belarus-Grenze verteidigen. Keine Ahnung, wie sie das bis jetzt geschafft haben.

Du kennst den Film Armageddon, erinnere dich an die Szene wie der sowjetische Astronaut, den „Laden„ wieder zum laufen gebracht hat…..

Mit ein paar Hammerschlägen. 😉
 
Jubilado

Jubilado

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
1.367
Punkte Reaktionen
2.805
Ich denke, wir sind uns hier alle einig dass der Krieg so schnell wie möglich beendet werden muss um weiteres Leid, insbesondere der ukrainischen Bevölkerung zu vermeiden. Solange der Krieg nicht zu Ende ist, wird es weiter Tote geben.
Uneingeschränkt ja.👍
Welche Wege (gerne auch andere Vorschläge) bieten sich an:


Verhandlungen und damit ggf. Abtretungen ukrainischen Landes damit Russland seine Eroberungen behalten kann. Daraus resultierend. wer garantiert das Russland die abzuschließenden Verträge einhält und nicht einfach nach einer Erholungsphase weitermacht (Baltikum, Polen, Deutschland, Moldawien, Georgien etc.)
Du hast Alaska vergessen.
Klar die erobern dann die ganze Welt. :schmatz:

Verhandlungen ohne Abtretungen und Russland gibt seine (vermeintlichen) Eroberungen auf und zieht sich hinter seine Grenzen zurück
Wäre eine erwünschte Möglichkeit. Aber momentan eher unwahrscheinlich.
Russland gibt der Ukraine die Atomwaffen zurück die es im Gegenzug für Sicherheitsgarantien für die Ukraine erhalten hat und verschafft damit der Ukraine die Möglichkeit sich auf (fast) gleichem Niveau zu wehren
Nö, wir haben schon genug Länder die solche Waffen besitzen, einschließlich der Staaten in der dritten Welt Indien und Pakistan, nix zu fressen für die Bevölkerung, aber Atomwaffen.
Ach ja den verrückten Kim in Nordkorea und den Iran ( bei letzteren weiß man es ja nicht so genau) habe ich vergessen.
Da gilt das gleiche, Bevölkerung ist am verhungern, aber der kleine fette Drecksack hat Atomwaffen.

Russland verliert den Krieg und zieht sich hinter seine Grenzen zurück.
Wäre schön, aber wird wohl noch ein wenig dauern.
Die Ukraine wird weiter in den Stand gesetzt, dass man sich wehren kann und Russland aus der Ukraine vertreibt.
Die bisher einzige halbwegs realistische Einschätzung.
 
erikvomland

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
6.251
Punkte Reaktionen
5.246
...und nicht einfach nach einer Erholungsphase weitermacht (Baltikum, Polen, Deutschland,...
mit Verlaub, aber das ist doch utopisch und geht eher in Richtung unnötiger Panikmache. Putin ist sicher skrupellos aber weder dumm noch völlig grössenwahnsinnig. Nicht nur aus Bündnisgründen sondern es brächte ihm un dem Land nicht den geringsten Nutzen.

Da sollte man in der Erzählung schon noch auf dem Teppich bleiben oder besser gesagt, die Herleitung aus Sicht von RU, dass eben die Ukraine über Jahrhunderte teils russisch war, dort Russen leben bis zur Geostrategie ist ja noch ansatzweise wenn nicht teibar, aber aus dessen Sicht noch in etwa nachvollziehbar. Dies auf Polen oder Deutschland gar zu übertragen ist doch nicht im entferntesten realistisch, zumal nach dem ganzen "Abrieb" in der Ukraine -
ohne deren EU oder Nato-Mitgliedschaft. Georgien, da mag man genauer hinschauen müssen.
 

Ähnliche Themen

warnochfrei
Antworten
60
Aufrufe
2.040
clonie
clonie
carstenj
Antworten
38
Aufrufe
1.426
frankpaush
frankpaush
Creativer
Antworten
98
Aufrufe
3.837
Mahonra
Mahonra
Mad Mac
Antworten
3
Aufrufe
384
Difool
Difool
Deine Mudda
  • Umfrage
5 6 7
Antworten
124
Aufrufe
3.952
mcmrks
mcmrks
Oben