Der Konflikt in der Ukraine

Diskutiere das Thema Der Konflikt in der Ukraine. Fortsetzung des Ukraine-Threads

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Grettir

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2011
Beiträge
3.009
Du hast hier mehrfach behauptet, Putin habe sich selbst zum Friedensfürsten ernannt, ohne das belegen zu können. Du behauptest also allem Anschein nach die Unwahrheit. (Man kann auch sagen: Du lügst. Aber wir wollen nicht gleich so hart sein, vermutlich ist es ja nur Dummheit.) Der Versuch, davon abzulenken, indem Du irgendwelche Vorschriften erlässt, ist ziemlich erbärmlich, findet Du nicht auch?

(Zusatzfrage: Bist Du hier der, der vorschreibt, zu welchen Themen man sich zu äußern hat? Eine interessante Neuerung. Wer war denn der lupenreine Demokrat, der diese Position eingeführt und Dir übertragen hat?)
 

Elvisthegreat

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
1.827
Du hast hier mehrfach behauptet, Putin habe sich selbst zum Friedensfürsten ernannt, ohne das belegen zu können. Du behauptest also allem Anschein nach die Unwahrheit. (Man kann auch sagen: Du lügst. Aber wir wollen nicht gleich so hart sein, vermutlich ist es ja nur Dummheit.) Der Versuch, davon abzulenken, indem Du irgendwelche Vorschriften erlässt, ist ziemlich erbärmlich, findet Du nicht auch?

(Zusatzfrage: Bist Du hier der, der vorschreibt, zu welchen Themen man sich zu äußern hat? Eine interessante Neuerung. Wer war denn der lupenreine Demokrat, der diese Position eigeführt und Dir übertragen hat?)
Wieder nichts zum Thema: Wahlen in den von Terroristen besetzten Gebieten.

Du brauchst dich ja nicht zu äußern, Deine Entscheidung, aber lass es auch meine Entscheidung sein zu was ich mich äußere.
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.390
Thema: Wahlen in den Terroristen Gebieten, dazu hast Du nichts gesagt.
Was veranlasst dich, hier ein Wording zu verwenden, das nicht einmal von der amerikanischen Regierung verwendet wird?

"Putin" lässt auch keine Wahlen abhalten, sondern es gibt in der gesamten Ukraine Kommunalwahlen, wobei sich die Regierung in Kiew und die aufständischen Regionen über Formalitäten, wie den Wahltermin, nicht einig sind, und jede Seite der anderen vorwirft, in diesem Zusammenhang das Minsker Abkommen zu verletzen.
 

Mann im Mond

unregistriert
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
3.138
Wahlen in den von Terroristen besetzten Gebieten?
Ich dachte es geht hier um die Ukraine und nicht um Teile des Irak oder Syrien :noplan:

Und das Kiewer Regime ist zwar nicht regulär an die Macht gekommen und bekämpft auch Teile der Bevölkerung ..... aber hier gleich von Terroristen zu sprechen ( hmm, doch könnte man eigentlich, da sie ja die eigene Bevölkerung angreift ).
In Syrien spricht man ja so auch über Assad.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: mukululu

Grettir

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2011
Beiträge
3.009
Du brauchst dich ja nicht zu äußern, Deine Entscheidung, aber lass es auch meine Entscheidung sein zu was ich mich äußere.
Die Sache sieht etwas anders aus: Ich habe mich zu einem Thema nicht geäußert und sehe auch nicht, wieso Du dazu kommst, mich zu dieser Äußerung aufzufordern. Du hingegen hast eine Behauptung aufgestellt, die Du nicht belegen kannst, also gelogen. Aber vermutlich hältst Du Lügen für durchaus legitim, wenn es lupenreine Demokraten sind, die sie aussprechen. Und wer ein lupenreiner Demokrat bist, legst natürlich Du fest.

Na, gut. Es war eine zeitlang ganz lustig, Deine hilflose Ruderei zu beobachten, auf die Dauer wird es langweilig. Und gegen die Langeweile beim Lesen Deiner Beiträge gibt es ja ein gutes Mittel: Die Ignorierliste. Du bist da in erlesener Gesellschaft.
 

Elvisthegreat

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
1.827
Die Sache sieht etwas anders aus: Ich habe mich zu einem Thema nicht geäußert und sehe auch nicht, wieso Du dazu kommst, mich zu dieser Äußerung aufzufordern. Du hingegen hast eine Behauptung aufgestellt, die Du nicht belegen kannst, also gelogen. Aber vermutlich hältst Du Lügen für durchaus legitim, wenn es lupenreine Demokraten sind, die sie aussprechen. Und wer ein lupenreiner Demokrat bist, legst natürlich Du fest.

Na, gut. Es war eine zeitlang ganz lustig, Deine hilflose Ruderei zu beobachten, auf die Dauer wird es langweilig. Und gegen die Langeweile beim Lesen Deiner Beiträge gibt es ja ein gutes Mittel: Die Ignorierliste. Du bist da in erlesener Gesellschaft.

Na prima, da brauche ich mich mit Deinen unintilligenten und nicht sachdienlichen Beiträgen ja nicht mehr auseinanderzusetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elvisthegreat

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
1.827
Was veranlasst dich, hier ein Wording zu verwenden, das nicht einmal von der amerikanischen Regierung verwendet wird?

"Putin" lässt auch keine Wahlen abhalten, sondern es gibt in der gesamten Ukraine Kommunalwahlen, wobei sich die Regierung in Kiew und die aufständischen Regionen über Formalitäten, wie den Wahltermin, nicht einig sind, und jede Seite der anderen vorwirft, in diesem Zusammenhang das Minsker Abkommen zu verletzen.
Nun ja, das stimmt wohl so nicht mehr:

aus der FAZ von heute:

Separatisten wollen Wahlen abhalten


ul. WARSCHAU, 16. September. Die von Russland unterstütztenSeparatisten in der Ostukraine haben beschlossen, in den von ihnen kontrollierten Gebieten Kommunalwahlen ohne internationale Aufsicht abzuhalten. Das teilte die „Volksrepublik Donezk“ am Mittwoch auf ihrer offiziellen Website mit. Die Wahlen sollen demnach am 18. November „in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Volksrepublik“abgehalten werden. Der

Seite 1 / 3
Beschluss widerspricht den Bedingungen des „MinskerMaßnahmenpakets“ vom Februar,welches verlangt, Wahlen in den umstrittenen Gebieten nur in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Ukraine sowie nach den Standardsund unter der Aufsicht der OSZE abzuhalten. Der ukrainische PräsidentPetro Poroschenko verurteilte die Entscheidung und forderte die westlichen Verbündeten der Ukraine auf, ihre Sanktionen gegen Russlandzu verschärfen. In einer schriftlichen Mitteilung stellt er fest, der Beschlussstelle eine Bedrohung der Minsker Vereinbarungen dar. Er verlange eine„klare und koordinierte Antwort, die Fortführung und Erweiterung der Sanktionen“. Die „Volksrepublik Donezk“ teilte mit, der Beschluss zur Kommunalwahl sei von
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.390
Die Gegenseite sieht das natürlich anders, insbesondere wirft man der Regierung vor, die Wahlen am 25. Oktober eben nicht gemäß Minsk 2 durchführen zu wollen. Dort ist z.B. ein politischer Dialog mit den Rebellen bezüglich der Abhaltung der Lokalwahlen vorgesehen, und das bereits in dem letzten Jahr durch die Ukraine verabschiedete Gesetz sieht weitere Sonderregelungen in Bezug auf die lokale Selbstverwaltung (und Wahlen) in den aufständischen Gebiete vor. Dazu kommt, dass die Ukraine gerade erst diverse Sanktionen, auch gegen Rebellenpolitiker, erlassen hat, die ebenfalls im Widerspruch zu Minsk und den Vereinbarungen über die Lokalwahlen stehen, worin administrative (und strafrechtliche) Maßnahmen gegenüber Kandidaten seitens der Ukraine ausgeschlossen werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mukululu

postsack

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2011
Beiträge
34
Zur allgemeinen Information über den Stand der Dinge...

Ein Freund kam just aus dem russischen Grenzgebiet zur Ukraine zurück. Der Krieg NATO vs. Russland wird da eigentlich längst offen geführt. Das Grenzgebiet ist voller Soldaten in Tarn-Uniformen, aber ohne Hoheitsabzeichen. 'Die Grünen' werden sie da übertragen genannt. Die Kriegshandlungen haben auch wieder zugenommen. Von Waffenstillstand kann keine Rede sein. Die Sepraratisten erbeuten aber zunehmend schweres amerikanisches Kriegsmaterial, auch Panzer. Da hat man diese hier...
http://www.focus.de/politik/videos/...and-usa-ruesten-in-europa-auf_id_4434091.html

... wohl gleich direkt ins Kriegsgebiet weitergeschickt. Ich rechne nicht damit, dass das in der Tagesschau berichtet wird. Zusammengeschossenes Material konnten im Grenzgebiet aber selbst auf Lastern zum Abtransport gesehen werden. US-Material also. ;)
Und du glaubst jetzt ernsthaft das dieser Stuss jemand mit IQ über 1.0 für ernst nimmt?
Ausgenommen natürlich die Lügenpresse Krakeeler und andere Faschoidioten.
 

SvenHK

Mitglied
Mitglied seit
02.05.2013
Beiträge
74
Danke für deinen konstruktiven Beitrag, der sich doch eigentlich damit zusammenfassen lässt: Nazikeule.

Natürlich nehmen gewisse Leute aber rein garnichts Ernst. Die wundern sich dann am Ende allenfalls, dass es anders kommt, als sie jemals geahnt hatten, nachdem es ja nicht in ihr Wunschdenken passte.

Aber das ist in Ordnung. Wir lieben dich. Also 'dich'. Du bist gewollt, du bist bestimmt ein toller Mensch, und ich nehme dir deine Haltung nicht übel. Auch wenn du Leute mit anderen Meinungen und Informationslagen als 'Faschoidioten' herabsetzt. Das sagt wenig über jene Menschen aus, aber vielleicht eine Menge über dich. Aber ich versichere dir, dass du ein Mensch bist. Das finde ich gut. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl, macjosbert und Mann im Mond

macjosbert

unregistriert
Mitglied seit
03.09.2009
Beiträge
0
Danke für deinen konstruktiven Beitrag, der sich doch eigentlich damit zusammenfassen lässt: Nazikeule.

Natürlich nehmen gewisse Leute aber rein garnichts Ernst. Die wundern sich dann am Ende allenfalls, dass es anders kommt, als sie jemals geahnt hatten, nachdem es ja nicht in ihr Wunschdenken passte.

Aber das ist in Ordnung. Wir lieben dich. Also 'dich'. Du bist gewollt, du bist bestimmt ein toller Mensch, und ich nehme dir deine Haltung nicht übel. Auch wenn du Leute mit anderen Meinungen und Informationslagen als 'Faschoidioten' herabsetzt. Das sagt wenig über jene Menschen aus, aber vielleicht eine Menge über dich. Aber ich versichere dir, dass du ein Mensch bist. Das finde ich gut. :)
Das darf man ihm nicht verübeln, seine Kommentare erreichen auch sehr selten mehr als eine Zeile. :noplan:
 

Achim22

Mitglied
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
880
... Die Sepraratisten erbeuten aber zunehmend schweres amerikanisches Kriegsmaterial, auch Panzer. ...
... Zusammengeschossenes Material konnten im Grenzgebiet aber selbst auf Lastern zum Abtransport gesehen werden. US-Material also. ;) ...
Wo gibts einen Link mit Bildern/Video dazu ? Das würde mich wundern, denn das würden die Russen wohl sofort in den Nachrichten und im Internet verbreiten.
 

SvenHK

Mitglied
Mitglied seit
02.05.2013
Beiträge
74
Sie wurden versandt...
http://www.washingtonsblog.com/2015/03/43822.html

... und sie werden eingesetzt.

Panzer, in die ungeschultes Personal nur bedingt mal eben einsteigt und in die Schlacht fahren kann. Sowas geht nur mit intensiv geschultem Personal. Glücklicherweise ist das ebenfalls an der Grenze... Gleich die ganz harten Jungs. ;)
http://edition.cnn.com/2015/06/23/politics/us-armor-tanks-europe-russia-ash-carter/

Während dessen verleihen US-Generäle Orden an 'ukrainische' Soldaten. Wer kämpft da also für wen? Und gegen wen?
http://www.taz.de/!5023018/
http://www.linkezeitung.de/index.ph...-tapferkeitsmedaillen-an-ukrainische-soldaten

Und warum sollten die Russen das ausschlachten? Sie sind bemüht, den Konflikt einzudämmen. Jede Nachricht, die aus Russland kommt, wird ausgeschlachtet. Wie beim PingPong. So schlau sind die allemal, dass sie sich bedeckt halten. Worüber man nicht berichtet, darüber wird auch nicht unnötig geredet. Nicht drüber reden, bewirkt, dass ein Thema nicht aufgebauscht wird. Denn die Russen sind ja ebenfalls nicht unaktiv... ;)
http://www.reuters.com/article/2015/03/10/us-ukraine-crisis-congress-hearing-idUSKBN0M61UB20150310

Nur um die Anerkenntnis kommt man nicht rum, dass der von der Amis wieder entfesselte neue kalte Krieg längst heiß ist.

Danke für den Hinweis.
 
Zuletzt bearbeitet:

mdiehl

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Genau und warum hälst Du dich nicht an Deine eigene Maxime: zu den vorhergehenden Beleidigungen habe ich von Dir nichts gelesen: sehr selektiver Diskussionsstil. Im übrigen war das keine Beleidigung sondern eine Fesstellung.
Ich entscheide für mich wen ich wegen Beleidigungen anspreche und den Spiegel vorhalte. Du erwartest jetzt das ich das immer tun soll? Sorry, das ist lächerlich. Bei manchen scheibe ich nichts mehr, weil ich sie für uneinsichtig halte und nicht glaube, das sich daran noch etwas ändern wird. Diesen Eindruck habe ich nun für Dich auch gewonnen. Anstatt etwas Selbstkritik zu üben versuchst Du mich anzugehen, redest von Maximen und versuchst immer wieder billige Retorkutschen (ich habe nie behauptet Du hättest mich beleidigt, bitte bleib bei der Wahrheit).
Ich erkenne für mich, das Du genauso uneinsichtig bist wie die anderen bei denen Du Dich über Beleidigungen beschwerst, dann aber genauso handelst.
Damit hast Du Dich als erntzunehmender Diskussionspartner disqualifiziert.
Es war ein Versuch, aber er ist wieder gescheitert. Etwas mehr Selbstkritik würde Dir gut tun, aber ich gehe davon aus, dass Du dazu nicht in der Lage bist. In diesem Sinne, back to topic.
 

mdiehl

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Du brauchst dich ja nicht zu äußern, Deine Entscheidung, aber lass es auch meine Entscheidung sein zu was ich mich äußere.
Das ist kurz nach Deinem Vorwurf, ich würde nur Dich wegen Beleidigungen kritisieren und ich würde daher selektiv diskutieren echt eine Meisterleistung. Schizophrener geht es kaum :)
 

Elvisthegreat

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
1.827
Etwas mehr Selbstkritik würde Dir gut tun, aber ich gehe davon aus, dass Du dazu nicht in der Lage bist. In diesem Sinne, back to topic.
Jedem von uns würde etwas Selbskritik gut tun.

Ansonsten einverstanden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben