Der iPhone 12 Gerüchte Thread

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.829
Apple macht so etwas doch immer automatisch und unauffällig im Hintergrund. Nach einem Jahr wird die Hälfte der neu beworbenen Funktionen eingeschränkt und die CPU gedrosselt weil der Akku nicht mehr 'höchstleistungsfähig' ist. Kenne ich schon von meinem iPhone 7. Leider vergessen sie manchmal diese 'Komfort Features' zu kommunizieren und müssen vor Gerichten dazu gezwungen werden...
Oh, bist Du betrogen worden ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Demogorgon

PowerCD

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
651
Kannst du mir zu dieser Behauptung bitte eine Quelle nennen? Danke!
Ich bezog mich in meinem Beitrag auf die „Akkuprobleme“ und die automatische Drosselung der CPU auf meinem eigenen iPhone 7 ca. ein Jahr nach dem Kauf.
Bei Unterschreitung verschiedener Ladestände wurde die CPU jeweils weiter herunter getaktet.
Um mit meinem 7er über den Tag zu kommen muss ich halt eine Menge der „neuen“ Features abschalten. Siri, Grafikeffekte, Hintergrundaktualisierung bei den meisten Apps, etc.
Mein altes 4S kommt noch besser über den Tag. Ist natürlich leistungsmäßig nicht zu vergleichen, aber eben auch deutlich robuster konstruiert.

Quellen gibt es genug. Hier ein Beispiel: https://www.macwelt.de/a/kommentar-...s-feature-oder-erzwungene-obsoleszenz,3438267
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.829
Ich bezog mich in meinem Beitrag auf die „Akkuprobleme“ und die automatische Drosselung der CPU auf meinem eigenen iPhone 7 ca. ein Jahr nach dem Kauf.
Bei Unterschreitung verschiedener Ladestände wurde die CPU jeweils weiter herunter getaktet.
Um mit meinem 7er über den Tag zu kommen muss ich halt eine Menge der „neuen“ Features abschalten. Siri, Grafikeffekte, Hintergrundaktualisierung bei den meisten Apps, etc.
Mein altes 4S kommt noch besser über den Tag. Ist natürlich leistungsmäßig nicht zu vergleichen, aber eben auch deutlich robuster konstruiert.

Quellen gibt es genug. Hier ein Beispiel: https://www.macwelt.de/a/kommentar-...s-feature-oder-erzwungene-obsoleszenz,3438267
Da sieht man mal wieder das es verschiedene Sichtweisen gibt. Ich hab das immer für ein gutes Feature gehalten und halte es auch noch heute dafür
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Demogorgon

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.795
Die lädt aber nicht die Apple Watch. Dazu braucht es den Puck Adapter. Weil die Watch eben kein Qi nutzt.
 

LeoAha

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
111
Ich bezog mich in meinem Beitrag auf die „Akkuprobleme“ und die automatische Drosselung der CPU auf meinem eigenen iPhone 7 ca. ein Jahr nach dem Kauf.
Bei Unterschreitung verschiedener Ladestände wurde die CPU jeweils weiter herunter getaktet.
Um mit meinem 7er über den Tag zu kommen muss ich halt eine Menge der „neuen“ Features abschalten. Siri, Grafikeffekte, Hintergrundaktualisierung bei den meisten Apps, etc.
Mein altes 4S kommt noch besser über den Tag. Ist natürlich leistungsmäßig nicht zu vergleichen, aber eben auch deutlich robuster konstruiert.

Quellen gibt es genug. Hier ein Beispiel: https://www.macwelt.de/a/kommentar-...s-feature-oder-erzwungene-obsoleszenz,3438267
Dann ist da aber irgendwas ganz schön falsch gelaufen. Ein 7er sollte nach einem Jahr auf keinen Fall die CPU drosseln. Hast du da mal bei Apple um Rat gefragt?

Aber ernsthaft? Du behauptest erst „die Hälfte der neu beworbenen Funktionen“ wäre eingeschränkt worden und meinst dann, du musstest Siri, „Grafikeffekte“ und Hintergrundaktualisierungen abstellen? Die Story passt doch hinten und vorne nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: minc und Demogorgon

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Die Story passt doch hinten und vorne nicht.
Bei allem Respekt - aber das ist groß und breit durch die Presse gegangen.
Apple ist für die heimliche Drosselung in div. Ländern verurteilt worden, teilweise zu enormen Strafsummen.
Die iPhones haben entweder selbst Funktionen deaktiviert (z.B. die Kamera war nur noch eingeschränkt nutzbar) oder der User war dazu gezwungen, weil das iPhone unerklärlicherweise drastisch langsamer wurde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD

LeoAha

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
111
Bei allem Respekt - aber das ist groß und breit durch die Presse gegangen.
Apple ist für die heimliche Drosselung in div. Ländern verurteilt worden, teilweise zu enormen Strafsummen.
Die iPhones haben entweder selbst Funktionen deaktiviert (z.B. die Kamera war nur noch eingeschränkt nutzbar) oder der User war dazu gezwungen, weil das iPhone unerklärlicherweise drastisch langsamer wurde.
Bitte schon genau lesen, was ich geschrieben habe.

Selbstverständlich ist mir der Fall bekannt. Diese Drosselungen traten aber nicht schon nach einem Jahr auf. Ferner ging es mir darum, dass der Autor beklagte, es wäre „die Hälfte der neu beworbenen Funktionen“ eingeschränkt worden, spricht dann aber von Siri und Hintergrundaktualisierungen.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Diese Drosselungen traten aber nicht schon nach einem Jahr auf.
ok, dann habe ich dich tatsächlich falsch verstanden.
Das Problem zu der Zeit war, das man die Funktion nicht deaktivieren konnte und auch Geräte mit Akkus in eigentlich gutem Zustand betroffen waren - eben auch iPhone 7 Geräte. Apple hat den Akkus eine gute Qualität bescheinigt und dennoch ist die CPU Leistung durch eine Fehlfunktion drastisch reduziert worden. Das ging wirklich bis zur Unbenutzbarkeit.

Hier mal was zum Thema, das hier schon diskutiert wurde.
Apple halbiert laut Bericht die Vorbestellungen für das iPhone 12:
https://www.mactechnews.de/news/art...und-senkt-Zulieferer-Bestellmenge-175367.html

Ob das stimmt lässt sich natürlich nicht beweisen, stützt aber die These der nachlassenden Käufe hochpreisiger Smartphones in der aktuellen Wirtschaftskrise, die sich in ihrem vollem Umfang ja erst noch zeigen wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD

PowerCD

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
651
Exakt wie maba_de es im ersten Absatz beschrieben hat. Ja, die Drosselung trat nach 11 Monaten (Exakt mit dem iOS Upgrade) auf! ( Ich erinnere mich jetzt gerade nicht an die genaue iOS Release. Hatte hier damals aber alles im Forum gepostet.)
Ich habe Hey Siri usw. abgeschaltet um mit dem Akku ohne Drosselung über einen Arbeitstag zu kommen. Zeitgleich hatte Apple dritthersteller Apps die die Akkukapazität protokollieren aus dem Store genommen und die zugehörigen iOS API Funktionen entfernt. Nur noch Apple durfte die Kapazität überwachen. Mit dem iOS Update wurde mir dann prompt ein einwandfreier Akku bescheinigt. Nur über eine negative Bescheinigung hätte ich einen kostenlosen Tausch bekommen. Wer da den Zaunpfahl nicht spürt ist selber schuld.
 

domnk

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
384
Derzeit spricht man von einem Alu-Gehäuse für das iphone mini. Ist da nur der Rahmen gemeint und die Rückseite aus Glas sowie beim iphone11/se?
Wäre schade wenn es nur auf Alu setzen würde. Dann gibt es kein wireless charging...
Wenig populär, aber ich würde mich über ein ordentliches Kunststoffgehäuse freuen. Ich gebe ja zu, dass sich sowohl das Alu meines privaten iPhone 7 und beruflichen alten SE, wie auch das Glas des iPhone 8 meiner Frau, toll anfühlen. Aber der erste Schritt ist immer die Dinger in ein Case zu stecken.

Für mich ist das Smartphone ein Gebrauchsgegenstand. Immer und überall dabei und ich fände es spitze wenn das Design das wiederspiegeln würde.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.963
Alle Iphone 12 Typen werden wireless charging haben, sowie eine Rückseite aus Glas.
Der seitliche Rahmen wird bei den "normal" Modellen aus eloxiertem Aluminium sein,
und bei den Pro Modellen aus Edelstahl.

Der Wunsch eine Rückseite aus Plastik zu bekommen, ist schon sehr strange.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight, spatiumhominem und Compikub

domnk

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
384
Ich weiß, dass die aus Glas sein werden.

Also ich glaube wir können uns über Geschmack streiten, aber "strange"? Na ich weiß nicht.

Der Großteil aller Nutzer steckt die schönen Geräte sowieso in irgendwelche Plastikhüllen damit die Premiumgeräte nicht kaputt gehen, inklusive der exorbitanten Reparaturpreise. Da wäre es mir lieber wenn das Ding von Anfang an eine weniger empfindliche Rückseite hätte.

Wer hier kann sich noch an eine Zeit erinnern, als Mobiltelefondesigner noch wussten, dass die Geräte für unterwegs gedacht sind und dementsprechend etwas aushalten müssen. Beim großen Bildschirm überwiegen die Vorteile, aber die schöne Rückseite bringt mir absolut nichts. Steckt ja sowieso im Case.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007 und Holger721

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.963
Plastikrückseiten sind haptisch ein Offenbarungseid, und werden kaum noch bei Billigtelefonen akzeptiert.
Sie sind kratzempfindlich und wenig Alterungsbeständig und die Materialanmutung ist ein Graus.

Das letzte Iphone mit Plastikrückseite war das 5C, und das war genau deswegen der grösste Iphone Flop
aller Baujahre.

Ich z.B. nutze keine Hüllen, und dank der hochwertigen Oberflächen ist das Gerät trotzdem optisch wie neu.

Wenn Du aber sowieso eine Hülle drum packst, dann kann es Dir doch egal sein ob da eine hochwertige
Rückseite druntersteckt. Spätestens beim Verkauf oder weiterreichen, kommt die Hülle ab wirst Du dankbar für die qualitative
Rückseite sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud