Der Heilige Gral.. oder Mac OS 9.2 auf dem G4 Mini

Diskutiere das Thema Der Heilige Gral.. oder Mac OS 9.2 auf dem G4 Mini im Forum Mac OS 8.x, 9.x

  1. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    09.01.2009
  2. Roman78

    Roman78 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    297
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Ich habe die Firewire Audiophile. Ob die 100% unter OS 9 funktioniert kann ich nicht sagen. Ich kann heute Abend mal ein Test machen. Bis jetzt hatte ich die nur am Mini mit 10.4.

    Aber Treiber gibt es bei m-audio: http://www.m-audio.com/support/download/drivers/oms2-3-8.sit

    Ich habe auch noch die USB Audiophile, aber die ist leider defekt.
     
  3. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Ok, ich hatte Dich so verstanden, dass Du diese FireWire-Audiophile unter dem gepimptem OS9 am G4-Mini nutzt.
    Am Liebsten würde ich die LaCie USB-Speaker verwenden, die wären perfekt für mich, wenn ich das Volume unter OS9 anpassen könnte.
    Die müssen da unbedingt nachbessern. Das mit der Volumencontrol ist essentiell für mich. Ich gehe mal nicht davon aus, dass ich die LaCie USB an dem M-Audiophile verwenden kann.

    Ein anderes Problem ereilt mich gerade.

    Ich habe ein 500GB FireWire USB-Hub von LaCie. Das läuft bestens unter OSX.
    Unter OS9 erkennt er das Gerät und will die gleich initialisieren. Bietet dafür auch die 500GB an und lässt mir drei Optionen (MacStandard, MacExtended, Dos).
    Ich habe die Platte dann immer ausgeworfen, statt zu initialisieren, denn dann wären alle Daten sicher verloren.
    Hier stellen sich für mich folgende Fragen:
    - OS9 kann doch gar keine 500GB als Partition?
    - Was passiert, wenn ich die Platte initialisiere und vor allem welches der drei Optionen?
    - Mal angenommen ich wähle MacExtended, geht der Zugriff dann von OSX auch wieder problemlos?
    - Ich muss ja auch an MorphOS denken, nicht dass MorphOS dann nicht mehr auf die Firewire-Platte zugreifen kann.

    In der Beschreibung zur LaCie steht, dass die unter OS9 Treiber braucht. Interessanterweise wird die Platte nach dem Neustart nicht mehr gesehen, wenn ich die beiden Systemerweiterungen von der LaCIe Treiber CD in den Ordner Systemerweiterungen schiebe
     
  4. Roman78

    Roman78 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    297
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Die USB Lacie Lautsprecher sind ja schon USB. Wenn es dafür Treiber gibt für OS9 müssten die direkt laufen. Das M-Audio ist ja eine Audiokarte wo normal ein Verstärker über Cinch angeschlossen wird. Das FW Audiophile hat ja auch ein Lautstärkeregler.

    Zur Festplatte: Wenn du da initialisieren drückst ist in der tat alles weg. Ist halt das Pendant zu Fdisk und Format.

    500 Gb ist nicht so das Problem: https://www.apfeltalk.de/community/threads/os9-faq-was-geht-noch-und-was-nicht-mehr.476867/

    Ich habe noch keine Platte unter OS9 formatiert und diese dann unter X getestet. Ich nutze eine in Fat32 formatierten USB stick. Das ist universeller und sollte auch unter MorphOS funktinieren. Allerdings habe ich mit MorphOS noch fast gar nichts gemacht. Nur mal installiert und mich gewundert, dass das so schnell hoch fährt. Ich wollte ja mal Amiga OS4 installieren, aber bin damit auch nicht so weit gekommen. Das maoma Projekt, oder wie das heißt, ist ja leider nie vollständig umgesetzt worden.
     
  5. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Danke für den Link. Der Unterschied zwischen OS9/OSX wäre ja eigentlich nur das "journaled".
    Damit ich aber auf die Platte zugreifen kann, würde ich OS9 extended nehmen. Den Inhalt der FW-Platte habe ich schon am NAS. Müsste ich dann halt wieder "zurück kopieren".

    Natürlich gehen die LaCie USB Lautsprecher, sie haben aber keinen Vol-Regler und können daher vom OS bzw. der Tastatur aus geregelt werden und genau das geht ja mit dem OS9 für den Mini nicht. Daher hat jeder Systemsound 100% Volume. Das nervt und zerstört zudem die tollen LS.

    Da das FW-Audiokein USB hat, gehen die LaCie daran auch nicht.
     
  6. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    So hab jetzt "journaled" weggelassen und die Platte neu formatiert. Jetzt geht sie unter OSX und OS9. Prima.
    Das FW M-Audio hab ich mir jetzt mal besorgt. Mal sehen.
     
  7. Texas_Ranger

    Texas_Ranger Mitglied

    Beiträge:
    2.386
    Zustimmungen:
    89
    Mitglied seit:
    11.11.2005
    HFS+ (MacOS Extended) ist für den Dateiaustausch zwischen 9 und X wesentlich besser als FAT weil die Ressourcenzweige erhalten bleiben. Man kann also auch unkomprimierte Programme hin- und herschieben und der Type/Creator-Code bei Dokumenten bleibt erhalten.
     
  8. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Danke!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...