Der deutsche Herbst

Diskutiere das Thema Der deutsche Herbst im Forum MacUser Bar.

  1. Ingo Henke

    Ingo Henke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Bemerkung des Autors: Beim Erstellen konnte ich nicht den vollständigen Namen eingeben des Themas eingeben. Das Thema sollte "Der deutsche Herbst" lauten. Ein Admin könnte bitte dies berichtigen.


    Heute vor 30 Jahren wurde der Arbeitsgeberpräsident Hanns-Martin Schleyer von einen RAF-Kommando in Köln Entführt.

    Damit begann die Zeit die als „Deutscher-Herbst“ in die Geschichte einging. Dieser Ausnahmezustand sollte sich mit der Entführung der Lufthansamaschine „Landshut“ nochmals verschärfen, mit der Stürmung der Maschine von der GSG9 zu den Selbstmord der Stammheimer-Häftlinge führen und deren Schicksal zum Mord als Schleyer hinführen.

    30 Jahre nach dem Mord an Schleyer weiß niemand wer der Mörder war. Lebende RAF-Mitglieder halten die Identität des Schützen auch heute noch geheim. Wie vor 30 Jahren verursacht die RAF lebhafte Diskussionen mit dem Umgang dieser Zeit und den in deutschen Gefängnissen einsitzenden Mitgliedern.
     
  2. junicks

    junicks Mitglied

    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    18.09.2004
    ich mach mir jetzt mal eine menge freunde und zitiere Slime:

    Baader, Meinhof hingerichtet im Stammheimer KZ

    :)
     
  3. zloty

    zloty Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.04.2007
    non, das ist komplett krank.
     
  4. junicks

    junicks Mitglied

    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    18.09.2004
    krank finde ich das offizielle mantra, dass sich dort jemand 7x in den rücken gestochen hat (mit einem buttermesser), jemand auf einer von alleine unmöglich zu erreichenden höhe erhängt hat und dass sich dort (ja, im stammheimer hochsicherheitstrakt, der permanent überwacht wurde!) jemand selbst in den hinterkopf geschossen hat.
     
  5. Konrad Zuse

    Konrad Zuse Mitglied

    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    398
    Mitglied seit:
    15.02.2006
    @Ingo Henke

    Was will der Dichter uns damit sagen?
     
  6. drums

    drums Mitglied

    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    245
    Mitglied seit:
    01.05.2006
    Was soll uns dieser Thread sagen? :kopfkratz:
     
  7. old diver

    old diver Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2006
    Stimmt. Deutscher Herbst in allen Medien, heute Abend die Opfer, gestern Abend die Landshut, dazu so schwachsinnige KZ-Ideen und sieben Buttermesser-Stiche, falsche Winkel und komische Höhen. Alles 30 Jahre alt, und die ganze Wahrheit werden wir nie erfahren, vielleicht sind die ehemaligen Helden der Straße, die diesem irren Dandy Baader wie ihrem Messias bis in den Tod gefolgt sind einfach nicht mutig genug um zu sagen: stimmt: ich wars! Ich habe Schleyer oder Buback oder wen auch immer erschossen. So, und nun zurück zur Frage: Was macht denn der Deutsche Herbst hier??
     
  8. NickdieErdnuss

    NickdieErdnuss Mitglied

    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Meiner Meinung nach verhöhnst du damit alle wirklichen Opfer, die jemals in einem KZ einsaßen.

    Nick die Erdnuss
     
  9. drums

    drums Mitglied

    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    245
    Mitglied seit:
    01.05.2006
    Und Meiner meinung nach sollte man das hier schließen bevor sich hier alle nach und nach virtuell die Köpfe einschlagen.
     
  10. Ren van Hoek

    Ren van Hoek Mitglied

    Beiträge:
    5.872
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    18.08.2004
    kommt mal runter mit euer Kritik: er sagt doch, es ist ein Lied einer allseits geschätzten Punkband. Punk, ihr wisst schon, manchmal etwas verqueres Gedankengut, aber griffige Parolen, die man auch schön gröhlen kann.

    diese Liste der Geschmacklosigkeiten lässt sich ad infinitum weiterführen:
    legal, illegal, scheissegal
    Polizei, SA, SS
    Schweineherbst
    Bullenschweine
    etc.

    Brillante Musik :)
     
  11. Ingo Henke

    Ingo Henke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Über Sinn und Unsinn über eines Themas oder ein Beitrages kann man streiten. Im Jahre 2031 nehme ich mir am 11.09. vor über diese Sache zu schreiben die dort in Amerika passiert ist, falls sich da nach einer daran erinnert.
     
  12. junicks

    junicks Mitglied

    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    18.09.2004
    und genau daher stammt das zitat - die totenmond-version find ich sogar noch einen tick besser!

    @nick: klar, manche finden es schon verhöhnend, wenn man guantanamo als kz bezeichnet.
     
  13. Moses.sesoM

    Moses.sesoM Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    31.12.2006
    High sein, frei sein, Terror muss dabei sein.

    Die Genossen in Stammheim wurden ermordet. Ist für mich jedenfalls schwer bis gar nicht zu widerlegen. Der User non hat meiner Meinung nach schon nicht so ganz recht.
     
  14. Moses.sesoM

    Moses.sesoM Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    31.12.2006
    Würde ich so nicht sagen, kommt aber wie so oft auf die subjektive Wahrnehmung an. Einzelhaft und der damit einhergehende komplette Sozialentzug können härtere Folter bedeuten als "nur" ein Arbeitslager.
    Auch hier verweise ich aus Selbstschutz auf meine subjektive Wahrnehmung, da ich weder im KZ noch in Einzelhaft (nur für 2 Nächte ;) ) gewesen bin.
     
  15. Willeswind

    Willeswind Mitglied

    Beiträge:
    5.750
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    876
    Mitglied seit:
    03.06.2005
    Du meinst damit sicher nicht, dass KZs Arbeitslager waren, oder?
     
  16. below

    below Mitglied

    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    1.088
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Und wenn schon? Warum sollten sich RAF Sympathisanten darüber aufregen?

    Immerhin fand die RAF doch Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung vollkommen OK. Dann sollte man das doch auch dem Gegner zubilligen -- und gar nichts anderes erwarten.

    Ich lehne Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung ab, und verachte die RAF. Und genau aus diesem Grund rege ich mich fürchterlich über die ungeklärten Umstand des Todes von z.B. Wolfgang Grams auf. Hier ist meiner Meinung nach fürchterlich Vertuscht worden, und nicht umsonst ist Seiters damals zurückgetreten.

    Aber wie kann man sich über die Zustände in Stammheim beschweren, wenn man die Morde an z.B. Jürgen Schumann und Heinz Marcisz vollkommen in Ordnung findet?

    Alex
     
  17. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    590
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    Unter Genosse versteh ich was anders.....deutlich.
     
  18. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    590
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    ........? Denkst Du schon oder schreibst Du noch..?
     
  19. config.sys

    config.sys Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    18.07.2007
    Der Staat hat nicht das Recht sich über seine eigenen Gesetze hinweg zusetzen.

    :mad:
     
  20. lundehundt

    lundehundt abgemeldet

    Beiträge:
    19.412
    Zustimmungen:
    882
    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Wenn eine Band diesen Vergleich in einem Text bemueht, dann laesst sich vielleicht noch ueber kuenstlerische Freiheit streiten. In einem Forenbeitrag sich dann so zu verrenken wie du das da oben tust, ist ziemlich daneben.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...