Der CoolBook-Erfahrungswerte-Thread

was dagegen ?

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.11.2006
Beiträge
323
Moinsens,
ich fänd's ganz interessiert mal Erfahrungswerte auszutauschen, darüber mit welchen Einstellungen bei CoolBook man gut fahren kann.
Mir ist schon klar, dass man diese nicht allgemeingültig übernehmen kann, da jeder Prozessor anders reagiert, aber trotzdem finde ich sie als Orientierung recht interessant.

Ich fang dann mal an, ich hab ein MB 2,0 GHz und nutze den CoolBookTest 0.3b mit folgenden Einstellungen:
Adapter: komplett die Default-Werte übernommen
Battery:
1002 MHz - 0.9500 V
1336 MHz - 1.0000 V
1670 MHz - 1.1000 V

/edit: das Stepping ist eingestellt auf Auslastung (nicht Temperatur) mit einem Upper limit von 75 und Lower limit von 25 bei 20 Samples/s

Mit den Einstellungen läuft das MB absolut stabil bei mir, er taktet nie ganz hoch im Batteriebetrieb (was ich unterwegs nicht brauche und nicht will) und so hält der Akku 'n Weilchen länger (hab's aber nicht exakt nachgemessen) und es bleibt auch kühler und leiser.

Würd mich freuen, wenn einige Leute ihre Einstellungen mal posten, dann kann man mal sehen, was man noch so rausholen kann.

/edit2: noch eine Bitte:
In diesem Thread bitte nicht über Sinn und Unsinn von CoolBook, die allgemeine Verwendung, (angebliche) Alternativen wie smcFanControl und Co oder sonst wie am Thema vorbei diskutieren, dafür gibt es genug Threads, z.B. diesen - hier soll es nur um Erfahrungsaustausch über getestete Einstellungen gehen.
Vielen Dank! =)
 
Zuletzt bearbeitet:

Faice

Mitglied
Registriert
29.06.2004
Beiträge
142
Hallo.

Ist zwar vielleicht etwas offtopic, aber ich hab da mal ne dringende Frage.
Also ich bin auch sehr interessiert an CoolBook und habe mir deshalb einen PayPal-Account zugelegt und mir CoolBook bestellt. Das geld ist am 29.1. von meinem Konto abgegangen. Ich habe aber immernoch keine Lizenz bekommen.

Meine Frage ist nun, wie lange dauert das? Und auf welche weise bekommt man die Lizenz? Per E-Mail?

Waere cool, wenn ihr mir hier weiter helfen koenntet...
 

VXRedFR

Mitglied
Registriert
03.06.2005
Beiträge
947
@Faice:
Bei mir hat das keine 2h gedauert. Der Developer ist wirklich sehr fix was die Antworten angeht.
Frag doch einfach mal bei ihm nach, evtl. ist da ja was übersehen worden.

@all:
Meine Werte habe ich mal als Screenshot angehängt:
 

was dagegen ?

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.11.2006
Beiträge
323
@Faice: bitte kein Offtopic! für allgemeine Fragen gibt's
Coolbook
- wozu schreib ich das extra?

@VXRedFR: danke! die Werte sehen gut aus, muss ich glatt mal bei mir testen, ob mein Book die auch verkraftet =)

So, mehr Erfahrungen bitte! =)
 

maceni

Aktives Mitglied
Registriert
25.11.2004
Beiträge
1.543
sehr guter thread! ich will mir coolbook demnächst auch zulegen und werde dann hier mal meine werte posten.
 

e.v.o

Mitglied
Registriert
27.06.2006
Beiträge
269
habe coolbook seit heute abend am laufen und muss sagen das ich bisher keine grossen veränderungen feststellen konnte.
macbook wieder immernoch schön heiss und kühlt auch noch fleissig.

coolbook beta möchte ich ehrlich gesagt nicht testen. das erscheint mir nicht ganz geheuer. *angst*

bei dem MacBook der alten generation läuft coolbook hingegen fabelhaft! das book ist bei weitem kühler und der lüfter dreht nicht ständig hoch..
 

was dagegen ?

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.11.2006
Beiträge
323
die Beta läuft absolut stabil und bietet einfach wesentlich mehr Einstellmöglichkeiten, bei der aktuellen Version (nicht beta), kannst du ja nur eine Frequenz festsetzen - und wen du die auf meinetwegen 2004 MHz setzt, wird das MB natürlich heiß (auch bei gesenkter Spannung)

aber eigentlich gehört das in den anderen Thread nicht in diesen...
 

osarismax

Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
71
Coolbook bringt schon was, aber lange nicht soviel, wie Rumspielen mit Fancontrol. Das Herabsetzen der Core-Spannung senkt die Temperatur (und damit die Lautstärke) schon etwas, das fixieren des Taktes auf den unteren Bereich, scheint sich wiederum nicht so stark bemerkbar zu machen.

Schade, das es von Coolbook keine uneingeschränkt funktionsfähige, zeitlich begrenzte Testversion gibt, da man so, um das Programm richtig Testen zu können auch auf jeden Fall kaufen muss. Das ist umso ärgerlicher, als das Coolbook an einen Rechner gebunden ist. Nachdem ich mein letztes Macbook umgetauscht habe, (hatte mir Coolbook da schon gekauft), wunderte ich mich ganz schön, als es sich auf dem neuen nicht mehr freischalten ließ. OK - der Autor hats mir auf Anfrage nochmal freigeschaltet. Jetzt habe ich wieder ein neues Macbook und trau mich ehrlich gesagt, nicht mehr hinzumailen, weil der sonst noch denkt, ich will in abziehen, oder so... also werd ichs wohl nochmal kaufen.
 

osarismax

Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
71
... So ich hab mir Coolbook jetzt nochmal gekauft, freischaltung ging auch sofort. Nach dem, was ich so sehe, bringts auf meinem Core2Duo Macbook (2 GHz) im Idle-Normalbetrieb so gut wie garnichts, wenn ich den Takt auf 1002 MHz und die Spannung auf 0,95V festsetze. (etwa 1-2°). Könnte unter Last anders aussehen, teste ich noch. Was schon einem Vorposter auffiel, kann ich bestätigen: auf dem alten CoreDuo hatts erheblich mehr gebracht.
 

scsimodo

Mitglied
Registriert
19.03.2005
Beiträge
829
Auch wenn ich jetzt OT werde, aber helft mir bitte mal auf die Sprünge. Ihr kauft Euch:

- MacBooks 2GHz, obwohl es auch welche mit 1,83 GHz gibt, die ein Stück günstiger sind
- MBPs mit 2,16 GHz, auch die gibt es mit weniger Takt und günstiger
- Core2Duos, obwohl es "normale" Core Duos für weniger Geld gibt

um Euch dann eine Software zu installieren, die den Takt runterfährt, weil Ihr die Leistung gar nicht benötigt? Wie krank ist das denn? Wo ist der Sinn dieser Aktion? Klärt mich doch bitte mal auf...
 

osarismax

Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
71
Naja, wenn ich einen schnellen Rechner habe den ich im Bedarfsfall runtertakten kann, um ihn leiser zu machen, oder die Batterielaufzeit zu erhöhen ist das doch nicht gleich krank, sondern eher praktisch, finde ich. Zumindestens, wenns was bringt, woran ich bei Coolbook mitlerweile aber zweifel (zumindest mit Core2Duo). Dafür gibts für Windows-Rechner (mit Centrino) dieses Tool "SpeedSwitchXP", mit dem ich mein altes Windowsnotebook quasi lautlos gekriegt habe, wo vorher der Lüfter alle paar Minuten Party gemacht hat.




scsimodo schrieb:
Auch wenn ich jetzt OT werde, aber helft mir bitte mal auf die Sprünge. Ihr kauft Euch:

- MacBooks 2GHz, obwohl es auch welche mit 1,83 GHz gibt, die ein Stück günstiger sind
- MBPs mit 2,16 GHz, auch die gibt es mit weniger Takt und günstiger
- Core2Duos, obwohl es "normale" Core Duos für weniger Geld gibt

um Euch dann eine Software zu installieren, die den Takt runterfährt, weil Ihr die Leistung gar nicht benötigt? Wie krank ist das denn? Wo ist der Sinn dieser Aktion? Klärt mich doch bitte mal auf...
 
Zuletzt bearbeitet:

VXRedFR

Mitglied
Registriert
03.06.2005
Beiträge
947
scsimodo schrieb:
Wie krank ist das denn? Wo ist der Sinn dieser Aktion? Klärt mich doch bitte mal auf...

Wie krank müssen Leute sein die sowas in Frage stellen? Also mal vorsicht mit deiner Behauptung...

Oder läuft deine CPU die ganze Zeit unter Volllast?
Ich schränke damit kein einziges MHz meiner beiden CPUs ein, ich halte diese nur ein wenig kühler und erhöhe DEUTLICH die Taktanpassung, der im Standard von Intel beim Core2Duo und CoreDuo einfach schlecht umgesetzt ist.

Mit CoolBook allein wird man auch nix großartig feststellen können. CoolBook Tester aber bringts deutlich! Mein Screenshot oben, zeigt doch das ich da kein MHz verschenke, lediglich die VCore etwas gedrosselt, was keine Leistungseinbuse mitsich bringt.
 

scsimodo

Mitglied
Registriert
19.03.2005
Beiträge
829
VXRedFR schrieb:
Tja, siehst du und da spare ich nochmal ca. 5 Grad Temperatur und etwas Strom...

5 Grad sind mir bei 78 Grad egal, und der Stromzähler dreht bei 42Watt unter Volllast auch nicht durch :D
 

e.v.o

Mitglied
Registriert
27.06.2006
Beiträge
269
coolbook überträgt deine komplette seriennummer an den programmierer.. daraus errechnet ein php script eine prüfsumme und sendet diese an coolbook zurück... bei der ersten abfrage wird die anzahl der lizensen übermittelt. vielleicht ist der nette herr ja so kulant und trägt dort, anstatt einer 1 eine 2 ein?
well.... maybe next time... nachdem ich Fan Control mit ins Spiel gebracht habe läuft das Book gleich viel viel angenehmer :)
Ich denke das war die 9,56 € wert!

ich finde es nicht gerade erheiternd das hier meine daten durchgejagt werden... dazu noch unverschlüsselt...

für mich erfüllt coolbook 2 funktionen:
1.) der akku hält länger
2.) das book wird weniger warm

falls ich die leistung wirklich mal brauchen sollte (wenn mal wieder was kompiliert wird, dann wird mal kurz raufgetaktet.. ansonsten läuft hier alles auf 1GHz und 0.95v
 

osarismax

Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
71
Sagt mal - funktioniert das bei Euch eigentlich mit den Profilen vom Coolbook-Tester? Also, wenn ich z.B. das default Profil nehme (1002mHz = 0,95V - 2002mHz = 1,25V), Coolbook und Coolbooktester sind gestartet (oder darf nur der Tester laufen?), dann bleibt die Corespannung auch bei niedrigster Taktfrequenz bei 1,25V.
 

VXRedFR

Mitglied
Registriert
03.06.2005
Beiträge
947
scsimodo schrieb:
5 Grad sind mir bei 78 Grad egal, und der Stromzähler dreht bei 42Watt unter Volllast auch nicht durch :D

Also erstens mal es zwingt dich keiner das Programm zu benutzen, wenn du also damit ein Problem hast dann ignoriere den Thread einfach :rolleyes:

@all:
Bei mir entfaltet CoolBook mit dem CoolBook Tester und Fan Control ein wirklich leiseres MacBook. Ich lasse die Kurve von FanCantrol schän lang unten. Bei 55 Grad min und 90 Grad max. somit läuft der Lüfter selbst bei 65-68° bei "nur" 3700RPM, anfangs geht die Temperatur auf 71°, dann laufen die Lüfter an und die Temp pendelt sich bei 68°-69° ein.
Ich bin zufrieden.

Es wäre allerdings schön wenn wir hier wieder wirklich OnTopic gehen würde. Leider ist der Thread ja durch ein paar User die keine Ahnung haben OffTopic geworden... ;-)
 

osarismax

Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
71
Die Aussage, dass Coolbook auf einem Core2Duo wohl nicht viel bringt muss ich (gottseidank) zurücknehmen. Habe jetzt nochmal alles deinstalliert, den Coolbook-Tester mit Defaults gefüttert und siehe da - die Temperatur ist im Idle-Wenig Last-Betrieb um etwa 5° gesunken, was schon eine Ecke ist. Ich schätze, wenn man an den Default-Werten etwas feilt, kommt man noch erheblich besser weg, aber das spar ich mir für lange Sommernächte...
 

Habib

Neues Mitglied
Registriert
19.02.2007
Beiträge
10
Meine Werte...

Hi,

da ja nun letzte Nacht die aktuelle Version released wurde, habe ich mich nun mit dem Thema intensiver auseinander gesetzt.

Ich bin noch ein relativ neuer Mac-User und in Punkto Undervolting etwas verwöhnt vom NHC für Windows. Aber mit dem aktuellen Release vom Coolbook kann man nun auch endlich mehr als 6 Taktstufen einstellen, was bei meinem 2,33 C2D sinnvoll ist :)

Hier der Shot einer Übersicht die ich mir dazu erstellt hab. Basierend auf meinen Versuchen waren die Werte von VXRedFR.

Mir kamen die Sprünge sehr gross vor, was natürlich an seiner CPU liegen könnte. Ich hab mir dann Mittelwerte gebildet und versucht an mein Ideal ranzukommen, was mir bis auf den letzten Wert auch gelungen ist :)

Vielleicht steigt ihr ja durch und es hilft etwas.... meine Werte sind übrigens "optimiert3"
 

Anhänge

  • Bild 6.png
    Bild 6.png
    54,9 KB · Aufrufe: 251
Oben Unten