Benutzerdefinierte Suche

Delphi am Mac

  1. stealth-ml

    stealth-ml Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    10
    Hallo.

    (bitte keinen shock bekommen, schulisch bedingt)

    Weiß jemand zufällig, ob und mit welchem Programm man aufm Mac Delphi programmieren kann?
     
    stealth-ml, 20.10.2004
    #1
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Geht nicht.

    Delphi gibt es nur für Windows und Linux/x86.

    Wenn es nur um Konsolen-Programmierung geht (also ohne grafische Oberfläche) könnte vielleicht http://www.gnu-pascal.de/ helfen. Aber keine Garantie.
     
    -Nuke-, 20.10.2004
    #2
  3. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.818
    Zustimmungen:
    138
    unter LInux gibt es Kylix, das ist doch auch Delphi. Vielleicht läuft das ja mit Fink ?
     
    Mauki, 20.10.2004
    #3
  4. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Kylix ist aber nicht OpenSource, also bringt fink da auch nix. ;) Da hilft leider nur VirtualPC oder ähnliches.
     
    -Nuke-, 20.10.2004
    #4
  5. Heinrich1

    Heinrich1 unregistriert

    Mitglied seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Für reine Kommandozeilenprogramme und für das Verständnis der Programmiersprache reicht auch Pascal vollkommen aus.

    Schau dir mal FreePascal an.
    http://www.freepascal.org/
     
    Heinrich1, 20.10.2004
    #5
  6. stealth-ml

    stealth-ml Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    10
    wir machen aber leider graphische programmierung.

    warum die lappfotzen uns net einfach c oder c++ lehren können!

    naja. habsch halt pech.
     
    stealth-ml, 20.10.2004
    #6
  7. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Bringt auch nix. ;) Die meisten Schulen nutzen nunmal Borland-Produkte. Und da grafisch gibt es nunmal nur Windows und x86-Linux.
     
    -Nuke-, 20.10.2004
    #7
  8. flyingsausage

    flyingsausage MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Empfehlen könnte ich noch Lazarus (http://www.lazarus.freepascal.org/)
    als Zusatz für FreePascal. (es solte sich mit einer entsprechenden Entwicklungsumgebung, also automake/make und gcc übersetzen lassen)
     
    flyingsausage, 20.10.2004
    #8
  9. buk

    buk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    1.034
    Zustimmungen:
    57
    mauhahahahaah, das muss ich mir merken das wort! :D
     
    buk, 20.10.2004
    #9
  10. bmonno

    bmonno MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    5
    ich habe keine ahnung von dem geschäft, aber bei einer suche für den informatikunterricht meines juniors mals gelesen, dass man linux-jbuilder recht einfach unter osx zum laufen kriegt.
    eine suche mit google (delphi osx) ergab z.b. den link
    http://www.ppcnux.de/modules.php?name=News&file=print&sid=2013
    vielleicht kommst du auf diesem weg ja weiter.

    viel glück

    bernd
     
    bmonno, 20.10.2004
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Delphi Mac
  1. Laalemanita
    Antworten:
    61
    Aufrufe:
    1.780
    rechnerteam
    09.07.2017
  2. Timebrother
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    361
    Timebrother
    31.03.2017
  3. compukortschnoi

    Visitenkarten scannen am Mac?

    compukortschnoi, 17.03.2017, im Forum: Andere
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    206
    Maulwurfn
    18.03.2017
  4. McApple
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    311
    Porschinger
    19.02.2017