dauernde fehler 1, 3, 10, 12

Diskutiere das Thema dauernde fehler 1, 3, 10, 12 im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. eikon

    eikon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.05.2002
    hallo, ein weiterer versuch meinen mac doch noch zu retten: seit 2 monaten kämpfe ich.
    auch wenn ich frisch das system erneuert hab, die festplatte neu beschrieben und keine erweiterungen ausser apples eigene am rechner habe, lässt sich nach ein bisschen arbeiten nicht mehr starten = bombe beim starten mit zumeist mehreren fehlermeldungen übereinander: als erstes 1 oder 3, dann oft 12 (trap nicht implementiert). nach gesprächen habe ich die sachen mit unterschiedlichsten speicheranordnungen (einzelne, kombinierte und vertauschte ram-speicher) getestet. problem tauchte ursprünglich bei system 9.2.2 auf, aber nun auch wenn ich nur 9.0 raufspiele. vorher habe ich allerdings ein paar monate ohne probleme mit 9.2.2 garbeitet. allerdings hatte ich das problem auch schon so ähnlich beim umstieg von 8.1 auf 8.5/8.6, deshalb dann gleich auf 9 gesprungen. gaugepro meldet die speichersteine als i.o., techtool den systemordner und finder als o.k. weiß irgendjemand rat, bevor ich das ding aus dem fenster werfe?

    denke ich habe hardwareseitig schon so ziemlich alles probiert, d.h. alles mögliche entfernt (ram, vram, sound/usb/firewirekarte, diskettenlaufwerk, zweite festplatte <-- auch beim start von dieser das gleiche problem, jedoh nicht von der cd?¿?). die installations-cd ist allerdings kopiert, kann da der hund begraben liegen? habe allerdings vorher lange mit dem system 9 von ebendieser cd gearbeitet und hatte keine wesentlichen probleme.

    also, was nun? hat jemand eine idee, was ich da noch machen könnte?

    vielen dank im voraus,
    eikon
     
  2. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    moin eikon,

    deine probleme sind ja macseitig ganz schön arg aber wenn du sagst das du keine probleme hast wenn du von der cd startest sondern nur von der platte würde ich glauben das du ein platten- oder ROM problem hast. du solltest auch die cd komplett installieren wobei ein häkchen bei „neuen Festplattentreiber Installieren“ gesetzt werden muss und das ROM unbedingt auf den aktuellen stand gebracht werden sollte (findest du auf der apple.de site).

    Fehler 1 = Busfehler
    Fehler 2 = Adressfehler
    Fehler 12 = Trapfehler /

    und das hört sich mehr nach einem ROM-problem an an.

    beim systemstart werden einige befehle aus dem ROM image in den arbeitsspeicher geschrieben da der ROM für Traps (systembefehle) nur begrenzt platz hat. das problem tritt meisten durch ein altes ROM oder eine fehlerhafte systemerweiterung auf die dieses trap überschreiben möchte, oder manchmal durch das system selber.

    bevor ich ich mich jetzt weiter auslasse, aktualisiere erstmal die beschriebenen sachen. wenn es dann immer noch nicht funzt weißt du ja wo wir stecken :D

    viele grüsse, appel :D
     
  3. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    1.799
    Mitglied seit:
    03.12.2001
    hi,

    ich würde auch mal bei Apple schauen ob ein Firmware Update für deine Maschine verfügbar ist. Ich hatte am Anfang auch erhebliche Problem mit dem Cube unter OS9, nach einem Firmware Update läuft er jetzt wie es ein Mac sollte:D

    greetz lost
     
  4. eikon

    eikon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.05.2002
    hallo nochmal,

    vorerst mal danke für die infos!
    aber... ich weiß zwar nicht, ob ich da richtig liege, aber ich habe einen beigen desktop g3 und ich glaube das waren die letzten, vor den blau/weissen, bei denen noch nicht ein teil des rom auf die festplatte geschrieben wurde und aus diesem grund (denke ich) habe ich auch kein firmware update bei apple gefunden (nur b/w g3, i-mac, i-book, powerbook, g4). die einzigen firmware-updates, die ich fand sind solche für cd und ethernet.

    des weiteren führt apple aber meinen rechner als kompatibel bis 9.2 an.

    habe ich das richtig verstanden, daß sie mit einem rom-update eben ein solches firmware update meinten? ist nämlich für i-mac und gr b/w auch auf der system-cd mit drauf.

    kann es sein, dass das rom einen schaden hat? aber warum rennt dann jetzt das 8.1 wieder problemlos?

    bin leider immer noch nicht schlauer, muss mir das nämlic gut überlegen, bevor ich noch einen anlauf mache, da ich dann ja auch nicht mehr ins internet kann, ohne neuinstallatio der systemsoftware...

    also, vielen dank (!!!), vielleicht gibt's ja noch mehr ideen?

    eikon
     
  5. eikon

    eikon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.05.2002
    zusatz, hab ich vergessen:
    festplattentreibar habe ich natürlich jedes mal mitaktualisiert.

    eikon
     
  6. newmedia

    newmedia Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.02.2002
    Hört sich arg nach Hardware-Problem an. Als erstes kommt RAM in Frage, oder aber Platte. Hilft das nicht, zum Apple Service Partner bringen...

    Grüße
     
  7. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    1.799
    Mitglied seit:
    03.12.2001
    hi eikon,

    jetzt wo ich weis was du für einen Rechner hast, würde ich voll und ganz @newmedia zustimmen!

    Ich selbst habe den 233er G3 Desktop, und der läuft seit 97/98 wie ein schweitzer Uhrwerk zu erst mit OS 8 und seit Monaten mit OS 9.2.2!
    Und er hat auch diverse Speichererweiterungen (original 32MB Riegel, einen nachgekauften 128er SD-RAM und einen 64er PC100 vom Cube, und alles ohne Probleme)
    Du hast ganz recht Firmware Updates gibt es für die Beigen Maschienchen nicht, bis auf ein CD-Rom Laufwerk Update um das Einfrieren nach dem Ruhezustand zu verhindern.

    Bleibt dir wohl nichts anderes übrig als einen Techniker zu kontaktieren:(

    greetz lost
     
  8. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    yep, selbe meinung wie die anderen. mein G3 300 rennt auch wie eine biene, selbst mit 10.2.


    viele grüsse, appel :D
     
  9. eikon

    eikon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.05.2002
    danke leute,

    hat mich zwar nicht recht weiter gebracht, aber zumindest zu der überzeugung, dass ich nicht viel übersehen haben kann, was man noch machen könnte, oder?

    werde zwar noch einen versuch starten den sicheren hafen des 8.1 zu verlassen, aber davon bin ich nicht wirklich überzeugt.

    weiss jemand, was so eine technikerstunde kostet und wie lang man in etwa braucht, um das gerät durchzuchecken? so über den daumen?

    danke, schöne grüße,

    eikoncarro

    p.s.: der da oben freut sich eigentlich viel zu sehr, aber lustig ist er schon...
     
  10. eikon

    eikon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.05.2002
    endlich gelöst

    hallo leute,

    ist zwar schon eine weile her, daß ich die sache doch noch ins lot bringen konnte, aber vieleicht hat ja wer anderer mal das gleiche problem, deshalb hier die lösung meines problems:

    war alles zusammen kein hardware-problem, sondern einfach nur ein virus (ich glaube er hieß MBDF A), der sich in die programme reingeschrieben hat – auch in norton etc (insgesamt 66 vorkommen habe ich schließlich entdeckt). das war wohl auch der grund (im norton), warum ich ihn nicht entdeckt habe, erst mit einem kleinen freewareprogramm namens disinfectant (sehr praktisch und klein) konnte ich ihn aufspüren. öffnete ich also eines der befallenen programme, so hat sich der virus in den systemordner geschrieben und das system bald darauf lahmgelegt. und: alle daraufhin geöffneten programme gleich mitinfiziert. schöner krampf also. mit disinfectant kann man aber den virus "reparieren" und dann funktioniert alles wieder normal. habe trotzdem das system nochmal ausgetauscht, um sicher zu gehen.

    seither rennt rennt der rechner wieder problemlos, auch mit drei fetsplatten und ein einigem ram, usb, firewirekarten etc.

    also dann, bis bald.

    eikon
     
  11. walwero

    walwero Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.07.2002
    Hi Eikon,

    danke für Deine Nachricht.

    Wir Macianer sind an der Ecke einfach nicht realistisch genug. Es gibt verglichen mit Windows verschwindend wenige Viren für den Mac.
    ABER: Es gibt sie.

    Und, ehrlich gesagt, gehe ich sozusagen innerlich auch immer davon aus, daß es mich nicht erwischen kann.

    Nochmal danke für den Hinweis.
    :)

    "Tut der Mac sich arg verrenken,
    auch mal an nen Virus denken" :D
     
  12. eikon

    eikon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.05.2002
    hallo,
    ja mir geht's genauso. e-mails mit viruswarnungen landen immer ungelesen im mistkübel, weil "die sind ja eh nur für windows"...
    aber wie man sieht, sind auch wir nicht ganz gefeit davor.

    grüße, eikon
     
  13. sikura

    sikura Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.12.2002
    hallo,

    seit 3 Monaten hatte ich das gleiche Problem. Habe meinen Rechner mindestens 10 mal komplett neu gemacht. Hat alles nichts genützt.
    Zu guter letzt habe ich beim Installieren "Neuer Systemordner" ausgewählt, damit meine Daten/Programmme erhalten bleiben und anschließend das freewareprogramm "disinfectant" drüber laufen lassen.
    Es war ein Virus. Nun läuft er wieder top.
    Viel Glück.
    Sikura
     
  14. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Hi Eikon,
    guter Hinweis! Das könnte so die letzte Hoffnung für meinen defekten G4 sein. Ich probiers mal mit Disinfectant.

    Jörg
     
  15. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Jesses! Eikon! 64 infizierte Dateien auf der Platte! Und daran hats gelegen? Alle mit diesem MBDF A-Virus infiziert! Zum Kotzen, aber endlich mal ein Lichtblick, vielleicht eine Lösung des Problems nach wochenlangem Hin und Her und Her und Hin.

    Ich schreib die Platte mal mit Leerdaten voll und installier dann mal alles neu. Ma gucken was passiert :rolleyes:


    Jörg
     
  16. sikura

    sikura Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.12.2002
    hallo,

    ich hatte den virus MBDF A mit hilfe von disinfectant behoben.
    nach 1-2 neustarts ist es wieder aufgetraucht. jetzt schreibt disinfectant, dass die viren nicht beseitigt werden können.

    weiß jemand einen rat ???????????????

    ich weiß keinen mehr.
    grüße sikura
     
  17. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Hi Sikura,
    ich habe die Platte komplett gelöscht und mit "Laufwerke konfigurieren" sicherheitshalber mit Leerdaten beschreiben lassen. Nach der Installation von OS 9.1 und neuerlichem Überprüfen mit Disinfectant ist alles sauber. Jetzt muß ich nur Aufpassen, daß ich mir den Virus nicht von Datensicherungen wieder auf den Rechner jaller, also jede CD mit Disinfectant prüfen :( . Na ja, selber schuld.


    Jörg
     
  18. eikon

    eikon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.05.2002
    mbdf a

    hallo,

    soviel ich gelesen habe steckt der mbdf a nur in programmdateien (ich hatte ihn 66 mal auf der platte) und wenn man ein programm startet, in dem er drinnen ist, dann schreibt er sich ins system und von da an in alle programme, die gestartet werden (auch systemerweiterungen etc.).

    ich habe mir einen reservesystemordner angelegt, der sauber war, da ich mir noch ein paar mal den virus importiert habe mit älteren sicherungskopien von cd. ist nun also der virus wieder aufgetaucht und hat das system lahmgelegt, hat es meist ausgereicht einfach die zentralen dateien im systemordner auszutauschen (finder,system resources etc.), damit die erweiterungen und sonstigen sachen mit denen man das system wieder in schwung gebracht hat nicht verloreb gehen.

    nach meiner erfahrung ist disinfectant sehr gut bei der behebung der viren in den "normalen" programmen, hat aber probleme bei den systemsachen, bzw funktionieren die dann nicht automatisch wieder.

    aber für den anfang ist sicher die vorgeschlagene lösung alles zu löschen und mit nullen zu beschreiben eine gute. aufpassen muss man halt bei programmen, die man nicht wieder neu von cd installieren kann, sondern einfach reinkopiert.

    also dann, viel glück,

    eikon
     
  19. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Schade bei Disinfectant ist auch, daß es nicht mehr weiter entwickelt wird :(

    Jörg
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...