Datev/Citrix über eine VM - Monitor-Performance-Probleme

ralfscheipers

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
24.08.2020
Beiträge
2
Hallo,

bin gerade erst auf Apple umgestiegen, sitze vor meinem 2020er MacBook Pro 13 i7 32GB. So weit, so gut. Für berufliche Zwecke benötige ich zwingend ein Win 10 Pro 64 Bit, um mich über eine vorgegebene Software und mit einem Sicherheitsstick über eine Citrix Sitzung auf einen Arbeitsserver einzuwählen.

Um es kurz zu machen: Ich habe erfolgreich Parallels und VMWare installiert und jeweils Windows 10 aufgesetzt, die Sicherheitssticks werden sauber durchgereicht, es läuft alles. Sowohl unter MacOS wie auch unter Win ist die Grafikdarstellung auf einem externen Monitor, hier ein LG 32'', vorbildlich.

Gehe ich in die Citrix Sitzung, so bricht die Anzeige- und Arbeitsgeschwindigkeit auf dem externen Monitor völlig zusammen. Ein dreiseitiges pdf auf dem Server durchscrollen dauert Minuten. Unter VMWare war die Performance gut, bis ich die Tools installiert habe und vom 4:3 auf 16:9 gewechselt bin. Die Einstellungen zur Grafik und den unterschiedlichen Ansichtsmodi bin ich durchgegangen.

Wenn ich die Citrix Sitzung über Parallels starte, dann läuft die Darstellung über "CDViewer.exe". Die Netzwerkbandbreite ist mehr als ausreichend.

Mir scheint das ein seltsames Problem zu sein, Bildbearbeitung auf dem externen Monitor geht, aber eine einfache Bildwiedergabe - die bei mir im Büro jeder Uralt-Rechner hinbekommt - geht nicht?

Habe ein Win über BootCamp eingerichtet, da läuft es dann wunderbar, die Performance ist auch auf dem externen Monitor da. Das ist aber im Hinblick auf meine Arbeitsprozesse eine nicht so schöne Lösung.

Hat da jemand eine Idee??

Viele Grüße
Ralf
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
300
In VMWare Fusion „3D-Grafiken beschleunigen“ für die Maschine deaktivieren, das wirkt Wunder.
 

ralfscheipers

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
24.08.2020
Beiträge
2
Hi,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Reden bzw. schreiben hilft halt. In VMWare habe ich Eure Ratschläge umgesetzt, und siehe da, es läuft. Vielleicht noch nicht ganz perfekt, aber mit einem erst einmal sehr, sehr brauchbaren Ergebnis.

Parallels scheint ja die etwas schickere Variante zu sein, da bekomme ich es aber nicht hin. VMWare wird es dann wohl werden.

Nochmals vielen Dank!!
VG
r