Datensicherung vor Kauf eines neuen Mac

keinepanik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
300
Verstehe ich das richtig? Wenn ich eine große USB-Festplatte an meinem Mac als TimeMachine-Backup einstelle und das komplette Backup einmal durchläuft, dann kann ich meinen Mac verkaufen, mir einen neuen holen und per Migrationsassistent das TimeMachine Backup auf den neuen Rechner ziehen. Als Ergebnis habe ich dann einen neuen Mac, der inhaltlich meinem alten bis ins kleinste Detail gleicht?
Also alle User, Einstellungen, Keychains, eMails/Konten, Programme, Systemdateien und und und sind da und funktionieren, als hätte ich meinen Alten Rechner noch?

Und das hat keine Nachteile? Oder kommt doch das böse Erwachen?

Ich müsste nämlich meinen alten verkaufen BEVOR ich mir 'nen neuen bestellen kann...- Will nur sicher sein ;)
 

anhe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
Hallo keinepanik,

ich denke schon das das so ist. Eine Kleinigkeit hätte ich aber noch. Die MAC-Adressen Deiner Netzwerkkarten stimmen nicht mehr überein. Das bedeutet, z.B. das wenn Du ein geschlossenenes Netzwerk (durch MAC Authentifizierung) hast. Und Dein alter Mac der einzige eingetragene Rechner in dem Netz ist, dass Du dann ausgesperrt bist. Dann darfst Du Deine Airport Express (o.ä) resetten und neukonfigurierenn. Schätz mal wem das passiert ist ;)

Also vorher MAC-Authentifizierung raus !

Viele Grüße

André
 

keinepanik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
300
Hehe... aber wenn das das einzige ist, so bin ich doch sehr zufrieden ;)
 

HiQ

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2008
Beiträge
241
Time Machine ist schon eine feine Sache. Ich habe die ein paar Monate laufen gehabt ohne sie zu brauchen und dachte mir schon: "naja dafür hättest du dir nicht eine große Festplatte kaufen müssen". Dann kam mal der Augenblick das mir eine wichtige Datei verlohren ging und ich war SOO froh das ich Time Machine hatte.
 

keinepanik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
300
Trotzdem scheisse teuer! ;)
Jedenfalls wenn man nicht noch ein USB-Gerät im Mac stecken haben will...
 

Holger M

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
462
Ich habe jetzt auch einen neuen Mac. Den alten mit TimeMachine gesichert. Den neuen dann gleich neu installiert und dabei angegeben "Daten und Einstellungen von der TimeMachine Sicherung zu übernehmen" (man kann sogar auswählen von welcher der zig Sicherungen).

Und schwupp - neuer Mac mit allen Einstellungen, Daten des alten. Sehr einfach. :cake:

Die wenigen UBS-Anschlüsse nerven mich aber auch - man könnte doch meinen an einem 24" würden mehr als drei hinpassen:mad:
 

leiki12

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2005
Beiträge
203
Ich habe jetzt auch einen neuen Mac. Den alten mit TimeMachine gesichert. Den neuen dann gleich neu installiert und dabei angegeben "Daten und Einstellungen von der TimeMachine Sicherung zu übernehmen" (man kann sogar auswählen von welcher der zig Sicherungen).

Und schwupp - neuer Mac mit allen Einstellungen, Daten des alten. Sehr einfach. :cake:

Die wenigen UBS-Anschlüsse nerven mich aber auch - man könnte doch meinen an einem 24" würden mehr als drei hinpassen:mad:
Ich hab mir einen USB-Hub mit weiteren 4 Anschlüssen dazugehängt, läuft wunderbar und hat nicht viel gekostet, Ciao ;)
 

Holger M

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
462
Danke Anke. Soweit bin ich auch. Schön (geschweige denn praktisch) ist es aber trotzdem nicht...
 

leiki12

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2005
Beiträge
203
Stimmt aber sehr praktisch. Habe den Hub hinter meinem iMac versteckt :D
 

hard2handle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.940
Hab mein altes MBP via Timemachine gesichert und dann die USB-Platte an das neue MBP gehängt. Dauerte ca. 2h bis alle Daten drüben waren, dann hatte ich einen neuen alten Mac...
 

nschum

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2005
Beiträge
678
Oder kommt doch das böse Erwachen?
Nur wenn die Festplatte genau in dem Moment kaputt geht. Du hast nämlich kein Backup mehr. :)

Zur Sicherheit würde ich die Daten auf jeden Fall noch woanders sichern, zumindest die wichtigsten auf DVD...
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.273
DVD-Sicherung ist aber nur für sehr wichtige (teure) Daten nötig. Wir arbeiten seit 1989 mit Apple und haben bis jetzt noch keine der Sicherungen, die auf Bändern gemacht werden gebraucht. (Ich weiß einmal ist immer das erste Mal, dafür machen wir es ja… aber doppelt?)
Ein Argument gegen noch mehr USB / Firewire Anschlüsse am iMac ist: Das NETZTEIL. Jeder Anschluss muss mit mindesten 500mA ausgestattet werden, DAS Netzteil bekommst du dann nicht mehr in den iMac…
 

grünspam

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.02.2004
Beiträge
2.907
Danke Anke. Soweit bin ich auch. Schön (geschweige denn praktisch) ist es aber trotzdem nicht...
Ist es nicht?
Von meinem MacBook Pro geht genau ein USB-Kabel untern Tisch, da ist mit doppelseitigem Klebeband der HUB fixiert, da hängen Tastatur, stationäre ext Platte und EyeTV dran - sehr komfortabel und stressfrei *G*
 

nschum

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2005
Beiträge
678
(Ich weiß einmal ist immer das erste Mal, dafür machen wir es ja… aber doppelt?)
Ich hab gar nicht vorgeschlagen doppelte Backups zu machen. Wenn der Mac erst mal weg ist, wird die Festplatte das Original. Ohne Backup! Das wär mir zu heikel.
 

anhe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
Nur wenn die Festplatte genau in dem Moment kaputt geht. Du hast nämlich kein Backup mehr. :)

Zur Sicherheit würde ich die Daten auf jeden Fall noch woanders sichern, zumindest die wichtigsten auf DVD...
Dem kann ich nur zustimmen. Wenn der alte Mac weg ist, dann ist das Backup nämlich kein Backup mehr ...

André

Edit: OK, nschum war mit der Antwort schneller. Ich wollts trotzdem nochmal bekräftigen !

@keinepanik: mach doch zusätzlich einen Klon mit dem FPDP.
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.879
DVD-Sicherung ist aber nur für sehr wichtige (teure) Daten nötig. Wir arbeiten seit 1989 mit Apple und haben bis jetzt noch keine der Sicherungen, die auf Bändern gemacht werden gebraucht.
Ich hoffe, Ihr versucht es wenigstens testweise trotzdem hin und wieder.

Ich erinnere mich an den Fall einer Steuerkanzlei, die wichtige Kundendaten über Jahre hinweg auf Band gesichert hatten. Das haben sie sehr gewissenhaft erledigt, hunderte von Bändern produziert, säuberlich beschriftet und aufgeräumt.

Als dann die Serverplatte abrauchte, dachten Sie zunächst: "Kein Problem, wir haben ja die Backups." Ich mach's kurz. Der herbeigeholte EDV Experte konnte nur noch feststellen, dass das Bandlaufwerk seit Jahren kaputt und die Bänder leer waren.
 

onebuyone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.02.2008
Beiträge
2.887
ich kann nur soetwas wie MOZY backup empfehlen
mozy.com
d.h. wenn deine Backup-(TM)HD über die Wupper geht
und die Backup-DVD's nicht mehr lesbar sind und die HD aus dem Kleiderschrank (von 1997) auch noch defekt ist
gugst Du ganz schön dumm aus der Wäsche;)


ich war jedenfals froh eine sicherung im Web (von 1997) zu haben
(da gab es noch kein MOZY , TM,...) aber FTP auf eine WEB-Domain/Unterordner
 

hodinix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
1.664
ich hänge mich mal hier dran... :)

Kann man so ein Einstellungen/Datentransfer von MBP => iMac machen, oder geht das nur zw 2 iMacs oder 2 MBPs?

MfG
hodinix
 

keinepanik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
300
Ist es nicht?
Von meinem MacBook Pro geht genau ein USB-Kabel untern Tisch, da ist mit doppelseitigem Klebeband der HUB fixiert, da hängen Tastatur, stationäre ext Platte und EyeTV dran - sehr komfortabel und stressfrei *G*
Damit hast du schon zwei hässliche Kabel die von deinem wunderschönen MacBook aus den Schreibtisch verunstalten. Ich habe bis jetzt nur das Stromkabel, was meinen iMac ein wenig hässlicher macht...- Und dass werden wir wohl auch ein paar Jahre nicht wegbekommen *g*
Mit der teuren Lösung meinte ich ja die TimeCapsule...- Da bleibt der Mac dann auch schön clean.
 

onebuyone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.02.2008
Beiträge
2.887
ich habe mit MOZY mac1 gesichert
und dann über Firefox mir ein teil der Daten von der sicherung ausgewählt und auf mac2 zurückgesichert.
ging ohne probleme.

habe aber nochnicht einen datenaustausch zwischen MAc und PC probiert, sollt aber auch klappen.
add: (habe es gerade mal probiert: = klappt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben