Datenschutz und Datensicherheit?

Diskutiere das Thema Datenschutz und Datensicherheit? im Forum MacUser Bar.

  1. Greymalkin

    Greymalkin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    52
    Mitglied seit:
    15.04.2008
    Olá Community,

    ich habe eben jenes welches Posting gelesen. Ich wollte nicht direkt in dem Thread antworten und ihn ins Offtopic ziehen, deshalb hier ein neuer Strang.

    Ich muß zugeben, ich bin ein klein wenig irritiert. Macht es denn wirklich Sinn, sich dieser Tage noch um "Datensicherheit" (zumindest auf dem Level, in dem es in verlinkten Thread geht) zu sorgen? Stonefred schreibt:

    Selbiges gilt dann aber doch auch für Adium und alle anderen IM-Clients, egal ob Multiprotokoll oder nicht, ob auf Mac, Win oder iPhone. AOL kennt meine ICQ-Logindaten, Microsoft meine MSN-Credentials, Google weiß sowieso mehr über mich als meine Mama und Chuck Norris zusammen und last.fm könnte wahrscheinlich aus meinem Musikgeschmack ein 1a Psychogramm erstellen (wer übrigens auf last.fm mein Freund werden will, kann mir 'ne PN schicken :D).

    Sind solche Überlegungen in Zeiten von Facebook, mySpace, Twitter (!!!), Blogger und Wordpress, Studi- und myVZ und der generellen Perfektion des virtuellen Lebens-Striptease nicht irgendwie... naja... witzlos? Ich kann ja verstehen, wenn man auf die Barrikaden steigt, wenn eine Regierung einen "Bundes-Trojaner" einsetzen will (dass ist aktives Eindringen in die Privatsphäre). Und was alles andere angeht. Datenschutz liegt doch hauptsächlich an mir selbst? Was ich nicht will, was andere von mir wissen, behalte ich eben für mich?

    Wie sind denn eure Überlegungen zu dem Thema?
     
  2. Mann im Mond

    Mann im Mond Mitglied

    Beiträge:
    2.982
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    5.628
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    nein, doch - OHHH

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-gibt-intime-Sprachdateien-preis-4254716.html

    Nun ist Amazon genau das passiert, was Datenschützer immer befürchteten. Nach Recherchen von c't gelangten bei Amazon.de höchst private Sprachaufzeichnungen von Echo-Geräten an fremde Personen. Ob es sich dabei um einen Einzelfall handelt, ist bislang offen.

    Ein Amazon.de-Kunde hatte die deutsche Niederlassung des Konzerns um Auskunft der zu ihm gespeicherten Daten nach DSGVO gebeten. Amazon stellte ihm zwei Monate später ein ZIP-Archiv bereit. Rund 50 der darin enthaltenen Dateien enthielten auf seine Person bezogene Daten. Allerdings fand er auch rund 1700 WAV-Dateien sowie eine PDF-Datei vor, die offensichtlich chronologisch unsortierte Transskripte darüber enthielt, was Amazons Sprachassistent Alexa aus Spracheingaben verstanden hat.

    Das Problem: Der Kunde hat noch nie Alexa genutzt. Er teilte Amazon.de mit, dass die ZIP-Datei offensichtlich Alexa-Sprachaufzeichnungen eines ihm fremden Amazon-Kontos enthielt und bat um Auskunft dazu

    ...

    Happyend :rotfl:

    Den betroffenen Echo-Nutzer kontaktierte Amazon.de erst vier Wochen nach der Panne, kurz nach der Anfrage von c't. Er erhielt nach eigenem Bekunden als Entschädigung eine kostenlose Prime-Mitgliedschaft sowie – zwei weitere Echo-Lautsprecher.
     
  3. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    4.950
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    War ja so klar, dass das irgendwann passieren musste. Deswegen kommt mir sowas noch nicht mal ansatzweise ins Haus, bis die Hardware das Ganze komplett auf lokaler Ebene erledigen kann. Das ist 1984 in Reinkultur.
     
  4. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.679
    Zustimmungen:
    1.802
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    LOL
     
  5. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    4.950
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Das Schlimme daran ist, dass die Generation Facebook daran noch nicht mal etwas Schlimmes erkennen kann.
     
  6. Haskelltier

    Haskelltier unregistriert

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    1.329
    Mitglied seit:
    16.08.2017
    Das ist an Ironie nicht mehr zu übertreffen.
     
  7. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    4.950
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Nicht wahr?
     
  8. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    5.913
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4.300
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Optimist. :)
     
  9. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    4.950
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ja, bin ich halt. ;)
     
  10. Mann im Mond

    Mann im Mond Mitglied

    Beiträge:
    2.982
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    5.628
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    die alte 68 Generation wird sich noch wundern wie offen wir geworden sind.
    Selbst die letzte Blähung werden wir noch mit der Welt teilen, ob die Welt das will ist heute egal.
     
  11. miuized

    miuized Mitglied

    Beiträge:
    638
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    132
    Mitglied seit:
    25.10.2009
    das ist Home24.de ebenfalls genau so passiert

    edit: finde aber ziemlich beachtlich, was aus uns geworden ist. wir sind so abgestumpft, dass wir nicht mal merken welches Ausmaß das hat
     
  12. Homebrew

    Homebrew Mitglied

    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    1.349
    Mitglied seit:
    01.02.2008
    Interessant wäre was wohl mit den „ungewollten Aufzeichnungen“ geschied.
    Hört das Ding auch mit, wenn das Schlüsselwort nicht fällt?
     
  13. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    5.913
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4.300
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Screenshot at Dez. 22 21-18-07.png
    Bis jetzt haben die Anzeigen ja fast immer irgendwie gepasst, aber es ist eine Frechheit, dass mich der Computer jetzt älter macht! Reicht ja schon, dass ich von der Bäckereifachverkäuferinazubine gesiezt werde!!! :mad:
     
  14. devo

    devo Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    524
    Mitglied seit:
    19.04.2010
    Ich wette, du hast diese Hardware seit Jahren im Haus, trägst sie täglich mit dir rum in Herz- oder Arschgegend und nimmst sie vielleicht sogar mit ins Bett. Sogar in einer Version, die nicht so einfach zu zerlegen und zu überprüfen ist, die vorn und hinten leistungsfähige Kameras hat und vom Ministerium für Wahrheit (um bei 1984 zu bleiben) unsichtbar aktiviert werden kann.

    Ich würde den Assistenzkram in diesem Hinblick auch nutzen, wenn er denn Mehrwert bringen würde. Aber ich hab Amazon, Siri und Google ausprobiert, ist momentan einfach noch nicht zu mehr tauglich, als Thermostate zu steuern.
     
  15. devo

    devo Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    524
    Mitglied seit:
    19.04.2010
    Ja tut es, wie sollte es sonst das Schlüsselwort mitbekommen? Nur werden diese Infos nach Sekunden gelöscht, wieviele weiss Google sicherlich.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...