Datenrettung defekte Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von irulan, 05.10.2006.

  1. irulan

    irulan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.01.2004
    Hallo zusammen,

    vor knapp 2 Wochen hat die Festplatte in meinem PowerBook den Geist aufgegeben. Und wie das nun mal so ist, habe ich nur einen Teil der Daten als Backup verfügbar. Meine fast fertige Steuererklärung 2005 würd ich auch gerne nicht noch einmal machen, abgesehen von meinem HBCI-Banking Schlüssel, der sich passenderweise gleich mitsamt USB-Stick Backup mit verabschiedet hat. Darüber hinaus sind noch eine Menge Daten darauf, die es sich lohnen würde, wieder zu haben, die aber nicht ganz so wahnsinnig wichtig sind.

    Jetzt suche ich nach einem Datenrettungs-Service, der auch bezahlbar ist und eine Erfolgsgarantie vorweisen kann (sprich: keine geretteten Daten, keine Bezahlung - oder nur einen Grundpreis). Da die Platte sich nicht mehr mounten lässt und auch ansonsten jeden Dienst verweigert, gehe ich von einem hardwareseitigen Defekt aus.

    Hat da jemand von Euch Tipps oder Erfahrungen zu bieten?
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.501
    Zustimmungen:
    639
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Ich habe mit einer kleinen Computerfirma aus der Umgebung ganz gute Erfahrungen gemacht. Lohnt sich also, sich dort umzuschauen!
     
  3. grunert.ch

    grunert.ch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.02.2004
    Bei mir konnte vor 2 Wochen das hiesige Apple-Center helfen. Kosten CHF 270. Professionelle Datenretter beginnen bei ca. 1000 EUR. Wobei ich noch einen Anbieter in der Schweiz gefunden habe (www.datenretter-schweiz.ch), der bei ca. 700 bis 1200 CHF liegen will.
     
  4. irulan

    irulan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.01.2004
    Danke für Eure Antworten!

    Logischerweise ist mir ein professioneller Datenretten wesentlich zu teuer, denn die Daten rechtfertigen keinen solchen finanziellen Aufwand. Die, die es täten, hatte ich glücklicherweise ja noch als Backup vorliegen.

    @Mick Dundee: Welche Computerfirma meinst Du? Du hattest keinen Namen dazu geschrieben.. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen