Datenbankprogrammierung m. Access

costin

Registriert
Thread Starter
Registriert
24.07.2003
Beiträge
4
Hallo an alle!

Ich habe diese Woche erst angefangen, an ein Mac zu denken, und ich muss gestehen, dass mich der Gedanke nicht mehr loslässt. Ich habe mich eigentlich auch schon für ein iBook entschieden. Allerdings habe ich bisher noch nicht rausgefunden, wie ich die Access-Datenbankprogrammierung auf Mac betreiben kann. Ein Gedanke war, z.B. Debian zu installieren, und dann Wine, allerdings ist Wine nicht auf der PPC-Plattform gebaut. Vielleicht hat jemand von Euch eine gute Idee, denn ich kann leider jetzt nicht so schnell auf Access verzichten.:)
 

Apfel-Lover

Mitglied
Registriert
20.12.2002
Beiträge
860
Hi costin,

Access selbst gibt es für den Mac nicht, Microsoft wird's wahrscheinlich auch nie portieren.
Wie das mit dem Programmieren unter Linux aussieht, da hab ich keinen Schimmer.
 

Vevelt

Aktives Mitglied
Registriert
01.09.2001
Beiträge
1.634
Es gibt für den Mac Filemaker , mit diesem Produkt arbeiten auch viele in der Windows-Welt. (Post Paket-Ausfüllhilfe)

Wirf da doch mal einen Blick drauf. :D

Zur Not gibt es ja VirtualPC, um ein Windows mit Access laufen zu lassen... :(

Gruß, Vevelt.
 

costin

Registriert
Thread Starter
Registriert
24.07.2003
Beiträge
4
Vielen Dank für eure Antworten! Ich werde mich informieren, wie es mit dem Filemaker bzw. dem Virtual PC aussieht. Es gäbe da auch noch eine Möglichkeit: MySQL für den Datenbankserver u. OpenOffice für die Formularerstellung, etc. (von PHP habe ich leider bisher noch keine Ahnung).
 

hosh

Mitglied
Registriert
08.07.2003
Beiträge
432
openoffice?

mit openoffice lassen sich access formulare basteln? hab ich das richtig verstanden?
wie funtzn das?

mfg
 

costin

Registriert
Thread Starter
Registriert
24.07.2003
Beiträge
4
Hallo hosh,
Ich habe den Tipp in einem Linux-Forum entdeckt, http://www.linux-community.de/, aber ich bin noch nicht dazu gekommen, das auszuprobieren. Ich denke, es ist aber einen Versuch wert.
 

schweikert

Mitglied
Registriert
26.06.2003
Beiträge
88
hallo

also das vergleichbare gegenstück zu ms access ist m.e. in der macwelt der filemaker:

- eine applikation
- tabellen, masken, etc. bauen
- im vordergrund die lokale anwendung
- ob der filemaker auch wie access kleine mehrplatzumgebungen beherrscht ist mir nicht bekannt
etc.

wenn Du einen bedarf wie unter ms access hast und von ms access wegkannst, dann schau dir den filemaker beim mac an.

die sachen mit sqlserver (mysql, ...), webserver (apache, ...) und scriptsprache (php, pyhton, perl, ...) haben eine weitergehende/andere dimension (mehrplatzbetrieb, webinterface, etc.).

mfg

udo
 

schweikert

Mitglied
Registriert
26.06.2003
Beiträge
88
nachtrag:

da kann man die tabellen auf dem sql server gut mit access im mehrplatzbetrieb füttern und dann via webinterface zur auswertung [editieren] zur verfügung stellen
 

costin

Registriert
Thread Starter
Registriert
24.07.2003
Beiträge
4
Vielen Dank noch mal für eure Antworten. Ich werde mir den FileMaker näher anschauen.
 
Oben