Datenbank Lösung gesucht

Peta

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
76
Hallo zusammen,

ich suche eine Datenbank Lösung für eine recht große Datenmenge von ca. 15.000 Dateien. Hiervon sind 9000 ungefähr Illustrator Daten und der Rest PSD,TIFFs etc.

Wichtig wäre es Daten einzeln abzulegen, sozusagen ein Inventar zu haben, sowie auch diese Inventardaten nochmals einzeln in "digitale Auftragstaschen" zu katalogisieren und hinzufügen zu können. Es wäre außerdem praktisch bestimmte Daten zu einem Paket zusammenfassen zu können und diese dann direkt Online anderen zum Download zugängig zu machen.

Hat jemand von Euch einen Tipp oder kennt eine ansprechende Lösung? Das einzige komplexe Datenbank Programm mit dem ich einmal gearbeitet habe war Opix Media City. Ist ggf. FileMaker eine Lösung oder für solch eine Masse eher unbrauchbar?

Vielen Dank schon einmal im Voraus für Eure Hilfe!
 
B

berbel01

Das riecht nach einer Linux Lösung ;)

Wenn deine Daten sauber beschriftet sind, kann man es ganz normal über eine Suchfunktion lösen. ;)
 

Peta

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
76
Was heißt jetzt Suchfunktion. Arbeiten zurzeit fast ausschließlich über Spotlight.
 

JürgenggB

abgemeldet
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo Peta,

sieh dir doch mal „iview Media Pro”
oder Cumulus an.

Gruss Jürgen
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.308
ich suche eine Datenbank Lösung für eine recht große Datenmenge von ca. 15.000 Dateien. Hiervon sind 9000 ungefähr Illustrator Daten und der Rest PSD,TIFFs etc.

so etwas legt man nicht in eine Datenbank, jedenfalls in der Regel nicht! Die Dateien sind meist deutlich zu groß um eine DB einigermaßen Flott damit arbeiten zu lassen. Dateien kannst Du im Dateisystem lassen und eine Datenbank der Metadateb erstellen. je nach Anfrage bekommst Du dann Metadatenergebnise und die Dateien werden aus dem Dateisystem dazugeladen ( der Pfad zuer Datei steht nur in der DB, nicht die Datei selbst).

Aperture arbeitet so und auch Lightroom arbeitet so. Aperture kapselt dabei zusätzlich noch das Speichern und Laden von Dateien mit einer eigenen Library. Ob oder wer davon auch Illustrator-Dateien verarbeiten kann entzieht sich meiner Kenntis.

Was das gezielte zusammenstellen und übertragen angeht, da ist wohl zusätzliche Skriptarbeit nötig (OS X ist auch ein UNIX, was also mit einem LINUX geht, geht auch mit OS X :D )
 

IDMX

Neues Mitglied
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
29
iview multimedia ist die sinnvollste lösung:
 
Oben