Datenbank für Verein

Diskutiere das Thema Datenbank für Verein im Forum Office Software.

  1. tweb

    tweb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2019
    Hallo allerseits!

    Ich bin seit ein paar Tagen Kassier einer Genossenschaft mit 35 Mitgliedern. Ich werde in Zukunft Zahlungsaufforderungen und andere Informationen an die Mitglieder senden und die Zahlungseingänge überwachen. Mit meinen bisherigen "Anwenderfähigkeiten" (pages, numbers etc) ist das alles sehr aufwändig und umständlich. Deshalb meine Frage: Gibt es für Mac ein Programm, mit dem ich eine einfache Datenbank erstellen kann, wo ich Rechnungen und Briefe versandreif erstellen kann bzw. eben auch den jeweiligen individuellen Kontostand dokumentieren kann?

    Ich bedanke mich schon vorab für eure Inputs.

    lg tweb
     
  2. Pebowski

    Pebowski Mitglied

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    59
    Mitglied seit:
    30.01.2010
    Wir haben uns für diese Lösung entschieden -standen vor dem gleichen Problem:
    www.clubdesk.com
     
  3. robertom

    robertom Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    12.05.2011
    Da will ich mich mal dranhängen, habe kommissarisch den Kassenwart übernommen (30 Mitglieder). Belege und Kontoauszüge gibt es in Papierform, aber ansonsten gibt es keine Unterlagen oder Dateien, so dass ich mir jetzt alles selber zusammensuchen oder neu erstellen muss :( Nun überlege ich, ob man wir das nicht auch zentral und digital (soweit möglich) machen können.

    Clubdesk schaue ich mir mal an. Was genau macht ihr damit alles?

    Kennt jemand Admidio?

    https://www.admidio.org

    PS Wie sicher sind den diese Systeme? Wäre fatal, wenn da mal was offen liegt oder so.
     
  4. Pebowski

    Pebowski Mitglied

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    59
    Mitglied seit:
    30.01.2010
    Wir machen damit Mitgliederveraltung, e-mail Aussendungen, Kalender, Workshopverwaltung, Rechnungen, Mitgliedsbeiträge, Buchhaltung, Import der Bankdaten
    Die Server stehen in der Schweiz und erfüllen die DSGVO. Schau dich einfach mal dort auf der Website um.

    Liebe Grüße,
    Peter
     
  5. Buiterling

    Buiterling Registriert

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2019
  6. robertom

    robertom Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    12.05.2011
  7. tweb

    tweb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2019
    @Pebowski @robertom @Buiterling. Danke euch für die bisherigen Beiträge. toll, was es da alles gibt!
    Eine Option, die mir bisher noch nicht bewusst war und für geringe Mitgliederzahlen noch interessant sein kann: Man kann mit Numbers und Pages auch Spreadsheets und Serienbriefe erstellen.

    thx. tweb
     
  8. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    244
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    Was spricht gegen eine Einzugsermächtigung von allen Mitgliedern?
     
  9. tweb

    tweb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2019
    In meinem Fall das kurze Bestehen der Genossenschaft: Da geht es nur um die Errichtung einer Weganlage. Sobald die Straße fertig ist, löst sich die Genossenschaft wieder auf und die Erhaltung wird von anderer Stelle übernommen.
     
  10. peterg

    peterg Mitglied

    Beiträge:
    2.817
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Hallo,

    eine Genossenschaft ist ja eine sehr spezielle Rechtsform. Sie fördert die Wirtschaft ihrer Mitglieder durch gemeinsamen Geschäftsbetrieb. Dort wird man auch nicht einfach nur Mitglied, sondern man zeichnet Geschäftsanteile und zahlt sie ein. Es gibt Dividenden und Nachschusspflichten; teilweise auch Rückvergütungen, die auf das Geschäftsguthaben er Geschäftsanteile eingezahlt wird… Wie speziell und aufwändig das wird, hängt nun von der Genossenschaft und den Regelungen in der Satzung ab. Genossenschaft für Energiegewinnung, eine oder mehrere Wohnungen oder Haus/Häuser, Landwirtschaft, Viehverwertung, Handwerker-Einkauf,…

    Das hat mit einem "normalen" Verein dann nicht mehr viel zu tun. Ihr werdet Kunde bei einer Genossenschaftsbank sein und vermutlich auch Mitglied in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband sein. Die haben Sachkenntnis - einfach mal dort fragen.

    Peter
     
  11. tweb

    tweb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2019
    @peterg
    In diesem Fall ist es eine sog. Brinungsgemeinschaft mit der Rechtsform Genossenschaft. Gewinne werden keine erzielt; es geht lediglich um die Errichtung eines Güterweges mit öffentlicher Förderung und einem Selbstbehalt, der von den ca 35 Beanteilten/Mitgliedern selbst aufgebracht werden muss und in 4-6 Tranchen eingehoben werden wird.
     
  12. peterg

    peterg Mitglied

    Beiträge:
    2.817
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Hallo,
    Gewinne sind nicht das Problem. Doch ihr werdet ja in irgendeiner Form Vermögen haben und vielleicht auch Schulden. Mit der Erhaltung des Vermögens wird ein Aufwand verbunden sein - wie gering auch immer. Schulden kosten Geld (Zinsen und Gebühren) und es muss abgerechnet werden (z.B. die öffentliche Förderung). Vielleicht gibt es auch Einnahmen (Umlagen, Gebühren,…). Die Genossen werden mindestens einen Geschäftsanteil zeichnen und darauf mindestens 10 % Geschäftsguthaben einzahlen. Es muss also neben den Kontaktdaten der Mitglieder die Zahl der Geschäftsanteile (wenn es mehr als einen gibt) und das Geschäftsguthaben verwaltet werden. Die genossenschaftlichen Prüfungsverbände haben Informationen über geeignete Programme.
    Peter
     
  13. tweb

    tweb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.06.2019
    werd da mal nachfragen -allerdings sind diese Dinge in AT etwas anders geregelt. aber thx!
     
  14. robertom

    robertom Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    12.05.2011
    Einzugsermächtigung ist klar, aber so eine Vereinssoftware kann ja noch mehr. Und der gesamte Vorstand hat zugriff auf alle relevanten Informationen. Diese Zettelwirtschaft und selbst gestrickten Tabellen finde ich eher unproduktiv.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...