Daten im iCloud Drive (verschlüsselt/Boxcryptor) erscheint nur als Schrift (iPad Pro)

Diskutiere das Thema Daten im iCloud Drive (verschlüsselt/Boxcryptor) erscheint nur als Schrift (iPad Pro) im Forum iCloud.

  1. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.143
    Zustimmungen:
    4.563
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Hallo, ich habe in meiner Cloud bzw. um genauer zu sein auf dem iCloud Drive verschlüsselte Daten liegen.
    Ich kann nun über das neue iPad Pro über die Daten App zwar alle Dateien sehen, aber wenn ich sie öffne bekomme ich in den meisten Fällen nur den Titel als Schrift angezeigt und nicht die Vorschau als Bild oder Text.

    Natürlich habe ich Boxcryptor und die Schritte durchgeführt, die man bei der iCloud machen soll:

    Hat jemand mit dieser Konstellation Erfahrung?
    Kann ja sein das was falsch gemacht habe oder Apple kommt nicht richtig aus dem Quark.

    Die verschlüsselte Datei, die ich geladen habe, kann ich auch nicht einsehen.
    Habe dann von der Datei ein Duplikat erstellt und entschlüsselt und auf das iCloud Drive geladen.
    Das kann ich auch nichts sehen, also den Inhalt nicht, nur den Dateinamen in der Mitte auf grauem Grund.

    Was ist das Problem??
    Ist das gar kein Verschlüsselungsproblem?
     
  2. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.143
    Zustimmungen:
    4.563
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Nachtrag:

    Habe das letzte PDF nochmal geöffnet und von der Vorschau als "PDF exportiert" in das iCloud Drive.

    Nun ist der Inhalt sichtbar.

    Heißt das das nur Apple eigene Formate erkannt werden?

    Wie muss dann ein PDF erstellt werden damit es passt?
    Das sollte doch keine Rolle spielen.
     
  3. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    538
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Öffnest Du sie mit der Boxcryptor-App?
    Du schreibst zwar viel, aber so ganz klar ist mir nicht wo jetzt dein Problem ist.
    Gruß
    win2mac
     
  4. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.143
    Zustimmungen:
    4.563
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Ist mir ja selber nicht klar.

    D.h. in der Boxcrytor.app auf dem iPad ist die "iCloud" zwar wählbar, aber im Inhalt ist nur 1 Dateie und ein Ordner mit Chinesischen Schriftzeichen zu sehen.
    Das heiß das das iCloud Drive dort gar nicht, oder noch nicht, vorhanden ist.

    Deshalb habe ich oben das Prozedere von Boxcryptor gepostet, und wie ich vorgegangen bin.

    Kann es sein das es sich beim Ordner mit den chinesischen Schriftzeichen (den ich (noch) nicht öffnen kann) das von Apple erstellte Boxcryptor Verzeichnis ist?

     
  5. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.143
    Zustimmungen:
    4.563
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Also, ich habe es rausgefunden.
    Im iCloud Drive im Web wird ein Ordner Namens "Boxcryptor" erstellt.
    Nun müssen alle bisherig selber erstellte Dateien und Ordner, die auf dem iCloud Drive waren, in den Ordner "Boxcryptor" verschoben werden.

    Auf dem Mac erstellt Boxcryptor einen neuen Ordner namens "iCloud"
    Ich hatte bisher auf dem Mac den Ordner der von Boxcryptor "iCloud Drive (Mac & PC only)" benannt wurde.
    Nun ist es offensichtlich so, dass vom Ordner "iCloud Drive (Mac & PC only)" alles in den Ordner "iCloud" in Boxcryptor

    Das bescheuerte ist aber die Benennung.
    Im Web auf iCloud.com liegt auf dem iCloud Drive der Ordner "Boxcryptor".
    Auf dem Mac liegt der Ordner "iCloud" in Boxcryptor
    Und auf iPhone und iPad liegen die Dateien nun in der Datei.app entweder unter iCloud > "Boxcryptor" oder unter Boxcryptor > "iCloud"

    Ganz schönes durcheinander.

    Kann aber sein das zur Zeit der Verschiebevorgang läuft und noch nicht alles am richtigen Platz ist.

    PS: Wenn das keiner versteht ist es nicht schlimm, aber wie soll jemand der keine oder wenig Ahnung hat damit klarkommen.

    Es geht auch nur bei Apple so, alle anderen wie Dropbox oder Google Drive funktionieren mit Boxcryptor einfach und ohne Verrenkungen.
    Das macht es Apple mit seinen Schutzmechanismen Drittanbietern nicht einfach und der User ist auch nicht gerade begeistert.
     
  6. little_pixel

    little_pixel Mitglied

    Beiträge:
    4.495
    Zustimmungen:
    1.334
    Mitglied seit:
    06.06.2006
    Guten Abend,

    als solches ist das kein Durcheinander.
    Jede Anwendung, die Funktionen zu iCloud bereitstellt, bekommt auf Deinem Speicher auf iCloud ein eigenes Arbeitsverzeichnis.

    Bei Boxcryptor selbst ist wichtig, dass Du in diesem Verzeichnis zu keinem Zeitpunkt selbst Änderungen vornimmst.
    Ist bei mir etwas her, aber das wird sofort klar kommuniziert.
    Du arbeitest nie in dem Boxcrypter-Verzeichnis, da darin nur der Datenwurstsalat und die Dateinamenzwiebelstückchen liegen.

    Gehe in die App „Dateien“ und dort auf die oberste Ebene bei „Durchsuchen“.
    Oben rechts hast Du dann den Knopf „Bearbeiten“.
    Tippe diesen an und schalte die Boxcryptor-Erweiterung ein.

    Ich denke, dass Dir dieser Schritt fehlt.
    So lese ich es raus.

    Wenn Du dann in das Boxcryptor-Verzeichnis wechselst, ist dann alles wie auf allen Deinen Geräten.
    Die Ordnerstruktur und Dateinamen klar lesbar und die Dateien einfach zu öffnen.
    Also nicht über den Pfad /iCloud Drive/Boxcrypter/ sondern /Boxcryptor/.
    Nur für Leute die mitlesen.

    Die Boxcryptor-App brauch man im Alltag eigentlich gar nicht.
    Sie wird nur zum Einrichten und für Einstellungen benötigt.
    Die App bringt die Erweiterung für Dateien, also die Anwendung, mit und muss weiter installiert bleiben.
    Schließlich ist darin auch der Bauplan und der Schlüssel um den Datenmüll auf iCloud wieder vernünftig darzustellen.

    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen…

    Viele Grüße
     
  7. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.143
    Zustimmungen:
    4.563
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Vielen Dank für die Erklärung.

    Nein, der Schritt ist erledigt.

    Ja das geht!!

    Gehe ich über die "Dateien.app" dann habe ich beim durchsuchen 2 Speicherorte
    > iCloud Drive
    > Boxcryptor

    In "iCloud Drive" habe ich den Ordner "Boxcryptor" und die anderen Verzeichnisse wie "Vorschau", "Numbers" "Pages" etc.
    Dort sind im Ordner "Boxcryptor" alle Verzeichnisse und Dateien vorhanden aber nicht lesbar.

    Gehe ich in "Boxcryptor" habe ich 3 Verzeichnisse
    > Dropbox
    > Google Drive
    > iCloud

    Gehe ich in "iCloud" sind die Verzeichnisse und Dateien da und lesbar.
    (Allerdings noch nicht alle, da ich gestern viel verschoben habe und noch nicht alles dort gelandet ist)

    Gehe ich in die Boxcryptor.app auf dem iPad, also nicht über Dateien, dann kann ich auch alles lesen.

    Ich finde die Lösung eher bescheiden, ich mag nicht wenn ich mehrere Wege habe und vorher überlegen muss welchen ich gehe um ans Ziel zu kommen.
    Das ist eher mäßig gelöst.
     
  8. little_pixel

    little_pixel Mitglied

    Beiträge:
    4.495
    Zustimmungen:
    1.334
    Mitglied seit:
    06.06.2006
    Hallo,

    Das ist aber korrekt und logisch. Du speicherst auf iCloud Drive, aber willst es verschlüsselt.
    Das ist ja der Sinn von Boxcryptor, dass alle Daten dort verschlüsselt und somit nicht lesbar sind.
    Somit auch das Ziel, das Du erreichen willst.

    Auch das ist korrekt. Mit dem Wechsel in das Verzeichnis "Boxcryptor" und tiefer "öffnest" Du ja Deine Dateien.
    Also die Erweiterung zeigt jede Datei entschlüsselt an. Ist doch gut und richtig, dass da "iCloud" steht.

    Das verstehe ich nicht. Du hast es ja selbst richtig erkannt.
    Es gibt nicht mehrere Wege, sondern nur einen via Dateien um die Dateien entschlüsselt anzuzeigen.

    # /iCloud Drive/Boxcryptor/

    "iCloud Drive" ist das Wurzelverzeichnis von Apple, das online liegt und von Apple und allen anderen Zugriffen eingesehen werden könnte.
    So zumindest die Annahme, da dort die Daten verschlüsselt liegen sollen. Den Unterordner "Boxcryptor" bekommt die Boxcryptor-App von Apple mit Lese- und Schreibzugriff.
    Das ist somit das Arbeitsverzeichnis von Boxcryptor.

    /Boxcryptor/iCloud

    "Boxcryptor" ist das Wurzelverzeichnis von der Boxcryptor-App.
    Darin der "virtuelle Ordner" "iCloud" (und die anderer Dienste aka Dropbox usw.), an dem und alle Unterordner dadrin eine "Ordneraktion" hängt.
    Die, die Daten entschlüsselt darstellt und zugreifbar macht.

    Nochmals zusammengefasst:

    /iCloud Drive/Boxcryptor/ haben wir als Endanwender nichts drin zu suchen. Dort kann man sogar ungewollt Sachen kaputt machen, wenn man dort was umbenennt etc.
    Für Apple sind die Daten natürlich schon "vollwertig" und sie wissen ja nicht, dass das verschlüsselter Inhalt ist. Logischerweise zeigen sie diesen Ordner an.

    Aber alles was Du schreibst ist richtig und gewollt so.
    Alles korrekt und logisch.

    Viele Grüße

    #

    Nachtrag:

    Du könntest Dir natürlich auch bei Boxcryptor wünschen, dass sie das Unterverzeichnis "iCloud Drive" nennen, statt nur "iCloud".
    Damit wäre vielleicht die Verwirrung weniger.
    Ich denke sie haben sich nur für "iCloud" entschieden, da sie den Namen des gesamten Dienstes abgebildet haben.
     
  9. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.143
    Zustimmungen:
    4.563
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Danke für die Ausführungen.
    Für mich ist es aber trotzdem auch wenn logisch, nicht wirklich praktikabel.

    Ich habe auf dem iPad 2 Speichorte:

    iCloudDrive
    und
    Boxcryptor

    In iCloudDrive gibt es die Ordner "Pages" "Numbers" "Textedit" etc, UND "Boxcryptor".
    Dieser Ordner "Boxcryptor" lässt sich aber nicht verbergen und ich kann ich auch nicht benutzen. Ich finde das eher unübersichtlich, da mann wenn man nicht aufpasst auch mal den falschen Ordner erwischen kann. Ich meine der Ordner "Boxcryptor" darf garnicht in iCloudDrive erscheinen

    D.h. ich brauche iCloud Drive nur wenn ich Apples Apps nutze und damit was speichere. Ich darf nicht aus Versehen was in den Ordner "Boxcryptor" legen. Gibt es eine Möglichkeit das zu einzustellen?

    In Boxcryptor gibt es:
    Dropbox
    Googledrive
    iCloud

    In iCloud sind dann meine gespeicherten und verschlüsselten Dateien drin.
    Das ist der einzige richtige und praktikable Weg, alles ander estört nur.
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.035
    Zustimmungen:
    3.236
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Naja, das liegt an Apple.

    Die icloud ist nicht in der Lage Ordner dort abzulegen und diese danach nicht anzuzeigen.
    Es würde auch sehr viele Leute verwirren, die auf der suche nach ihren dateien sind.

    BoxCryptor muss sich halt dem jeweiligen Cloudsystem anpassen.

    p.s.:
    Ich vermute es macht keine großen Probleme, wenn du mal was im Boxcryptor Ordner ablegst.
    Probematisch wird es eher nur wenn du da teile deiner verschlüsselten daten löschst.
     
  11. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.143
    Zustimmungen:
    4.563
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Ich weiß das es Apple liegt, aber soweit ich weiß begründet wegen der Sicherheit.
    Ist trotzdem nicht "Apple like" gelöst, bzw. ist es Boxcryptor nicht anders möglich zu lösen.

    Klar komme ich schon, aber es ist halt umständlicher.
    Und auf die iCloud verzichten möchte ich auch nicht.
     
  12. little_pixel

    little_pixel Mitglied

    Beiträge:
    4.495
    Zustimmungen:
    1.334
    Mitglied seit:
    06.06.2006
    Nö, mit Sicherheit hat das nichts zutun.
    Apple kann ja nicht wissen, ob da Dateien oder verschlüsselter Datenmüll rein kommen/kommt.

    Du kannst ja auch Boxcryptor nicht vertrauen und eine andere Anwendung in Boxcryptor sichern lassen.
    Da wäre die Umsetzung gleichermaßen nicht transparent.

    Warum verwendest Du Boxcryptor? Weil Du die Daten eben nicht offen bei Apple liegen haben magst.
    Würdest Du Apple vertrauen, dann hättest Du ja alles „Apple like“.
    Somit hast Du immer eine Hürde, wenn Du aus „dem System“ ausbrichst.
    Boxcryptor ist nur ein Aufsatz auf die Dateiebene.

    In dem Fall ist es der andere Einstiegspunkt über Dateien.

    Grad mal laut gedacht:

    Man müsste mal testen, ob sich Ordner mit dem flag hidden via iCloud synchronisieren lassen.

    Vielleicht noch ein Hinweis:

    Ich wollte auch Geschäftsdaten mit sichern und deshalb war iCloud für mich raus.

    Zudem kam die Frage auf. Wenn zuhause alles abbrennt etc. wie bekomme ich die Dateien zügig aus meinem Telefon?
    Mit Boxcryptor sehe ich da so keinen schnellen Weg.

    Deshalb habe ich mich nach langer Sichtung und Studium für Resilio Sync entschieden.
    Ich habe so immer eine 1:1 Kopie meiner Daten dabei.
    Alles ohne Internetverbindung im Bedarfsfall zugänglich.
    Und auch ohne Internet und Download von Apple die Daten lokal zuganglich.

    Es fehlt der komplette Zwischenschritt der zweiten Verschlüsselung.
    Die Daten auf dem Rechner sind durch FileVault verschlüsselt, wie auch standardmäßig auf iOS.
    Eine weitere Verschlüsselung ist eigentlich gar nicht nötig, wird aber von Boxcryptor notwendigerweise durchgeführt.
    Somit ist es doppelgemoppelt. Klar muss so sein, da sie verschlüsselt und dann transportiert und genau so abgelegt werden.

    Nur noch so als Hinweis…

    Viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...