Dateisystem und Größe einer externen HD

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von broom0815, 26.03.2004.

  1. broom0815

    broom0815 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Hallo!

    Ich hab mir ja erst vor kurzem mein iBook geholt. Nun möchte ich auch noch eine 250GB Platte, die ich noch in meinem alten Windows-Rechner drin hab, mit nem FireWire-Gehäuse ausstatten, um sie mit dem iBook mitnehmen zu können. So weit so gut. Nun stellen sich mir einige Fragen:

    - Wie groß kann eine Partition sein, damit Mac OS X noch gut damit umgehen kann. Gibt es da überhaupt beschränkungen?

    - Was für Dateisystem werden von Mac OS X unterstützt? Die Platte sollte wenn möglich auch unter Win XP erkannt werden... (FireWíre und USB 2 unter Win XP vorhanden)

    - Welches Dateisystem, falls es mehrere gibt, könntet Ihr empfehlen?

    - Gibt es eine Möglichkeit, diese Platte mit einem Passwortschutz zu belegen? Es kann nämlich sein, dass da ziemlich vertrauliche Firmendaten draufkommen...

    Das wars erstmal. Falls mir noch was einfällt, nerv ich Euch noch weiter ;-)

    Vielen Dank im voraus, Euer broom
     
  2. Das kommt auf das verwendete Dateisystem an. Vom Mac OS X aus gibt es keine Beschränkungen.
    HFS+, HFS, UFS, FAT16, FAT32 und NTFS (NTFS jedoch nur lesend)
    Eigentlich nur HFS+. Das kann Windows aber nicht lesen. Daher empfielt es sich, auf dem Windows-PC Macdrive http://www.mediafour.com zu installieren.
    FAT ist für so große Festplatten ungeeignet, NTFS kann nur gelesen werden.
    Da würde ich verschlüsselte Images für benutzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. broom0815

    broom0815 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    erstmal danke für die Antwort. Gibt es auch ein kostenloses Pendant zu MacDrive? Ansonsten vielleicht mehrere Partitionen in FAT...
     
  4. Es gibt noch HFVExplorer, ich weiß aber nicht, ob das was taugt.
    AFAIR mountet der Mac dann nur die erste Partition (kann mich aber täuschen; bei ISO-CDS habe ich das schon erlebt).
     
  5. broom0815

    broom0815 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Dann ist wohl echt HFS+ die einzige richtig gute Lösung. Da muss ich dann halt einige Windows-Rechner mit dem MacDrive bzw. Pendant ausrüsten. Ein NTFS-Tool, dass dieses Filesystem auch beschreiben kann ist Dir nicht bekannt, oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen