Dateimanager gesucht

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Fantin, 07.02.2007.

  1. Fantin

    Fantin Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    Ich lese seit einiger Zeit hier mit, da ich im kommenden halben Jahr wahrscheinlich von Windows auf Mac umsteigen werde.
    Im Moment schau ich nach Software, die meine jetzige ersetzen wird.

    Sehr praktisch finde ich den Dateimanager TotalCommander (hieß früher mal Windows Commander).
    Besonders hilfreich sind für mich folgende Funktionen :
    • integrierter Packer
    • integrierter FTP-Client
    • Tool zum Umbenennen mehrerer Dateien (z.B. auch mit fortlaufenden Nummer, sehr Praktisch für Bilder)
    • ganz wichtig: Zweispaltenansicht!
    • größtenteils über Tastatur steuerbar
    Jetzt suche ich ein Mac-Programm, das das auch kann. Von PathFinder und Xfolders hab ich schon gelesen. Soweit ich das sehe, unterstützen die aber nicht die von mir gewünschten Funktionen (gerne lasse ich mich eines besseren belehren).

    Kann mir noch jemand Alternativen empfehlen?

    Danke, Julius
     
  2. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.891
  3. Fantin

    Fantin Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    4
    Ah, das sieht interessant aus. Der FTP-Client scheint gut zu sein, Zweispaltenansicht auch super, Tastatur sieht auch ganz gut aus.
    Kann jemand zu "Dateien umbenennen" und Packer was sagen?

    Ich hatte auf der Homepage den Eindruck, dass das Programm schon lange nicht mehr weiterentwickelt wurde. Stimmt das, oder hab ich mich getäuscht?

    Danke, Julius
     
  4. usls1

    usls1 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    335
  5. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    Schau dir mal den Pathfinder an. Den finde ich super. Kostet zwar Geld, ist aber jeden Cent wert...
     
  6. TroyMcLure

    TroyMcLure MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    1
    Hey den kannte ich noch nicht, sieht nett aus :)
    Vielen Dank für den Link eMac_man.
     
  7. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.891
    Bis jetzt funktioniert es ohne Fehler. Vielleicht tut sich aber noch etwas in der Entwicklung.
    Nur Deine Frage zum Packer verstehe ich nicht. Er erstellt zip-Archive in dem Ordner, der rechts angezeigt wird.
     
  8. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.891
    @ TroyMcLure: Bitte, bitte…ich werde hier auch noch öfters mit guten Programmen überrascht. :)
     
  9. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    269
    Die Forensuche nach "Dateimanager" im Titel brachte die folgenden Ergebnisse:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=6855&highlight=dateimanager
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=98422&highlight=dateimanager
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=125736&highlight=dateimanager

    Die Forensuche nach "Dateimanager im Text bringt auch etliche Ergebnisse.

    Resultat:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  10. WirbelFCM

    WirbelFCM MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    6.318
    Zustimmungen:
    377
    Also XFolders und den muCommander habe ich schon getestet und für beide zahlreiche Pros und Contras gefunden :(

    Mit dem Total Commander mögen die noch mithalten können, aber ich bin DirectoryOpus (bis hin zur Version Magellan II) groß geworden und habe leider nie wieder etwas auch nur annähernd Gleichwertiges gefunden :(

    Das schöne an DO war halt, daß es sich nicht auf einen stupiden "2-Fenster-Dateischieber" beschränkte, sondern (ähnlich dem Finder) mit separaten Fenstern arbeitete, die frei konfigurierbar (also WIRKLICH frei konfigurierbar - Knopfleisten, Menüs, Oberfläche, Programmumfang, FTP usw. usw.) waren und sich dermaßen perfekt ins Betriebssystem integriert haben, daß man den Eindruck hatte, es gehörte zum OS ;)

    Hat da schonmal jemand etwas Vergleichbares gefunden? Kennt den DO außer mir hier überhaupt jemand? ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen