Dateien von NTFS Platte auf Mac kopieren

Diskutiere das Thema Dateien von NTFS Platte auf Mac kopieren im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Shokan

    Shokan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Hallo und frohes NEUES :D

    ich habe zwar schon seit einiger Zeit einen Mac, bin bisher aber zweigleisig gefahren.
    Ich möchte jetzt mal meine ganzen privaten Daten vom PC zum Mac kopieren. Dazu habe ich meine Fotos umd MP3's und so weiter auf meine externe Platte (NTFS) kopiert und diese per Firewire an den Mac (ein G4 mit 10.3.7) angeschlossen. Der Mac zeigt mir jetzt den Inhalt wunderbar an und ich weiß auch das ich Sie im Moment nicht beschreiben kann aber HIER mein Problem: sobald ich Versuche die Ordner auf den Mac zu kopiern fängt er auch an, bricht aber irgendwann mit folgender Fehlermeldung ab:

    Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werde, da bereits ein Objekt mit dem Namen "" existiert.

    was mach ich falsch??? (meine Suche im Forum war bisher nicht erfolgreich)

    Gruß und Dank an alle
     
  2. mrthomasd

    mrthomasd Mitglied

    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    146
    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Platte FAT 32 formatieren das ganze neu kopieren und dann sollte das klappen :)
     
  3. Ich kann dir leider nicht sagen was falsch läuft, aber wenn du sonst nichts mehr weißt, dann versuch mal die Platte auf FAT32 zu konvertieren. Geht im Windows mit z.B. PartitionMagic ganz einfach OHNE Datenverlust. Ob und wie das am Mac klappt weiß ich nicht, da ich (noch) keine externe Platte habe, doch meine Interne am PC habe ich umkonvertiert und das ging problemlos.

    MfG, juniorclub.
     
  4. Shokan

    Shokan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2004
    OK, Danke
    ich werde das mit dem konvertieren mal probieren.
     
  5. sgmelin

    sgmelin Mitglied

    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Also Mac OS X kann ohne Probleme NTFS lesen und die Daten auf die Platte kopieren. Versuch mal übers Terminal zu kopieren, dort werden i.d.R. mehr Informationen ausgeworfen.
     
  6. zeusMEDIA

    zeusMEDIA Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Hi,

    hatte das gleiche Problem Vorgestern. Meine externe ist auch mit NTFS formatiert. Beim kopieren der MP3's hat er dann irgendwann die gleiche Meldung gebracht. Wenn in einem Dateinamen ein Umlaut (bzw. auch Sonderzeichen) auftaucht, schneidet Darwin aufgrund des falschen Zeichensatzes den Dateinamen beim Buchstaben davor ab. Daraus resultiert dann z. B. B? - kommt dann noch eine Datei, die an der gleichen Stelle einen Umlaut hat, ist die Datei natürlich schon vorhanden. Daher die Meldung.

    Bei mir kam es nicht so oft vor. Deswegen habe ich die ganzen Unterverzeichnisse einzeln kopiert und die Dateinamen dann einfach manuell korrigiert.

    Unter Windows gibt es einen Systembefehl CONVERT, der ein Laufwerk in FAT32 konvertieren kann. Allerdings wäre ich damit sehr vorsichtig - Datenverlust wird nicht ausgeschlossen. Da kopier ich lieber den Stuff auf den MAC und formatier die Platte dann neu mit FAT32...

    Grüße,

    Z
     
  7. Es gibt den Convert Befehl und er konvertiert auch problemlos von FAT32 auf NTFS, doch zurück schafft er nicht (zumindest nicht bei meinem Windows2000 und WindowsXP). Deshalb habe ich mir den Partition Magic besorgt, denn der kann das.

    MfG, juniorclub.
     
  8. Gerry233

    Gerry233 Mitglied

    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    24.11.2003
    Alternativ können auch beide Rechner per Netzwerk --> Router verbunden werden und dann vom Mac aus per smb://(ip-windows-rechner)/(laufwerksname)/ verbunden werden. Dabei sind bei mir noch keine Probleme mit NTFS-formatierten Windowsplatten aufgetreten.

    Greetz
     
  9. 2nd

    2nd Mitglied

    Beiträge:
    9.021
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Ja, genau. Nachdem ich auch mit dem Filenamen kürzen mächtig auf die Nase gefallen bin (ist bei geordneten mp3s total blöd) kopier ich immer per Netzwerk. Das klappt super, dauert halt ein wenig länger.

    Frank
     
  10. Shokan

    Shokan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2004
    ja, ich habe es dann doch übers netzwerk kopiert, geht ja unter XP und OS X ganz einfach. Hat bei 50GB halt nur ne weile gedauert. Jetzt habe ich die PLatte am Mac nochmal neu Partitioniert und es funzt alles.
     
  11. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Hallo!
    Das Problem wird wohl zwei Ursachen haben: Einmal die Länge der dateinamen auf der NTFS-Platte. Das solltest Du durch einfaches Umbenennen in den Griff bekommen. Das andere wird wohl etwas zeitaufwendiger. Wenn Mac OS den Dateinamen aufgrund der Länge kürzt, kann es vorkommen, dass Du plötzlich zwei verschiedene Dateien mit dem selben Namen hast. Auch kann es sein, dass Du zwei Dateien mit dem selben Namen aber in unterschiedlicher Schreibweise hast (Gross- und Kleinschreibung). Während NTFS da unterscheidet, ist bei HFS (+) z:B. die Datei "Test" das gleiche wie die Datei "test" oder "TEST".
    Von daher kann diese Fehlermeldung auch diese Ursache haben.
    Gruss
    eMac_man
     
  12. grind

    grind Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.03.2004
    Die beste Lösung ist SAMBA, das ist schon in Mac OS X integriert und man kann ohne Probleme auf NTFS PLatten zugreifen und schreiben. Ich habe auch noch viele MP3s auf meiner Dose und kopier nach Belieben ab und zu ein paar auf mein Powerbook. Wenn du eine große Menge an Dateien kopieren willst, dann machs übers Netzwerk, aber besorg dir nen FireWire Kabel und machs darüber. Das geht ratz-fatz :-D

    Frohes Neues Jahr
     
  13. hide~

    hide~ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    07.09.2007
    Sorry, dass ich diese Leiche ausgabe, aber ich habe das gleiche Problem, jedoch mit einer Bootcamp-Partition. Ich will die Daten sichern und die Bootcamp-Partition löschen, aber OSX weigert sich mit der Zeit und die selbe Meldung erscheint. Lösungsvorschläge?
     
  14. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.869
    Zustimmungen:
    4.865
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    nimm winclone...

    ansonsten liegt das problem aber meistens an den filenamen...
    macfuse mit aktuellen nfts-3g sollte aber auch da helfen...
     
  15. hide~

    hide~ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    07.09.2007
    Winclone habe ich, aber ich will das Backup nicht zurückspielen, sondern nur einzelne Ordner und Dateien kopieren.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...