Dateien löschen geht nicht

arndt

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.11.2003
Beiträge
78
Hallo zusammen habe ein blödes Problem.

> OS 10.3.9 auf altem Mac am Start.

> JPEGs von Speicherkarte wurde auf extern angebundene Festplatte übertragen. Dabei wurde leider die USB-Verbindung getrennt :-(. Dadurch wurde der Kopiervorgang nicht abgeschlossen.

> Angelegt sind auf der Festplatte Dateiname und Rüberkopierdatum. Dateigröße 0KB.

Problem:

> Ich kann diese angelegten Dateirudimente nicht löschen.

> Beim Bewegen in den Papierkorb erscheint: Datei wird von einem anderen Programm verwendet, durch das Bewegen können beim anderen Programm Probleme ... STOPP oder FORTFAHREN -- FORTFAHREN geht nicht (also legt die Datei nicht in den P-Korb)

> Unter Information bekomme ich weder ein "geschützt", noch habe ich irgendwelche Rechte (alles hellgrau)

> Neustart ist bereits vollzogen -- immer das gleiche


Was tun, um die Dateirudimente dauerhaft zu killen? Falls das nur über Terminal geht bitte genauen Link oder Befehlsbeschreibung innerhalb des Terminals angeben wie es geht, bin nämlich zu blöde fürs Terminal -- Tschuldigung --
 

arndt

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.11.2003
Beiträge
78
Ist ja gut, habe die Lösung gefunden, so geht's -- zwar mühsam, aber immerhin ;)


If the item is any other kind of file, or the above instructions do not work

1. Rename the file to "remove.rtf"
2. Open TextEdit (/Applications/TextEdit)
3. From the File menu, choose Save As
4. Select the location where the file is located
5. Type: "remove" in the Save As field
6. Click Save, then Replace
7. Quit TextEdit
8. Drag remove.rtf to the Trash
 
Oben Unten