Dateien aus Time Machine Backup auf ANDEREM Rechner wiederherstellen?

spicciolino

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.10.2006
Beiträge
30
Habe jetzt ca. eine halbe Stunde im Forum gesucht, aber hierzu keine Lösung gefunden.

Mein neues MBP (August 09) befindet sich derzeit in Reparatur und ich arbeite solange mit dem Vorgängermodell. Auf beiden Rechnern ist Snow Leopard 10.6.3 installiert, die Backup-Platte ist eine WD mit USB/Firewire.

Zum Arbeiten fehlen mir nun einige Dateien und ich würde die gerne aus dem Time Machine Backup meines abwesenden MBP holen.

Time Machine läßt sich auf dem älteren MBP zwar starten, aber als Option gibt es nur "heute". Auf dem anderen MBP reichten die Backups Monate zurück, das habe ich noch gecheckt, unmittelbar bevor ich es in Reparatur gab.

Immerhin stimmen Computername etc. überein, die MAC-Adresse natürlich nicht, da die Hardware verschieden ist.

Gibt es eine Standardprozedur, einzelne Dateien aus einem "fremden" Time Machine Backup zu holen?
 

spicciolino

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.10.2006
Beiträge
30
Danke für den Hinweis, aber wozu den Migrationsassistenten?

Das ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen und funktioniert auch nicht. Ich muß ja keinen Rechner neu aufsetzen; der Rechner auf dem ich arbeite ist vollkommen funktionsfähig, mir fehlen nur ein paar einzelne Word-Dokumente oder Emails, die sich eben in einem Time Machine Backup befinden, das von einem anderen Mac stammt.

Der Migrationsassistent erlaubt es nur pauschal z.B. den gesamten Ordner "Dokumente" herüberzuholen. Das würde ich ja sogar machen, und den nicht benötigten Rest dann wieder löschen, aber die Größe dieses Dokumentordners überschreitet den verfügbaren Speicherplatz auf dem Zielrechner. Ich brauch ja wirklich nur 2 oder drei Dokumente...gibt es denn da wirklich keine Möglichkeit, nur die herauszusuchen?
 
Zuletzt bearbeitet:

ruppi!

Aktives Mitglied
Registriert
15.01.2005
Beiträge
6.982
Ok. Ich habe das so verstanden, dass beide Rechner auch fast synchron sind - eben von den wenigen Dateien abgesehen.
 

spicciolino

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.10.2006
Beiträge
30
Nein, es scheint nicht möglich zu sein, einzelne Dateien aus einem Time-Machine-Backup zu holen, das mit einem anderen Rechner erstellt wurde.

Da ist wohl nur plattmachen und komplett neu aufspielen möglich, und das ist natürlich in der Regel nicht praktikabel, wenn man sich nur ein Dokument oder eine Email holen will.

Eigentlich sehr ärgerlich!! (Und ich hoffe immer noch, ich liege falsch.)
 

beoliving

Neues Mitglied
Registriert
28.08.2009
Beiträge
18
Hallo, ich stehe vor genau demselben Problem, ich möchte nur eine einzelne Datei aus einem alten Backup auf den neu aufgesetzten Rechner wiederherstellen. Hat jemand eventuell eine Idee?
 

Paeffgen

Mitglied
Registriert
06.01.2006
Beiträge
150
Hallo zusammen,
ich beiße mir an dem gleichen Problem die Zähne aus. :( Drücken der ALT-Taste beim Starten von TimeMachine hat leider nicht den gewünschten Effekt. Rechtsklick auf TimeMachine bietet die Option "Andere TimeMachine-Volumes durchsuchen...", aber im dann sich öffnenden Fenster wird leider ausschließlich das mit diesem book angelegte Backup angezeigt und nicht das ältere, auf das ich eigentlich zugreifen möchte.

Mache ich etwas falsch? Gibt es noch irgendeine Lösung?


edit:
...Stunden später und ich suche immer noch...

Ich habe eine alte Anleitung (von 2008) gefunden, wie man trotz "falscher" Adresse ein bestimmtes book mit einem bestimmten TM-Backup verbinden kann. Sinn der beschriebenen Vorgehensweise soll sein, dass anschließend das Backup fortgeführt werden kann und kein komplett neues Backup erstellt werden muss.

Kann man dieses Verfahren auch anwenden, um einzelne (!) Dateien aus der alten Sicherung wieder herzustellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Keek

Aktives Mitglied
Registriert
01.07.2010
Beiträge
2.851
Ich möchte das Thema noch einmal aufwärmen:

Ich habe dasselbe Problem wie der TE. Ich möchte das Backup des anderes Rechners nur nach bestimmten Dateien durchsuchen und nicht direkt die gesamten ~200 GB migrieren.
Ich kann zwar das gewünschte Backup durch "Andere Backup Volumes durchsuchen..." auswählen - angezeigt wird mir jedoch nur die lokale Ordnerstruktur und keine Möglichkeit dort 'in die Vergangenheit' zu reisen bzw. irgendwelche Dateien des Backups aufzurufen.

Es kann doch nicht sein das ich zwingend alles erst migrieren muss um eine einzelne Datei aufzurufen?! :kopfkratz:

Jemand noch 'n Tipp?

edith: Möglicherweise bin ich nun durch Zufall drauf gekommen. Es reicht offenbar nicht das Netzlaufwerk zu mounten, sondern das Backup selbst (also das sparslebundle) muss mit Doppelklick geöffnet werden, sodass es letztendlich unter "Geräte" auftaucht/gemountet ist.
Wirr :suspect:
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.687
Der eigentliche Sinn eines Backups ist es nicht, Dateien für andere zur freien Verfügbarkeit vorzuhalten...
 

Macintom

Mitglied
Registriert
08.06.2006
Beiträge
159
Der eigentliche Sinn eines Backups ist es nicht, Dateien für andere zur freien Verfügbarkeit vorzuhalten...
Diese Aussage ist so für sich gesehen falsch.

Wenn der Rechner abraucht und man extrem schnell an die
Daten kommen muß sollte es möglich sein an einem anderen
Rechner dran zukommen.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.792
Dafür ist TM auch die falsche Wahl. Wenn man so was braucht (und das auch weiss) benutzt man parallel dazu noch ein anderes Backup-Programm. CCC z.B.
 

tom555

Aktives Mitglied
Registriert
18.10.2004
Beiträge
1.708
Mal blöd gefragt. Ist es nicht möglich einfach die Platte zu mounten und auf die Daten direkt zuzugreifen ? So solltest du deine Word Dokumente ja finden oder ? Mittels TimeMachine direkt glaube ich nicht das das jemals klappen wird, da TimeMachine ja für jeden Rechner einen neuen Baum anlegt. Eventuell klappts wenn du deinen Rechner so umbenennst wie der andere heisst, empfehlen würde ich das aber nicht. Das versaut dir nur das Backup.

Wenn ich meine Time Machine Festplatte anschliesse, dann kann ich ganz normal im Finder die Daten durchsuchen und alles rauspicken was ich gebackupt habe.
 

Keek

Aktives Mitglied
Registriert
01.07.2010
Beiträge
2.851
Hallo,
das mag schon sein, dass TM dann die falsche Wahl ist. Meiner Meinung nach ist es dann aber einfach eine nicht wirklich zu Ende gedachte Backuplösung. Zumindest für den Ottonormalverbraucher der keine zig verschiedenen Backups erstellen will.

Wie dem auch sei, ich habe es ja hinbekommen das Backup mit dem anderen Gerät zu öffnen und einzelne Dateien wiederherzustellen. Das MBP welches abgeraucht ist habe ich inzwischen wieder repariert und macht wie zuvor täglich sein Backup aufs NAS.

edith: Möglicherweise bin ich nun durch Zufall drauf gekommen. Es reicht offenbar nicht das Netzlaufwerk zu mounten, sondern das Backup selbst (also das sparslebundle) muss mit Doppelklick geöffnet werden, sodass es letztendlich unter "Geräte" auftaucht/gemountet ist.

Ist es nicht möglich einfach die Platte zu mounten und auf die Daten direkt zuzugreifen ?
Um es noch deutlicher zu machen: Nein. Das Laufwerk und das sparslebundle muss gemountet sein. (das gilt zumindest bei einem Zugriff per NAS. Möglicherweise ist das bei einer per Kabel angeschlossenen Platte anders) Dann kann ich auch über die TimeMachine an die Dateien ran und muss nicht per Finder Dateien dort suchen. Beim Zugriff per Finder sollte man beachten, dass der Otto das Backup auch fix zerschießen kann.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.196
Es reicht offenbar nicht das Netzlaufwerk zu mounten, sondern das Backup selbst (also das sparslebundle) muss mit Doppelklick geöffnet werden, sodass es letztendlich unter "Geräte" auftaucht/gemountet ist.
Wirr :suspect:
Von einem Netzlaufwerk war bisher nie die Rede.
Und bei einem kabelgebundenen Laufwerk verstehe ich das Problem nicht. Da kann man doch sämtliche Backups bequem mit dem Finder durchsuchen. Oder hat Apple bei den neuesten Systemen auch hier Sparsebundles eingesetzt?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.196
Beim Zugriff per Finder sollte man beachten, dass der Otto das Backup auch fix zerschießen kann.
Werimmer Otto sein mag: wie soll man etwas zerschießen, während man nur lesend darauf zugreift? (Es geht nicht um eventuelle Probleme beim Zugriff mit völlig anderen Systemen.)
 

Gwadro

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2012
Beiträge
1.447
Ich kann zwar das gewünschte Backup durch "Andere Backup Volumes durchsuchen..." auswählen - angezeigt wird mir jedoch nur die lokale Ordnerstruktur und keine Möglichkeit dort 'in die Vergangenheit' zu reisen bzw. irgendwelche Dateien des Backups aufzurufen.
Diese Funktion ist auch nur dafür gedacht wenn Du den einen Rechner auf mehreren Platten sicherst. Auch wenn es hier und da mal so empfohlen wird, dass man dann andere (Fremde) Backups damit durchsuchen könne.
Wenn man das gewünschte Sparebundle mountet kann man die Dateien per Copy&Past da rausholen.
 

tom555

Aktives Mitglied
Registriert
18.10.2004
Beiträge
1.708
Wobei ich noch nie ein Sparsebundle gesehen hab auf meinem Timemachine Backup. Eventuell nur bei verschlüsselten oder auf Netzwerkplatten.
 
Oben