Datei im Finder über grossen Abstand ziehen in anderen Odner, wie geht das, wenn zum Erreichen gescrollt werden muss?

nesnaika

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2007
Beiträge
383
Hallo, ich habe lange gesucht. Bestimmt steht es irgendwo. Ich habe immer wieder das Problem, dass ich beim Ziehen einer Datei in einen Zielordner der Ordner unterhalb des sichtbaren Bereiches ist und gescrollt werden müsste, damit er sichtbar wird.

Aber weder fängt es von selbst an zu scrollen, wenn ich unter dem Rand bin mit dem Cursor, noch bewirkt die Pfeiltaste nach unten etwas.

Ausschneiden und einfügen geht ja auch nicht, wie ich es von WINDOWS kannte.

Wie kann ich die Strecke zum Ziehen überwinden, bitte?
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.458
z.B. kopieren, danach im alten Ordner löschen... oder auf Schreibtisch "parkieren", danach in den Zielordner schieben... oder TotalFinder nutzen... oder oder...
 

mohmac

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
678
Wenn man eine App nutzen will: Yoink macht das sehr "elegant".
Yoink ... und kann noch viel mehr.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.517
Also ich kann mit meiner Mighty Mouse ohne Probleme scrollen während ich eine Datei "festhalte" um sie zu bewegen.
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.396
Hallo, ich habe lange gesucht. Bestimmt steht es irgendwo. Ich habe immer wieder das Problem, dass ich beim Ziehen einer Datei in einen Zielordner der Ordner unterhalb des sichtbaren Bereiches ist und gescrollt werden müsste, damit er sichtbar wird.

Aber weder fängt es von selbst an zu scrollen, wenn ich unter dem Rand bin mit dem Cursor, noch bewirkt die Pfeiltaste nach unten etwas.

Ausschneiden und einfügen geht ja auch nicht, wie ich es von WINDOWS kannte.

Wie kann ich die Strecke zum Ziehen überwinden, bitte?
Die mit der Maus "festgehaltene Datei" einfach am unteren Ende (im letzten sichtbaren blauen oder weissen Querstreifen) des Ordnerfensters
etwas verweilen lassen, dann scrollt der Ordnerinhalt ganz selbsttätig runter.

Und das Ganze funktioniert sogar sensitiv –
je näher du dem Ordnerrand oben oder unten mit dem Cursor bei "festgehaltener Datei" kommst, je schneller wird gescrollt:

Weiter entfernt > scrollt langsam
Nah am Rand > scrollt schnell
 

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.376
Ausschneiden und einfügen geht ja auch nicht, wie ich es von WINDOWS kannte.
Doch das geht:
Datei in Mac OS X ausschneiden
Klicken Sie mit einem Mausklick darauf und drücken Sie [Cmd] + [C]. Gehen Sie nun in den Zielordner, in dem sich die Datei zukünftig befinden soll. Sie fügen die Datei in MacOS X ein, indem Sie [Cmd] + [Alt] + [V] wählen.
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
624
@avalon Den Shortcut kannte ich wirklich noch nicht, dabei ist er so naheliegend. Wenn man per Drag&Drop verschieben statt kopieren will, drückt man beim Loslassen ja auch nur zusätzlich die Alt-Taste. Fantastisch, dann spar ich mir ab heute dank dir einige Fingerverrenkungen :D
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
624
@KOJOTE Ich behaupte, wir haben beide recht :jaja:
Es kommt ja drauf an, ob innerhalb eines Volumes kopiert/verschoben werden soll, oder zwischen zwei Volumes.
 

heldausberlin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
14.114
Also halten wir fest:
  • Trackpad: mit Daumen klicken und gedrückt halten, mit Zeigefinger ziehen, dann mit Zeige- und Mittelfinger scrollen. Auf gewünschtem Ort mit Daumen loslassen.
  • Mighty Mouse: Klicken und Scrollen.
  • Tastatur: cmd+c und cmd+alt+v
  • Mit nur einem Finger: Zwei Finder Fenster
  • Mit etwas Geduld und Geschick: Icon an unteren Rand im Finder ziehen und warten, bis dieser Bereich scrollt. Rechtzeitig wieder leicht davon wegbewegen, um den gwünschten Platz zu treffen.
  • Terminal: mv /Pfad/zur/alten/Datei /Pfad/zur/neuen/Datei Enter
Hach, Mac ist doch einfach schön! :thumbsup:
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.045
Beim Verschieben mehrerer Dateien über Volumegrenzen hinweg empfehle ich, zwei Fenster zu öffnen.
Dann bleibt im Quellfenster die Markierung der Dateien erhalten, man kann nach dem Akt ruckzuck löschen.
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.396
Beim Verschieben mehrerer Dateien über Volumegrenzen hinweg empfehle ich, zwei Fenster zu öffnen.
Dann bleibt im Quellfenster die Markierung der Dateien erhalten, man kann nach dem Akt ruckzuck löschen.
Da erwische ich mich gelegentlich auch mal, wie ich bei sowas dann den "Win-Usermode" vom Kumpel benutze und sowas via FTP-Programm rumkopiere. :jaja: