iPad Das neue: iPad (early 2017)

Diskutiere das Thema Das neue: iPad (early 2017) im Forum iPad.

  1. MineCooky

    MineCooky Mitglied

    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    244
    Mitglied seit:
    14.06.2016
    Ja wie?
    maximal 128GB?

    Hmm, wenn die meinen...
    Ich wüsste jetzt auch nicht wozu man mehr bräuchte, aber wenn selbst in ein iPhone 256GB passen, warum dann nicht ins iPad? Ich sehe da keine Marketingstrategie dahinter die das erklären würde. Das iPad ist doch außer Konkurrenz zum iPhone.
     
  2. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    13.284
    Zustimmungen:
    8.342
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Nur der Pro braucht soviel Speicher, ist doch klar oder? ;)
     
  3. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    769
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Sie hätten halt auch einfach das iPad Air 2 etwas günstiger anbieten können, statt hier eine "Billigversion" rauszubringen.
     
  4. UltraMac

    UltraMac unregistriert

    Beiträge:
    445
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    319
    Mitglied seit:
    20.05.2015
    Na ja, nen etwas schnellerer Prozessor ist schon ok, das passt. Damit wird dieses neue Gerät sicher lange unterstützt.
    Und wenn das neue Display heller ist, umso besser. Wir werden sehen. Wie gesagt, Display ist immer subjektiv.

    Ich weiss dann mehr, wenn ich das Gerät in den Händen halte und mit dem Air 2 vergleichen kann.
    Natürlich ist meine Erwartungshaltung, dass es besser als das Air 2 wird, keine Frage.
     
  5. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.226
    Zustimmungen:
    2.945
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Ich hab die Meldung über das neue iPad gestern schon auf heise gelesen und dachte erst, dass sich da ein Scherzartikel eingeschlichen hat. Das Ding ist keine Weiterentwicklung des Air 2 sondern ein deutlicher Rückschritt (dicker, schwerer, keine Antireflexionsbeschichtung) und Apples nicht sonderlich dezenter Weg uns Konsumenten zu zeigen, dass sie das iPad eigentlich abgeschrieben haben und es nur noch als Resterampe läuft - die Entwicklungskosten dürften gegen lim(0) gehen. Denn ehrlich gesagt sehe ich abgesehen von der gesteigerten Performance keinen Vorteil im Vergleich zu meinem originalen iPad Air von 2013. Und dessen Performance ist für den Einsatzzweck als Couch-Surf-Gerät noch immer mehr als ausreichend, die Kaufanreize gehen also analog zu den Entwicklungskosten gegen lim(0).

    Bei Apple herrscht also nicht nur bei den Macs seit 2013 Stillstand.
     
  6. iPhill

    iPhill Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.316
    Zustimmungen:
    2.631
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Lasst uns doch mal ehrlich sein: Das Problem dürfte wohl daran liegen, dass unsere gesamte kapitalistische Wirtschaft auf Wachstum ausgelegt ist und davon ausgegangen wird, dass die Weltwirtschaft kontinuierlich & ewig weiter wächst (trend growth). Apple ist ein Unternehmen, dass nun mal an der Börse kotiert ist und entsprechend nach den Regeln dieses System operieren "muss". Der Markt für Tablets ist mittlerweile gesättigt, was so auch "gut" ist. Darum "braucht" Apple etwas Neues, ein "One Last Thing".
    Das Problem hier dürfte sein, dass die einzige, prinzipiell unerschöpfliche Ressource: Wissen ist. Die Ausbeute aller anderen Ressourcen ist früher oder später erschöpft und unter diese Dinge fällt eben auch das iPad als materielles Gut ist; ich denke, dass das auch der Grund ist, warum viele (clevere) Unternehmen, die bisher auf "greifbare" Produkte gesetzt haben, immer mehr auf Services bzw. Abo-Modelle setzen: Da kann man immer nachbessern, ohne grosse Investitionen tätigen zu müssen; im "worst case" holt sich die Firma dann ein paar neue, kreative Köpfe ins Boot und zahlt deren Löhne, mehr braucht's da nicht.
    Darum bin ich auch überzeugt: Wenn Tim Cook den Kurs bei Apple so wie bisher weiterfährt, dann fährt er die Firma in absehbarer Zeit gegen die Wand. Und weil Cook in einem Alter ist, in dem man ihm Routine und Gewohnheit nun mal unterstellen darf, wäre ich als Aktionär und ehemals begeisterter Kunde für Cooks Rücktritt und die damit verbundene Ablöse durch einen jungen, kreativen und ambitionierten Nachfolger.
     
  7. Nicolas1965

    Nicolas1965 Mitglied

    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    318
    Mitglied seit:
    07.02.2007
    Die Specs auf Apple.de sagen genau das.
     
  8. iSaint

    iSaint Mitglied

    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    388
    Mitglied seit:
    14.06.2013
    im Grunde ist es ein iPad Air mit der Hardware eines iPhone 6s
    nicht iPad Air 2, Display und Gehäuse entspricht ja genau dem Air nur halt statt A7 den A9
    is also eher schlechter als das Air 2
     
  9. dafire

    dafire Mitglied

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    125
    Mitglied seit:
    04.01.2009
    Es ist ja auch billiger... statt "mittelklasse" und "pro" gibt es jetzt "einsteiger" und "pro" ... und die Produktlinien besser zu trennen.
     
  10. UltraMac

    UltraMac unregistriert

    Beiträge:
    445
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    319
    Mitglied seit:
    20.05.2015
    Na ja, aber allein schon wegen dem Prozessor würde ich jetzt nicht auf die Idee kommen, statt dem neuen iPad noch nen Air 2 zu kaufen. Zumindest nicht für annähernd den gleichen Preis.
    Ausser, das Display ist wirklich ein No-Go. Aber ok, ich werde es bei Apple bestellen und mir anschauen. Wenn es gar nicht gehen sollte, dann geht es halt zurück und ich kaufe mir das Air 2.

    Glaube ich aber nicht.
     
  11. hansxxx

    hansxxx Mitglied

    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    63
    Mitglied seit:
    08.11.2011
    Ich freue mich auf eure Berichte wenn ihr das Gerät wirklich zuhause habt. Bin ebenfalls auf iPad suche und habe gehofft es kommt ein komplett neues mit guten Funktionen. Länger warten möchte ich nicht unbedingt weil es schon in manchen Situation vermisse
     
  12. meridian62

    meridian62 Mitglied

    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    60
    Mitglied seit:
    07.08.2005
    Du sagst, das clevere Unternehmen auf Abos und Services setzen und suggerierst im letzten Satz das Tim die Sache gegen die Wand fährt. Schaust du dir Quartalsberichte bei AAPL mal an und sage mir, das da kein Wachstum ist
     
  13. Apfeleis

    Apfeleis Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    398
    Mitglied seit:
    11.05.2012
    Genau das... ich hätte mir gewünscht, dass sie das in die andere Richtung machen, also die Pro-Geräte aufwerten.
     
  14. iPhill

    iPhill Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.316
    Zustimmungen:
    2.631
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Ja, ich sage, dass (clevere) Unternehmen das tun, denn die sehen, dass sie anders nicht mehr lange können. Apple tut aber weder das Eine noch das Andere vernünftig (es gibt keine gescheite Pro-Software mehr, vgl. Adobe, noch gibt es ein funktionierendes Apple-Music, das man anstelle von Spotify will, geschweige denn Hardware, die nachhaltig aber stetig für "kleine" (relativ - absolut betrachtet hunderte Millionen, wenn nicht Milliarden), aber sichere Einkünfte sorgen würden).
    Ich sage nicht, dass es bei Apple kein Wachstum gäbe, sondern ich sage, dass es bei Apple nicht mehr lange ein solches geben wird, wenn die weitermachen wie bisher. Denn irgendwann wird selbst der zweitdümmste Fan-Boy einsehen (müssen), dass er denen sein Geld einfach hinschmeisst für quasi Null Gegenleistung.
     
  15. astrophys

    astrophys Mitglied

    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    334
    Mitglied seit:
    06.03.2008
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...