Das klingt nicht gut

beebop69

Mitglied
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
457
Das hatten wir doch schon mal, wenn ich nicht irre.
Na ja, ich denke, dass wird den Verkaufszahlen nicht wirklich schaden.
 
L

Lynhirr

Das ist schon länger bekannt. ;)

Ich würde mal sagen, dass es normal ist, wenn es technische Einschränkungen gibt. Und dann gibt es auch sicher bald Rev B, mal schauen, ob es dann besser geht.
 

Galdo

Mitglied
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
594
Peinlich, peinlich sag ich da nur
 

ricci007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.10.2004
Beiträge
2.547
Naja, wer's sich kauft, ist selbst schuld! Mein iPod rules auf jeden :D
 

Dogio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
3.091
Nicht noch mal von vorne....
 

Aida_w

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
1.862
Wieso denn peinlich? Für das Geld gibt's keine eierlegende Wollmilchsau! Und diese Dinge werden die Verkaufszahlen nicht beeinflussen. Also: was soll der Lärm?
 

tridion

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.06.2003
Beiträge
7.283
Was ist denn daran nun so Arges?
Bedenkt man mal, daß wohl fast alle anderen mp3-Player gar kein AAC abspielen können, ist der Shuffle doch direkt luxuriös. Und daß man mit höherer Sample-Rate bei AAC bessere Quali erreicht, ist nun wirklich nicht neu.
Viele andere USB-Sticks gibt es übrigens, die, wenn angesteckt, den Zugang zum danebenliegenden USB-Port versperren (Apacer z. B.) - was beim iBook der Fall ist, wo die Anschlüsse sehr eng nebeneinanderliegen. Abhilfe schafft ein USB-Hub.

Gruß tridion
 

Dogio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
3.091
Doch die Geräte, die kein AAC können, apielen dafür aber WMA
 

Upique1

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
268
Dogio schrieb:
Doch die Geräte, die kein AAC können, apielen dafür aber WMA
Ja toll und was hilft das? Apple=AAC
Zum Rest:
Ein kurzes USB Kabel ist bei jedem Hub oder was auch immer dabei. Außerdem kostet ein kurzes Kabel bestimmt auch keine Millionen.
Zum Abschluss:
Wie schon öfter gelesen, ist nicht alles Gold was glänzt und für den Preis ist der schon ok. Die wenigen bei denen der Stick nicht passt können sich n Aktiv-Hub kaufen. Das kann man immer gut brauchen und da ist sogar n kurzes Kabel bei.
Sonst würd ich sagen keine Probleme "erfinden" die Welt hat genug wirkliche.
 

superlopez

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2004
Beiträge
311
tridion schrieb:
Was ist denn daran nun so Arges?
Bedenkt man mal, daß wohl fast alle anderen mp3-Player gar kein AAC abspielen können, ist der Shuffle doch direkt luxuriös. Und daß man mit höherer Sample-Rate bei AAC bessere Quali erreicht, ist nun wirklich nicht neu.
Viele andere USB-Sticks gibt es übrigens, die, wenn angesteckt, den Zugang zum danebenliegenden USB-Port versperren (Apacer z. B.) - was beim iBook der Fall ist, wo die Anschlüsse sehr eng nebeneinanderliegen. Abhilfe schafft ein USB-Hub.

Gruß tridion
Also, kurz zusammengefasst:
- Shuffle spielt nur AAC ab (muss also meine ganzen MP3s umwandeln)
- Shuffle passt mit seiner Kunststoffhülle nicht in jeden USB-Port (muss mir also ein USB-Kabel kaufen)
- Shuffle wird nicht an jedem USB-Port aufgeladen (muss mir also ein extra USB-Ladekabel zulegen)
Bei einem "normalen" Flash-Player: akzeptiert.
Aber bei Apple, die sich ständig für ihre Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedienung auf die Schultern klopfen? Nee!
Hätte Apple über sein neues Produkt mal besser nicht geschrieben: "Der iPod Shuffle. Das unberechenbare, neue Mitglied der iPod Familie."
 

Dogio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
3.091
Ich liege ich jetzt falsch? Normale mp3s kann er doch, oder?
Wenn ich das richtig verstanden habe, spielt er keine AACs, die nicht mit iTunes erstellt wurden.
 

Upique1

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
268
superlopez schrieb:
Also, kurz zusammengefasst:
- Shuffle spielt nur AAC ab (muss also meine ganzen MP3s umwandeln)
- Shuffle passt mit seiner Kunststoffhülle nicht in jeden USB-Port (muss mir also ein USB-Kabel kaufen)
- Shuffle wird nicht an jedem USB-Port aufgeladen (muss mir also ein extra USB-Ladekabel zulegen)
Bei einem "normalen" Flash-Player: akzeptiert.
Aber bei Apple, die sich ständig für ihre Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedienung auf die Schultern klopfen? Nee!
Hätte Apple über sein neues Produkt mal besser nicht geschrieben: "Der iPod Shuffle. Das unberechenbare, neue Mitglied der iPod Familie."
Zur Kenntnis genommen.
Ist n freies Land :D
Ich find das Teil richtig gut.
PS: Ich hab n iBook G3, was heißt, ich muss auch n Kabel nutzen.
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.316
superlopez schrieb:
[...]
- Shuffle spielt nur AAC ab (muss also meine ganzen MP3s umwandeln)
[...]
Hää ??

Außerdem was wird hier schon wieder für ein Wind gemacht ?

Bei meiner DigiCam waren auch keine Akkus dabei und auch nur eine 8MB Karte. Und dann ? Who cares ? Sch***egal.

Wird halt Apple bei der nächsten Revision ein USB Kabel beilegen und dann sind die ganzen Nörgler wieder zufrieden.

Btw.: Ich könnte gar keinen USB MP3 Player an meinem PC anschließen, weil Siemens die USB Ports so bescheuert hingebaut hat. Bräuchte ich auch ein USB Kabel. Und wen juckts ??

Also kommt mal wieder runter. Apple ist gut, aber Apple ist nicht der Inbegriff aller Problemlösungen dieser Erde (auch wenn Apple das für viele hier im Forum vielleicht sein MUSS).

Also mein Unverständnis habt ihr ;)

Gruß
Artaxx

Btw: Niemand zwingt euch den Shuffle zu kaufen. Kauft einen anderen und hofft darauf, dass er beim eMac passt oder der iMac G3 genug Saft hat um den aufzuladen. Und wer sagt euch, dass alle anderen an den Geräten gehen ?? Wer ??
 
Zuletzt bearbeitet:

p-cord

Mitglied
Mitglied seit
01.04.2004
Beiträge
663
Hallo,

der ipod-shuffle ist ein MP3-Player (so heissen die Dinger im Volksmund…) und spielt natürlich MP3s ab. Er spielt auch AACs ab, die nicht aus iTunes kommen; allerdings nur ohne DRM und in konstanter Bitrate.

Grüsse, p-cord.
 

superlopez

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2004
Beiträge
311
Dogio schrieb:
Ich liege ich jetzt falsch? Normale mp3s kann er doch, oder?
Wenn ich das richtig verstanden habe, spielt er keine AACs, die nicht mit iTunes erstellt wurden.
Mist, ein Argument weniger. ;)
 

insk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
2.246
btw. andere USB-Sticks, von anderen Herstellern, passen genauso wenig in mein iBook, wenn ich die Maus eingesteckt habe. Die Form eines USB-Sticks laesst sich wohl nicht wirklich so veraendern, dass das alles passt.
 

Dogio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
3.091
Nur mal so ne Frage in den Raum? Wer von euch hat so ein Ding zu Hause und kann daher wirloch etwas darüber sagen? Ich überlege schon, mir einen zu kaufen, nur um hier im Forum darüber schreiben zu können :) Aber ich brauche keinen und leider kenne ich auch niemanden, der noch keinen mp3.Player hat, den ich uberreden könnte.