Das iPhone als Helfer im Alltag - Eure Erfahrungen

Nik13

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
2.039
Mich wundert es irgendwie, dass es noch keinen Thread hierzu gibt:

In welcher Situation kam euch das iPhone besonders zu Gute?
Dies kann z.B. etwas simples wie das Auffinden einer Adresse sein oder andere Dinge.

Ich bin auf eure Einsatzzwecke gespannt! :)
 
T

trepidus

Telefonnummern googeln und dann drauftippen und anrufen :)
 

Nietzsche*

Mitglied
Mitglied seit
12.10.2007
Beiträge
393
nach dem kino kurz vor mitternacht schauen wann wo noch ein bus nach hause fährt
 

styler

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
3.292
ich werde recht oft (von kunden und freunden) angerufen und nach dingen im netz gefragt. da ist es natürlich schon sinnvoll..
 

Shat

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.954
Oft, sehr oft passiert mir sowas :D

Ich hatte z.B.: die Nummer meines Frisörs verlegt..
Das blöde ist, der steht auch NICHT im Telefonbuch.
Da hab ich aus Spaß mal GoogleMaps im iPhone aufgemacht, "Frisör" eingetippt und hatte seine Nummer ! :)

Als Navi benutz ich es auch ganz gern..
Ansonsten fällt mir jetzt spontan ein:
Fahrplan nachschauen, Wikipedia , etc.

Oh und naja... ich hatte mal nen kleinen Test zu schreiben zum Thema Subnetting.
Hatte keinen Taschenrechner dabei, also das iPhone demonstrativ auf den Tisch gelegt.

"Ist das der iPod?"
"Äh ..ja ja!"
"gut, Internet gibts hier ja nich"
"hmm..." :>

.... Subnetcalculator ftw.. :D
 

scalar

Mitglied
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
488
Hi,
letztens waren wir unterwegs und wollten 2 Fotorucksäcke kaufen. Dabei konnten wir unterwegs noch Preisrecherchen durchführen. Preisersparnis gute 60€.

lg
scalar
 

teamflens

Neues Mitglied
Mitglied seit
25.04.2007
Beiträge
18
Moin!

Ich war letztens in HH unterwegs und wir haben uns spontan entschlossen, noch zu Globetrotter zu fahren. Wo aber ist Globetrotter? Also über das iPhone im Internet geschaut, adresse gefunden und dann hätte man sich mit Google Maps hinnavigieren lassen. In diesem Fall hab ich jedoch die Adresse ins Navi eingegeben, das ist dann doch noch etwas komfortabler. Aber genau diese Situationen sind es, in denen man sich besonders freut, ein iPhone zu haben.
 

mich@el

Mitglied
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
261
schlüsseldienst rufen :) vorher bei maps geschaut und einen um die ecke gefunden. wurde dann trotzdem über eine zentrale bedient :(
 

monotofi

Mitglied
Mitglied seit
31.05.2006
Beiträge
98
stecknadel setzen um mein auto wieder zu finden ^^
um nachts zu schaun wie man am besten ohne auto wieder nach hause kommt..
 

iBob

Mitglied
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
148
Den Schaffnern der Deutschen Bahn ausgeholfen, als sie nicht wußten, welche Anschlusszüge verfügbar waren.
 

Landfuxx

Mitglied
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
291
Fremde Stadt: Apotheken-Notdienst gesucht + gefunden.

Früher hatte ich ein "Rambo-Überlebensmesser" heute habe ich das iPhone:D
 

Soulkiller1987

Neues Mitglied
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
21
kurzfristig Kinokarten bestellen
ein Restaurant finden
Wikipedia
Amazon um günstiger einzukaufen als im Geschäft (oder auch nicht ;))


als Anfang



mfg
 

Aksmith

Neues Mitglied
Mitglied seit
11.02.2008
Beiträge
43
Ich bin zur Zeit in Shanghai und das iPhone ist hier indirekt fuer mich "Ueberlebenswichtig" :D
Da hier kein Taxifahrer auf der Strasse englisch spricht und die auch nicht unsere Schrift lesen koennen fotografiere ich vorher die Adresse in dem ich sie aus dem Internet suche und zeige es dem Taxifahrer (geht ganz gut dank des grossen Displays) Oder ich Google vorher ueber das iPhone bzw geh auf smartshanghai.com und finde die Adresse raus!! ;)
 

langm

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2006
Beiträge
228
Ich benütze das iPhone für vieles.

Zum Telefonieren, und SMS Schreiben natürlich :p

Ansonsten habe ich es schon verwendet, um nach einer Strecke zu schauen, Schauen, wann die nächsten öffentlichen Verkehrsmittel fahren, Preisvergeiche, Wichtige Infos, die ich im Moment gebraucht hatte, um in meinen STammforen kurz nach erhaltenen Nachrichten zu schauen, Emails empfangen, Wetter, Staumeldungen.....

..... und sicherlich noch einiges mehr, was mir nun aber spontan nicht einfällt ;)
 

SPB

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
320
Von den vielen Dingen, die schon genannt wurden abgesehen - für mich ist Visual Voicemail Gold wert.

Gerne wird im Bekanntenkreis bei ´ner Runde Bier auch mal das Fotoalbum der letzten gemeinsamen Unternehmung angeschaut.
 

Nik13

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
2.039
Ich habe seit Montag auch das iPhone und möchte auch mal meine Einsatzzwecke schildern.

Zunächst einmal ein wenig Hintergrundwissen: Ich bin Schüler an einem Gymnasium in der 12. Klasse.

Wir haben ziemlich viele Freistunden, in denen es sich nicht lohnt, extra nach Hause zu fahren (wohne 6km weit weg). Die Hausaufgaben möchte ich jedoch gerne in diesen Freistunden erledigen. Für diese müssen wir meistens eigene Recherchen anstellen. Nur wie ohne Internet?
Genau hierfür habe ich jetzt das iPhone.

Selbst über EDGE funktioniert das Surfen (bis auf einige sporadische Verbindungsabbrüche(?)) hervorragend.
Wikipedia für allgemeines Wissen.
Duden.de für Fremdwörter (auch im Unterricht)
dict.cc für Englisch-Deutsch Übersetzungen

Und Morgens natürlich das Wetterradar, um zu wissen, ob man eine Regenjacke braucht. :D

Ich freue mich schon sehr darauf, wenn im Juni erste Applikationen, wie z.B. Wikipedia oder ein Wörterbuch als native Programme, erscheinen.

Ahja, und um sich in Wohngebieten, in denen jede Straße gleich aussieht, ist Google Maps auch bestens geeignet.

Ich bin begeistert. Nur die Verbindungsabbrüche gehen mir ein wenig auf den Geist.
 

Nik13

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
2.039
Ich habe 1,9GB frei.
Selbst wenn das iPhone einfach nur auf dem Tisch liegt ist manchmal EDGE für 10 Sekunden -oder bis ich den Flugzeugmodus Ei-n und danach wieder Ausschalte- weg.
 

iBob

Mitglied
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
148
Es sind diese von Nik13 genannten "kleinen" Helferlein, die das iPhone im Alltag so wertvoll machen. Das war bis dato eben mit dem Rest der Mobiltelefone nur schwer bis gar nicht möglich.

Allerdings hatten wir früher (na gut 25 Jahre her) mehrere Lexika, Wörterbücher und Duden in der Bibliothek. So ändern sich halt die Zeiten...
 
Oben