Video Das für euch visuell/filmisch beste Musikvideo

punkreas

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
1.806
Es gab mal eine Liste, aber die finde ich nicht mehr...
Also kann es pro User per Definition nur ein bestes Video geben.
Dass man nur ein Video nominieren kann, ist sicherlich schwierig
@DrHook Da du ja selbst schon mit drei videos begonnen hast, verstehe ich den threadtitel mal als nicht wörtlich zu nehmen. Etwa so: "Die für euch filmisch/visuell besten musikvideos". Einverstanden?

Ich lege nämlich noch ein fünftes nach und bin mir gar nicht mehr sicher in welche reihenfolge ich die bringen möchte.
 

punkreas

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
1.806
#5: Kraftwerk – Music Non Stop. Da ist alles aus einem guss, alles elektronisch, musik, bilder, ton. Alles drin im "Boing Boom Tschak".


So, meine bisherigen top 5 sind nicht "luschtige videos reingekippt", die passen auch nicht in "was hört ihr gerade" oder "best of youtube", das ist eine überlegte auswahl der für mich am besten gelungenen visuellen kunstformen, um eine akustische kunstform zu vervollständigen.
 

mamo68

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.068
schon 35 Jahre her, immer noch toll: Kate Bush 'Cloudbusting' (1985)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Marie Huana, Don Eduardo, punkreas und eine weitere Person

Fleetwood

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
781
…ständig neue Favoriten…z.B. momentan mal wieder, trotz miserabler Bild & Tonqualität, oder vielleicht genau deshalb:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Difool und Ezekeel

Chaostheorie

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
2.212
Ich war immer ein großer Fan von guten Musikvideos. In den 80er und 90er Jahren hat sich das regelrecht zu einer neuen Kunstform entwickelt. Leider hat die Qualität bzw. eher die Kreativität in den letzten >10 Jahren seit dem Abstieg der Musiksender wie VIVA oder MTV doch reichlich nachgelassen, obwohl Musikvideos auf den offiziellen YouTube-Kanälen der Künstler bis zu eine Milliarde Views pro Video bekommen (und manchmal sogar mehr).

Ach ja, ca. Anfang der 00er Jahre habe ich mal auf 3sat, arte, phoenix oder so eine faszinierende Doku zu Musikvideos gesehen (könnte aber auch eine schweizer Produktion gewesen sein) mit sehr interessantem Videomaterial und Interviews. Da wurden eben nicht nur Ausschnitte von Madonna, The Cure, Peter Gabriel & Co. mit einigen Interview-Fetzen aneinandergereiht, sondern viel analysiert und aus dem Nähkästchen geplaudert. Wie gesagt faszinierend und einzigartig. Diese Doku suche ich bis heute. Wem also etwas einfällt...


Ich beschränke meine Favoriten mal auf 5, maximal 10 Videos, die ich in den nächsten Tagen hier verlinke.

#1 UNKLE - Rabbit In Your Headlights (1998)

Vocals von Thom Yorke (Radiohead). Regisseur Jonathan Glazer hat u. a. Musikvideos und Werbefilme für Nick Cave, Massive Attack, Jamiroquai und Volkswagen gedreht sowie 2013 den Spielfilm "Under the Skin" mit Scarlett Johansson.

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mahonra, Fleetwood und punkreas

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.020
OK Go sind auch immer ganz weit vorn mit ihren Videos. oben war ja schon eins von denen verlinkt, visuell besonders finde ich aber dieses hier:

ich hab mal irgendwo gelesen, dass das in halber Geschwindigkeit aufgezeichnet wurde, möchte aber dennoch nicht wissen, wieviel Zeit für Proben draufgeg ist und wieviel Versuche der letztlich genommene Take gebraucht hat. Das Ergebnis ist aber großartig!
 
  • Gefällt mir
  • Love
Reaktionen: punkreas, Mahonra und mamo68

MmeBezier

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
2.083
Michael Jacksons “Ghosts“, die lange Version, fast schon ein Spielfilm.
 

punkreas

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
1.806
schon 35 Jahre her, immer noch toll: Kate Bush 'Cloudbusting' (1985)
Ganz abgesehen von der großartigen musik – bemerkenswert ist der besetzungsstab des videos:

The music video, directed by Julian Doyle, was conceived by Terry Gilliam and Kate Bush as a short film. The video features Canadian actor Donald Sutherland playing the role of Wilhelm Reich, and Bush in the role of his young son, Peter.
https://en.wikipedia.org/wiki/Cloudbusting

Julian Doyle hat schon für Monty Python's Das Leben des Brian den Filmschnitt gemacht und für Terry Gilliams Brazil und Time Bandits die Special effects. Donald Sutherland hat ohne honorar gespielt, weil er keine arbeitserlaubnis für GB hatte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mamo68

Mahonra

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2020
Beiträge
520
Ich denke bury a friend von Billie Eilish sollte nicht fehlen 🙋‍♀️
 

Chaostheorie

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
2.212
Ich beschränke meine Favoriten mal auf 5, maximal 10 Videos, die ich in den nächsten Tagen hier verlinke.
Und weiter geht's ...


#2 Björk - Jóga (1997)

Alleine mit den Musikvideos von Björk könnte man locker eine Top 10 füllen. Mein Favorit ist dieses hier von Björks genialem "Homogenic"-Album mit der Mischung aus atemberaubenden Landschaftsaufnahmen (gefilmt auf Island) und Computeranimationen, das mit einer Kamerafahrt in Björks geöffnetem Brustkorb endet. Gefilmt von Michel Gondry, einem der bekanntesten und profiliertesten Musikvideo-Regisseure, der u. a. für die Rolling Stones, Daft Punk, Foo Fighters, Beck, The Chemical Brothers und Radiohead gearbeitet hat. Außerdem hat er auch mehrere Spielfilme inszeniert, darunter einen meiner Lieblingsfilme - "Eternal Sunshine of the Spotless Mind" mit Jim Carrey und Kate Winslet. Ach ja, und Gondry hat auch einen meiner Lieblings-Werbespots gedreht: "Le Passage" für Air France (1999).
https://www.youtube.com/*watch?v=NR_0DOfKbl0
(Da nur ein Video erlaubt direktes Posten unterbunden, ihr müsst nur den Stern in der URL entfernen.)


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Marie Huana

Chaostheorie

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
2.212
Ich beschränke meine Favoriten mal auf 5, maximal 10 Videos, die ich in den nächsten Tagen hier verlinke.
Der nächste gleich hinterher:


#3 Suede - The Wild Ones (1994)

Okay, nun zu einer Single-Auskopplung meines Lieblingsalbums aus den 90ern ("Dog Man Star"), das bis heute jeden Tag bei mir läuft. Gedreht von Howard Greenhalgh, der auch das legendäre Soundgarden-Video "Black Hole Sun" inszeniert hat, das wirklich jeder kennt. Andere Musikvideos entstanden für die Pet Shop Boys, Sting, George Michael, Suzanne Vega, Placebo und Iron Maiden.

Besonders an dem Video ist, dass es Jahre vor den Wachowskis zum ersten Mal mit der sogenannten bullet time experimentiert hat, die seit "Matrix" jeder kennt (die Wachowskis hatten davor aber auch schon in ihrem Erotik-Thriller "Bound" mit der Technik gespielt). Diese visuelle Novität gibt dem Song und Text aus meiner Sicht eine ganze eigene Atmosphäre.


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Deine Mudda

punkreas

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
1.806
Ich muss doch noch eins zeigen: Laibach – Sympathy for the Devil. Das ist zwar erst mal ein Rolling-Stones-cover, vor allem aber ein politisches statement zur westlichen sicht auf den Balkan 1988 und sicher noch heute.

Im Musikvideo „setzt Laibach die Vorstellungen und Vorurteile über den Osten in Szene“. Die Rhythmen und Laute, die „mit indigenen Kulturen assoziiert werden können“ und die den Teufel „mit dem ‚Unzivilisierten‘ in Kontext“ setzen, werden von Laibach aufgegriffen und auf einer visuellen Ebene transformiert, „in welcher der Teufel und das wofür er steht in den Osten hineinprojiziert wird“. Zu Beginn wird „[e]ine von Wäldern umgebene und Nebelschwaden verdeckte Burg im Dunkel der Nacht […] gezeigt“, ein Spiel mit Klischees des Horrorfilms. Die akustische Untermalung erinnert an jene von Geisterbahnen, begleitet von einer „höhnischen Stimme mit einem slawischen Akzent aus dem Off“, begleitet. Durch die „billige und kitschige Art“ der Inszenierung wird diese „von Hollywood immer wieder produzierte Vorstellung der Lächerlichkeit preisgeben“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Laibach_(Band)#Filme_/_Videos

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ezekeel

kitesurfer35

Mitglied
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
310
künstlerisch auf jeden fall wertvoll und die Mucke spricht für sich:dance2:

 
Oben