• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Das erste Mal eine Apple Laptop. Was tun?

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.558
Was hast du sonst noch für Geräte von Apple?
Ich finde die iCloud zur Synchronisation aller Geräte sehr praktisch.
Ich auch, und die iCloud trägt ihren Beitrag zur Datensicherung bei.
Wenn das Macbook technisch ausfällt oder verloren gegangen ist, sind alle Daten
bei Inbetriebnahme eines Alternativgerätes sofort wieder da.
 

Rellat

Mitglied
Registriert
26.04.2012
Beiträge
659
Mich es dir nicht zu schwer. Kauf dir ein Buch bei Amazon für ca. 20€, einfach Big Sur in die Suche eingeben, dann hast du 70% deiner Fragen erschlagen.
Die Feinheiten kommen dann schon von selber und diese lassen sich dann gut hier im Forum ansprechen und diskutieren.
Kannst dir auch die Zeitschrift Mac&i vom heise Verlag kaufen. Da stehen immer brauchbare Tipps drin. Online Seite ist auch sehr gut mit vielen Tipps und Neuigkeiten.

Wenn du jedes mal hier im Forum dich durch die vielen Antworten quälen musst bis du eine Lösung hast, ist die Zeit schnell verschwunden.
In den Büchern ist alles gut beschrieben und bebildert. Da kann man auch später immer mal nachschauen wie was noch mal ging.
Ich habe dass jedenfalls immer gemacht wenn ich mich mit einem neuen OS beschäftigt habe.
Mir hat das immer gut geholfen. Das Geld habe ich nie bereut. Meine Bücher sind z.Teil 10 Jahre alt und zum großen Teil immer noch brauchbar.

Wenn man mal verstanden hat wie Mac OS tickt dann ändert sich nicht allzu viel von Version zu Version.

Die Apple Online Hilfe ist auch sehr gut.
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2009
Beiträge
8.744
Die Apple Online Hilfe ist auch sehr gut.

Dafür bekommt Rellat von mir einen Gummipunkt. ;)

Es hätte ein Sternchen werden können, wenn Rellat erwähnt hätte dass die »Hilfe« tatsächlich die Bedienungsanleitung für jedes gerade geöffnete Programm auf dem Mac beinhaltet.

Es kann so einfach sein. :giggle:

hiilfepict.jpg
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.062
Mein MacBook Air ist angekommen. Jippey.
Aber zum Geier nochmal : es ist ja ALLES anders wie bei Windows.

Nein, nur ein paar Dinge sind anders.

Wie halte ich den Laptop bzw iOS auf dem neusten Stand?
Was sollte ich alles ein- bzw ausschalten (sprich automatische Updates etc..)
Wie installiere ich Programme?
Kann ich die Festplatte in unterschiedliche Partitionen aufteilen? (in Windows Sprache : Laufwerk C das OS und D dann zb alle Programme)
Firewall

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem schönen neuen Notebook! Willkommen im Club!
Ein paar grundsätzliche Tipps für den Anfang:

1. Installiere erstmal keine zusätzlichen oder alternativen Programme! Tu es nicht! Ein Mac hat fast alles bereits an Bord, was du bei Windows hinzu installieren musst!
Um das System schön schlank zu halten und vor allem um den Mac besser kennen zu lernen, solltest du ihn erstmal so wie er ist erforschen.

2. Am System kannst du natürlich Änderungen vornehmen. Dafür dient die Systemeinstellungen App. Grau mit Zahnradsymbol. Gehe die einzelnen Punkte mal alle durch. Dort findest du auch Systemupdates und die Firewall.

3. Falls du doch irgenwas brauchst, was noch nicht mitgeliefert wird, gehst du am besten in den App Store. Bezahlt wird mit Kreditkarte oder Guthaben, welches du an jeder Supermarktkasse in Form von Kärtchen kaufen kannst.

4. Keine Partitionen! Das geht zwar mit dem "Festplattendienstprogramm", ist aber eher kontraproduktiv.

5. Guck dich bei YouTube um, wenn du überhaupt nicht klarkommst. Dort gibt es viele Tutorials. Oder frage hier im Forum nach.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.062
Würde hier die Mehrheit empfehlen, Programme hauptsächlich über den Hersteller zu installieren oder auch über den AppStore? Ich meine einmal gelesen zu haben im Thread, dass einer geschrieben hat, dieser hauptsächlich über den Hersteller beziehen zu sollen.
Kann bzw. soll ich den AppStore hauptsächlich wie dem auf dem iPhone sehen - also eher für kleinere Programme/Apps/Quality of Life Programme?

Komfortabler und anfängerfreundlicher ist es, Programme über den AppStore zu beziehen. Manche Entwickler stören sich aber daran, dass Apple 30% des Umsatzes für ein gekauftes Programm einbehält und bieten ihre Produkte im Direktvertrieb an anstatt über den AppStore.
Über den AppStore gekaufte Programme lassen sich viel einfacher updaten und auch deinstallieren. Aber ich halte es so, dass ich den Preis vergleiche, denn das Updaten und Deinstallieren ist für mich kein Problem.
Wie gesagt: kauf erstmal nichts hinzu, was nicht von Apple ist und probiere das System erstmal so aus wie es ist.

Hauptsächlich habe ich mir diesen Laptop gekauft, weil ich mobil meine Bilder/Videos bearbeiten will. Da ich ein kleines Technik-Opfer bin, hab ich mir natürlich gleich Tastatur und Maus von Apple dazugestellt über Amazon, wobei ich bei zweiterem am Überlegen bin, diese wieder zurückzuschicken. (Sorry Umwelt :-( - du weißt dass ich sonst da drauf achte).

Für Bilder kannst du die Fotos App nehmen, mit der du auch in geringem Maße Videos editieren kannst. Für aufwändigere Sachen nimmst du erstmal iMovie.
Wenn du die Fotos aber in einem ausgeklügelten Ordnersystem haben möchtest, kann ich dir den GraphicConverter empfehlen.
Natürlich geht für höhere Ansprüche auch Lightroom, CaptureOne, DxO PhotoLab, Luminar......
 
Oben