Benutzerdefinierte Suche

Darf ich ein Gewerbe anmelden? GbR

  1. Joanna

    Joanna Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Eine Bekannte und ich machen uns im grafischen Gewerbe selbstständig. Erstmal soll das ganze unter einer GbR laufen, ohne einer Anmeldung beim Ordnungsamt, also Freiberuflich. Erst, wenn sie nächstes Jahr ihr Diplom bekommt, wollen wir ein Gewerbe anmelden. Da sie sonst jetzt schon die ganzen Beiträge zahlen müßte und eigentlich Studentin noch ist und das auch noch so lange es geht ausnutzen möchte.

    Ich dagegen, arbeite in einer Druckerei und bleibe hier auch erstmal, bis das alles mal gut läuft. Gehen wir von Besten aus.

    Meine Frage wäre hier: Irgendwo haben wir gelesen, dass wenn wir ein Gewerbe anmelden, wir beide das tun müssen. Sie eins und ich eins. Ist das überhaupt richtig? Ich blicke da nicht durch. Falls das so ist, dann dürte ich doch schon jetzt eins anmelden. Mich hält ja nichts davon ab. Ich habe einen Arbeitgeber, der meine Sozialbeiträge bezahlt. Oder wirkt sich das auch irgendwie auf meine Partnerin aus.

    Kann mir bitte jemand aus dem Chaos mal raushelfen. DANKE

    Joanna
     
    Joanna, 02.12.2005
  2. NeoSD

    NeoSDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann nichts genau zu Deiner Frage antworten, aber einen grossen Nachteil hat die GBR: Ihr haftet persönlich und direkt für alle Verbindlichkeiten der GBR.
    Daher würde ich da auch andere Möglichkeiten prüfen.

    Viel Erfolg

    NeoSD
     
    NeoSD, 02.12.2005
  3. martin63

    martin63MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    87
    in dem moment, in dem ihr zusammen arbeitet und euch büro und einrichtung teilt, gemeinsam gegenüber kunden auftretet, seid ihr sowieso eine gdbr.
    wenn ich recht informiert bin, ist grafik designe ein "nicht meldepflichtiges gewerbe", d.h. ihr müsst egenüber dem gewerbeamt eh nix anmelden.
    zur regelung des haftungsverhältnisses zw. euch, würde ih einen gesellschaftsvertag machen, der hat aber nach aussen (kunden/lieferanten ) keine auswirkung. in der gdbr ist jedes mitglied automatisch "geschäftsführer".
     
    martin63, 02.12.2005
  4. Incoming1983

    Incoming1983MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Nicht ganz, jeder haftet "nur" für das, was er selber tut, mit seinem Privatvermögen. Sowohl im positiven, als auch im negativen Sinne.
    Im Innenverhältnis kann das imho geändert werden (dispositives Recht).

    Bei einer OHG würde jeder für alles haften im Außenverhältnis.
     
    Incoming1983, 02.12.2005
  5. Joanna

    Joanna Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Dass wir es nicht machen müssen, ist schon klar. Jedoch bring auch so ein Gewerbeschein einige Vorteile mit sich.

    Wir werden uns auch keine Einrichtung teilen. Sie arbeitet von zu hause und ich von meiner jetztigen Arbeitsstelle aus ode von zu hause. Klar, vom Kunden treten wir als eine Einheit auf.

    Und...darf ich?!
     
    Joanna, 02.12.2005
  6. Incoming1983

    Incoming1983MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    sorry, da bin ich nicht mehr fit..vielleicht hilft dir das hgb weiter..
    (Stichwort: kaufmannseigenschaft)
     
    Incoming1983, 02.12.2005
  7. XERV

    XERVMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    5
    Ich würde einfach mal hier nachschauen: http://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaftsform um erst mal einen kleinen Überblick zu bekommen. Ich hatte das zwar mal alles in der Schule, aber da ändert sich ja auch laufend was....
     
    XERV, 02.12.2005
  8. im_norden

    im_nordenMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    9
    Gewerbe = Gewerbesteuer, ggf. (Umsatz).

    Ich würde empfehlen ein paar Euro zu investieren und alles einmal mit einem Steuerberater und/oder Anwalt durchzugehen. Wenn ihr Kunden habt, aber nicht mehr gemeinsam arbeiten wollt: Wer bekommt die Kunden? Gibt es eine Kompensation? Wie sieht es mit einem zeitlichen Konkurrenzausschluß aus? Und, und, und ...

    In unserem Umfeld gibt es leider zu viele Beispiele von Freunden (Grafiker und Fotografen), die nach ihrem gemeinsamen Ausflug ins Geschäftliche ganz und gar keine Freunde mehr waren.

    Lieber alles regeln, wenn die Stimmung gut ist, und noch besser, wenn man es dann nicht braucht.
     
    im_norden, 02.12.2005
  9. NeoSD

    NeoSDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Falsch!
    Hat ein Vertreter eine GBR die Gesellschaft wirksam vertreten:
    §128, 129 HGB (HGB da in 705 BGB nicht abschließend geregelt) haftet jeder unmittelbar direkt.
    §421 BGB Gesamtschuldnerische Haftung

    §426 BGB Ausgleichspflicht im Innenverhältnis!
     
    NeoSD, 02.12.2005
  10. Incoming1983

    Incoming1983MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, du hast Recht. Hatte das falsch in Erinnerung.

    Diese ist aber wirtschaftlich u.U. nichts wert. Da sollte man aufpassen.
     
    Incoming1983, 02.12.2005
Die Seite wird geladen...