Darf es im westlichen Europa Minarette geben?

Diskutiere das Thema Darf es im westlichen Europa Minarette geben?. Umfrage: Darf es im westlichen Europa Minarette geben? Bezugnehmend auf die rege Diskussion zum...

Darf es im westlichen Europa Minarette geben?

  • Ja

    Stimmen: 356 50,6%
  • Nein

    Stimmen: 320 45,5%
  • Keine Meinung

    Stimmen: 27 3,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    703
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

muellermanfred

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
2.748
Umfrage: Darf es im westlichen Europa Minarette geben?

Bezugnehmend auf die rege Diskussion zum Thema Minarett-Verbot in der Schweiz ist es interessant zu erfahren, wie das Meinungsbild generell aussieht:

Darf es im westlich geprägten Europa Minarette geben?
 
Zuletzt bearbeitet:

PowerAndy

Mitglied
Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge
72
Wenn wir Religionsfreiheit in die Verfassung(en) schreiben müssen wir auch so konsequent sein, diese allen zu gewähren.
 

Hotze

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.863
Wieder so ein Thread, der in einer unsachlichen Diskussion endet und dann geschlossen wird.... ;)

Ja klar, warum auch nicht?
 

ricky2000

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
4.744
->:rolleyes:<- Für Themendoppelung ;).

Als ob die Frage so leicht zu beantworten wäre.
Gegen Minarette als Gebäude ähnlich eines Kirchturms haben sicher nur wenige etwas.
Wenn man aber die vermeintliche Symbolik dazurechnet, die rechte Kräfte dort hineinerfinden und die Angstprojektion des kleinen Mannes vor Überfremdung, Islamisierung und Fremden im Allgemeinen hinzurechnet… dann sind es wohl viele, die etwas dagegen haben.

Gemäß der Religionsfreiheit sollen natürlich Minarette grundsätzlich erlaubt sein, was Bedingungen für Baugenehmigungen ja eh nicht ausschließt. Schlimmer als Kirchtürme finde ich sie nicht, aber auch nicht besser.
 

muellermanfred

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
2.748
Wieder so ein Thread, der in einer unsachlichen Diskussion endet und dann geschlossen wird.... ;)
Die Gefahr besteht. Aber ich hoffe mal, daß die Rabauken im Diskussionsthread ihr Pulver verschossen haben. :)
 

Ren van Hoek

Mitglied
Mitglied seit
18.08.2004
Beiträge
5.858
ich würde sagen, dass hier gar nicht diskutiert wird. Die Umfrage kann gerne genutzt werden. Aber wenn hier eine Parallel-Diskussion startet, dann schließe ich.

:)
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
Die Religionsfreiheit ist in Art. 9 der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK), welche für alle Mitgliedsstaaten des Europarates Geltung hat, gewährleistet:

„1. Jedermann hat Anspruch auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht umfasst die Freiheit des Einzelnen zum Wechsel der Religion oder der Weltanschauung sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen öffentlich oder privat, durch Gottesdienst, Unterricht, durch die Ausübung und Beachtung religiöser Gebräuche auszuüben.“

„2. Die Religions- und Bekenntnisfreiheit darf nicht Gegenstand anderer als vom Gesetz vorgesehener Beschränkungen sein, die in einer demokratischen Gesellschaft notwendige Maßnahmen im Interesse der öffentlichen Sicherheit, der öffentlichen Ordnung, Gesundheit und Moral oder für den Schutz der Rechte und Freiheiten anderer sind.“
Insbesondere der 2. Absatz regelt das. Uebrigens: Weder der KuKluxKlan noch die Scientologen sind hier als Religonsgemeinschaft anerkannt.
 

Hotze

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.863
Scientology steht unter Beobachtung, oder? ZJ sind lästig, aber harmlos.
Unter Beobachtung, ja. Aber das ändert nichts. Die haben Ihre "Kirchen", die einfach nur nicht nach klassischer Kirche aussieht. Braucht man auch nicht, weil da nicht genügend "Gehirnwäschezellen" reinpassen. ;)
 

ichbinhier

Mitglied
Mitglied seit
18.09.2007
Beiträge
5
Religionsfreiheit Ja - Minarette Nein!
Wir sind hier in Mitteleuropa nicht am Bosporus
 

walfrieda

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
9.292
Religionsfreiheit Ja - Minarette Nein!
Wir sind hier in Mitteleuropa nicht am Bosporus
Ich bin für größtmögliche Toleranz, was Religionen angeht. Solange sie (bzw. ihre Vertreter) keine Gesetze brechen, sollen die Gläubigen unter sich machen dürfen was sie wollen. Das schließt auch das Erbauen von Sakralbauten ein. Allerdings darf es da keine staatliche Förderung geben - für keine Religion. Und auch keine Privilegien. Es geht ja nicht an daß Sonntag Morgen um Sieben fünf Minuten lang die Kirchturmglocken geläutet werden dürfen, aber kein Privatmensch auch nur annähernd so laut sein darf wie dieser Klerikallärm.

Also: Minarette - ja, wenn sie von den Gläubigen selbst finanziert werden und unterhalten werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben