1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

d box 2 am Macintosh

Diskutiere das Thema d box 2 am Macintosh im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MerlinG5

    MerlinG5 Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.11.2004
  2. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    dboX-TV Version 0.2.3c

    Dieser Fehler und ein paar andere sind jetzt bereinigt.

    Download hier.

    Gruß
    MacEik
     
  3. ilbravo

    ilbravo Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.07.2004
    Hallo Merlin,

    danke für die Tipps
     
  4. 4farbstift

    4farbstift Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    @MacEik

    danke, funktioniert wunderbar.
    Einen "Ausrutscher" gab's, wo es wie früher war. Da wurde aber die 2GB- Grenze überschritten. Vielleicht lag es daran.
    Wäre sowieso schön, wenn man ohne Beschränkung aufnehmen kann. VOB's zusammenzufügen ist mir noch nicht gelungen.
    Mir ist noch aufgefallen, dass im Fenster immer der Sendername anzeigt wird, mit dem das Programm geöffnet wurde. Scheint was mit der Aktualisierung nicht zu klappen, tut aber der Funktionsfähigkeit keinen Abbruch.
    Super Arbeit.

    Gruß
    4farbstift
     
  5. IceHouse

    IceHouse Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    03.06.2002

    @ MacEik:

    ggrab muss mit dem Parameter "-s 0" aufgerufen werden (ggrab -h)

    -s <megabyte> maximum size per recorded file [2000] 0 = no break

    In meinen Scripts rufe ich den ggrab schon immer so auf und es funktioniert auch seit dem problemlos Filme groesser 2 GB aufzuzeichnen.

    Gruss von IceHouse
     
  6. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    dboX-TV Version 0.2.4

    In meinem Programm wird zum Aufzeichnen zwar sserver aufgerufen, sollte aber mit den gleichen Optionen funktionieren wie ggrab. Deshalb hab ich das für Euch auch gleich eingebaut. Jetzt kann man in den Einstellungen wählen, ob man die 2GB-Teilung wünscht - oder eben nicht (ganz unten im Dialog Einstellungen bei sserver).

    Dank - wie immer - an Icehouse!

    Download

    Gruß
    Gregor

    P.S. Diejenigen unter Euch, die mehr Informationen zum ausgestrahlten Stream haben möchten, können im Menü Fenster > MPlayer-Ausgabe detailierte Informationen zu MPlayer und dem abgespielten Stream bekommen. Funktioniert aber nur, wenn Mplayer mit "Play" gestartet wurde.
     
  7. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Radio-Stream von der dbox abspielen

    Hallo,

    ich möchte gern den Radio-Mode in mein Programm (dboX-TV) integrieren. Das Radio-Streaming funktioniert auch schon wunderbar. Dazu muss ich ggrab mit dem Parameter -raw starten und nur die AudioPID des Senders angeben. So weit so gut. Der Audiostream läßt sich auch mit VLC abspielen, aber leider funktioniert die Ausgabe von ggrab nach stdout wohl nicht richtig, wenn ggrab mit der Option -raw gestartet wird. Stattdessen schreibt ggrab eine Datei mit dem Namen -s0_p0.mpg und übergibt den Stream nicht über die Pipe an VLC. Icehouse hatte mal Scripts gepostet, der Link ist aber tot und ich find dazu sonst nix. Vielleicht mache ich auch irgendwas verkehrt. Bei mir sieht das so aus:

    Code:
    ggrab -host dboxIP -raw -p AudioPID -o - | /Applications/VLC.app/Contents/MacOS/VLC /dev/stdin -v 0 >> /dev/null 2>&1
    Bei normalen TV-Sendern gibts damit keine Probleme.

    Gruß
    Gregor
     
  8. IceHouse

    IceHouse Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    03.06.2002
    Leider machen einige Radiosender nach wie vor Problee - sie lassen sich weder streamen noch aufzeichnen - warum, habe ich noch nicht rausbekommen.

    Anbei die Scripte zum streamen und aufzeichnen:

    radio_streamen.command mit iTunes oder XMMS
    Code:
    #!/bin/sh
    #------------------------------ Ab hier darf veraendert werden ---------------------------
    
    ###
    # Hier die IP der dbox einsetzen
    ###
    dboxip='192.168.1.200'
    
    #------------------------------ Ab hier NICHTS mehr aendern ------------------------------
    
    ###
    # Wir loeschen alte Files
    ###
    rm -f /tmp/radio.pls
    rm -f /tmp/pid
    
    ###
    # Wir ermitteln die channel_id des aktuellen Senders
    ### 
    channel_id=`curl -s 'http://'$dboxip'/control/zapto'`
    
    ###
    # Wir holen uns die Channelliste und ermitteln
    # mittels grep und awk den aktuellen Sendernamen
    ###
    sendername=`curl -s 'http://'$dboxip'/control/channellist' | grep -i $channel_id | awk '{print "Title1=" $2,$3}'`
    pid=`curl -s 'http://'$dboxip'/control/zapto?getallpids' | perl -ne 'print sprintf("%#X",$_)." "' >> /tmp/pid && more /tmp/pid | awk '{print $2}'`
    
    ###
    # Wir bauen uns die verschied. Strings zusammen und
    # schreiben sie in eine .pls Datei um sie dann an
    # iTunes zu uebergeben | open -a /Applications/iTunes.app
    ###
    echo '[playlist]'  >> /tmp/radio.pls && echo 'numberofentries=1'  >> /tmp/radio.pls && echo 'File1=http://'$dboxip':31338/'$pid  >> /tmp/radio.pls && echo $sendername  >> /tmp/radio.pls && echo 'Length1=-1'  >> /tmp/radio.pls && echo 'Version=2' >> /tmp/radio.pls && open -a /Applications/iTunes.app /tmp/radio.pls
    
    ###
    # Wir bauen uns die verschied. Strings zusammen und
    # schreiben sie in eine .pls Datei um sie dann an
    # xmms unter Linux zu uebergeben
    ###
    # echo '[playlist]'  >> /tmp/radio.pls && echo 'numberofentries=1'  >> /tmp/radio.pls && echo 'File1=http://'$dboxip':31338/'$pid  >> /tmp/radio.pls && echo $sendername  >> /tmp/radio.pls && echo 'Length1=-1'  >> /tmp/radio.pls && echo 'Version=2' >> /tmp/radio.pls && xmms /tmp/radio.pls &
    radio_aufnehmen.command
    Code:
    #!/bin/sh
    #------------------------------ Ab hier darf veraendert werden ---------------------------
    
    ###
    # Hier die IP der dbox einsetzen
    ###
    dboxip='192.168.1.200'
    
    ###
    # Hier den Pfad zum Volume einsetzen, auf das aufgenommen werden soll
    ###
    platte='/Volumes/Virtuell/'
    
    #------------------------------ Ab hier NICHTS mehr aendern ------------------------------
    
    sserver -host "$dboxip" -raw -p `curl -s 'http://'$dboxip'/control/zapto?getallpids' | perl -ne 'print sprintf("%#X",$_)." "' | awk '{print $2}'` -o "$platte"
    Gruss von IceHouse
     
  9. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Hallo Icehouse,

    Danke für die Antwort. Ich hab auch schon festgestellt, dass sich einige Sender nicht streamen lassen. Dachte aber, dass es an ggrab liegt. Dass ich den Audiostream auch per http von der Box holen kann - ohne ggrab - war mir neu. Ist aber ziemlich genial. iTunes spielt nämlich genauso wie Quicktime eine temporär gestreamte Datei nicht bis zum Ende. Das kann man so offensichtlich umgehen (Length=-1 scheint da wohl auch eine Rolle zu spielen?)

    Danke nochmal!

    Gruß
    MacEik
     
  10. Plebejer

    Plebejer Mitglied

    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    12.09.2004
    @MacEik

    Nichts geht mehr. Egal was ich mache, DBOX-TV sagt mit direkt beim Start, dass eine Aufnahme läuft. Ich kann weder mit der Version 0.2.3a und 0.2.4 eine Aufnahme starten noch das Bild auf dem Screen starten. Auch die Aufnahme von der DBOX kann nicht gestartet werden. Ich bekomme die Fehlermeldung, dass kein Connect besteht, obwohl ich EPG geladen bekomme. Weder der Neustart meines Macs oder der DBOX brachten einen Erfolg. Bitte, bitte, lass es nicht so sein, dass ich zu den Leuten gehöre, bei den das Programm nicht mehr läuft.

    Herzliche Grüße

    michael
     
  11. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Hallo Michael,

    immer ruhig bleiben! Wenn dboX-TV einmal bei Dir gelaufen hat, sollte es das auch in Zukunft tun. Bloß was ist jetzt anders. Könnte es sein, dass Du eine Timer-Programmierung mit dboX-TV ausgelöst hast. kannst Du in dboX-TV die Timerprogrammierung aufrufen? Dort läßt sich eine Programmierung auch löschen.

    Oder hast Du irgendwelche Änderungen gemacht, Ordner gelöscht oder ähnliches?

    Im Moment werd ich aus Deiner Fehlerbeschreibung auch noch nicht ganz schlau. Du schreibst, dboX-TV sagt direkt beim Start, dass eine Aufnahme läuft. Läuft denn eine? Das Dialogfeld, dass ich programiiert habe, sollte eigentlich erst auftauchen, wenn mab auf Play drückt und eine Aufnahme läuft, von allein oder beim Start kann ich mir nicht erklären. Ich würde das gerne nachvollziehen können, damit ich den Fehler korregieren kann.

    Sofern tatsächlich eine Timerprogrammierung das Programm durcheinanderbringt, kannst Du diese auch im Webinterface löschen, in dem Du in Safari als url die ip-Adresse Deiner dbox angibst und dann auf "Timer" klickst. (Etwas anderes macht dboX-TV im übrigen auch nicht.)

    Vielleicht löst sich das Problem auch von selbst, nämlich dann, wenn die Sendung zu Ende ist und der Timer damit abläuft.

    Melde Dich bitte nochmal.

    Gruß
    Gregor
     
  12. Plebejer

    Plebejer Mitglied

    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    12.09.2004
    Hallo Gregor,

    Kommando zurück. Ich habe nach deinem Beitrag den Fehler beim Anwender gesucht...und gefunden. Dazu habe ich sämtliche Versionen von DBOX-TV und die plist gelöscht. Nachdem ich die neue Version von deiner Homepage heruntergeladen habe und es ausprobiert habe, lief alles nach Plan. Ich bitte zu entschuldigen, dass ich das nicht vorher probiert habe. Sorry!

    Herzliche Grüße

    michael
     
  13. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Na dann ist ja alles wieder gut.

    Gruß
    Gregor
     
  14. Jotti

    Jotti Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Ich bin's mal wieder ;)
    Zunächst mal einen schönen Gruß an IceHouse, MacEik und Co. für ihre sagenhafte Arbeit! Vielen Dank für alles!!!

    Ich nutze die D-Box auch seit langer Zeit zum Aufnehmen, habe TOAST 6.0.7 und kann DVD's von den aufgenommenen Sendungen brennen. Ich habe trotdem ein paar Fragen:

    Ich nehme auf Discovery-Channel alle Folgen von "American Chopper" auf. Diese schneide ich mit MPEG Streamclip und die dann konvertierte .mpeg Datei ziehe ich in Toast. So weit, so gut. Leider kann die DVD nur in 50% aller Fälle gebrannt werden, TOAST hängt sich beim Kodieren scheinbar auf. Kann mir jemand sagen, warum das so ist und wie man das verhindern kann? Ist aber nicht ganz so schlimm, denn wenn ich die von der D-Box aufgenommene .VOB direkt in Toast ziehe dann kodiert er korrekt und brennt sauber. Doch warum laufen nur ca. 80% der gebrannten DVD's auf meinem stationären DVD-Player???

    Noch eine bescheidene Frage: warum kodiert Toast ÜBERHAUPT die .VOB? Letztens habe ich einen Film mit der D-Box aufgenommen, die .VOB in Toast gezogen und ... siehe da ... Toast hat quasi SOFORT gebrannt. Daraus werde ich nicht schlau!

    Wie brennt Ihr eure Aufnahmen? Habt ihr andere Programme im Einsatz? Oder kann mir jemand ein paar nützliche Tips geben? Vielen Dank schon mal :)
     
  15. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Ich hab einen c't Artikel gefunden, der ist zwar nicht Mac-spezifisch, erläutert aber, warum DVB und DVD nicht ganz das Gleiche ist.

    http://www.heise.de/ct/04/22/184/default.shtml

    Was Toast und was MPEGStreamClip mit den VOB-Dateien genau machen, ist leider nirgends genau dokumentiert, aber ich denke, dass es in erster Linie die Auflösung und GOP-Länge des mpeg2-Streams ist, die zu Problemen führt, oder dazu, dass Toast den Stream neu codiert.

    MPEG-StreamClip schneidet meiner Erfahrung nach nicht Frame-genau. Und die GOP-Länge wird von MPEGStreamClip meines Wissens auch nicht korregiert. Wenn auch Toast das nicht korregiert, dann kommt so mancher DVD-Player aus dem Tritt.

    Gruß
    Gregor
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...