1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

d box 2 am Macintosh

Diskutiere das Thema d box 2 am Macintosh im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Hallo Michael,

    Thema: Airport/Netzwerk
    Bei mir hängt die dbox an einem dLink Router für 39 Euro. An dem habe ich neben meinem Mac auch noch eine WinDose und das DSL-Modem. Bei mir geht alles gleichzeitig, Surfen, streamen, EPG von der Box lesen etc. Der Router hat einen eingebauten Switch, d.h. der Mac ist mit 100 Mbit angeschlossen, währen die dbox und das DSL-Modem nur mit 10 MBit laufen. AirPort ist sicher 'ne tolle Sache, sofern nicht zwei Stahlbetondecken dazwischen liegen. Die Übertragungsrate von AP (WLAN) sinkt dann häufig unter die Datenrate des Videostreams.

    Thema: DVD brennen
    Ich brenn die mit StreamClip geschnittenen Streams einfach mit Toast 6 als Video-DVD. Das DVD-Menü ist zwar nicht der Brüller, aber in der Regel geht das schnell und unkompliziert, weil nur in seltenen Fällen eine Neukodierung notwendig ist. Übrigens: Mein Cyberhome-DVD 405 spielt die Dateien von der Box auch so ab. Man braucht nur die gestreamten Dateien mit der Endung "mpg" versehen und auf eine Daten-DVD oder CD brennen. Der Cyberhome erkennt die Dateien und man kann diese in einer Art Dateimanger anwählen. Die Bildqualitätqualität ist 1a. Einzige Einschränkung: Die Dateien müssen kleiner als 2 GB sein. Wenn man den Dateinamen aber nummeriert , also xxxx01.mpg, xxxx02.mpg etc. spielt er diese ohne Pause nacheinander ab.

    Thema: dboX-TV
    Die Aufnahme von zwei aufeinander folgenden Sendungen auf dem gleichen Sender hab ich gerade mal probiert. Funktioniert bei mir. Ich habe allerdings an der dbox unter Einstellungen>Aufnahme den Start- und Endpunkt der Aufnahme um jeweils 3 Minuten ausgedehnt. Das hat natürlich bei mir zur Folge, dass von der zweiten Sendung die ersten 3 Minuten noch an der ersten Sendung hängen. Auch blöd.

    Gruß
    Gregor
     
  2. HBK

    HBK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.02.2004
    Wo bekommt man denn diese dbox-TV her ?
     
  3. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    dboX-TV Version 0.2.2

    Hallo TV-Junkies,

    einige interessante Neuerungen:

    - die Umlaute funktionieren jetzt wirklich, jetzt geht auch "Äpfelchen" als Festplattenbezeichnung ;-)
    - Pfad zu VLC muss angegeben werden. VLC muss nicht mehr zwangsläufig im Programmordner liegen.
    - gleiches gilt für die von sserver gespeicherten Streams. Die kann man jetzt auch woanders hinpacken als in den Filme-Ordner.
    - als Alternative kann man jetzt auch den MPlayer OS X 2 verwenden. Auch hier muss man den Ort in den Einstellungen angeben. Download des MPlayers unter http://mplayerosx.sourceforge.net/.
    - Das Schrumpfen des Programmfensters beim Abspielen läßt sich jetzt auch abschalten (Menü > dboX-TV > Einstellungen).
    - einige kleine BugFixes...

    Das Programm gibt's hier.

    Ein fettes Danke an dieser Stelle an Icehouse für den Tipp mit dem MPlayer. Ich hoffe es kommen auf diese Weise mehr Leute in den Genuss von TV am Mac. Wenn jemand weiß, ob man im MPlayer irgendwie ein Deinterlacing aktivieren kann, der melde sich bitte mal.

    Gruß und viel Spaß
    Gregor
     
  4. Chewie

    Chewie Mitglied

    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    18.03.2003
    Hallo Gregor,
    ein dickes fettes Dankeschön!
    Mit dem Mplayer funktionierts jetzt auch bei mir wieder mit d-Box TV.

    Viele Grüße
    Chewie
     
  5. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    dboX-TV Version 0.2.3

    Ich hab die Deinterlacing-Option gefunden.

    Jetzt geht auch Deinterlacing mit der MPlayer-Wiedergabe (Menü > dboX-TV > Einstellungen)

    Alle Infos und Download wie gehabt -> hier.

    Gruß
    Gregor
     
  6. doescher

    doescher Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    14.05.2004

    Hi Gregor,
    ich bin schwer begeistert von Deinem Programm, allerdings habe ich noch keine Aufnahme zustande bekommen. Angucken kann ich alles, einen Timer programmieren auch, aber bei Start der Sendung wird nichts aufgenommen. Auch manuell kann ich nicht aufnehmen. Was mache ich falsch?

    Ich habe erst heute das erste mal von Streamclip gehört und finde das Programm nach erstem Angucken sehr gut, ich habe mit diversen Programmen schon experimentiert und dabei oft, zu oft, Probleme gehabt, so dass fast nie eine vernünftige DVD dabei herausgekommen ist.
    Nun zeigt mir Streamclip an, dass ich meine Dateien nicht in m2v und ac3 umwandeln kann, da dieses Audioformat nicht enthalten ist. Habe ich das nicht so heruntergelanden aus der dBox? Was habe ich denn da vergessen? Natürlich macht StarWars Episode II nur richtig Spaß, wenn ich den vollen Sound habe. Könnte da des Rätsels Lösung für meine diversen Probleme bei der Konvertierung liegen? Wie kann ich denn alle ausgestrahlten Merkmale herunterladen (macht das Dein Programm automatisch?)?

    Auf Premiere 4-7 werden Filme übrigens in einem anderen Format als 720 auf 500 nochwas ausgestahlt, so dass bei der Wiedergabe ein verzerrtes Bild entsteht. Ich habe sehr sehr viele Tipps bekommen, wie man das wieder umwandeln kann, von denen keiner wirklich funktioniert hat. Gibt es da etwas neues?

    Danke schon mal
    doescher
     
  7. sgmelin

    sgmelin Mitglied

    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Hallo,

    also das mit dem Namen funktioniert noch immer nicht. Schade. Egal. Meine Platte heisst jetzt eben Bootplatte.
    Die Aufnahmen funktioniert bei mir leider auch nicht. sserver wartet steht da. Der Aufnahmeknopf ist nicht aktivierbar. Die Timeraufnahme funktioniert auch nicht.
    Wenn ich das ganze manuell mache klappt es. Sprich, wenn ich in der shell sserver starte und dann die Parameter in die dbox eingebe und dort die Aufnahme aktiviere wird alles schon zum Mac gestreamt. Blos mit Deinem Progi funzt es nicht.
    Ansonsten: Ich bin schwer begeistert, wie schnell Du reagierst. Danke!
     
  8. TH-SH

    TH-SH Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.09.2004
    Hallo,

    ich denke, es ist das gleiche Problem wie bei ARD / ZDF und Co., wenn von 4:3 auf 16:9 umgeschaltet wird. Dazu habe ich (bei Dbox-TV 0.19) die Lösung: Einmal Stop, einmal Play, und vlc passt das Abspielfenster an.

    Das Problem wird sein, das Vlc nicht merkt (merken kann?), das das Format umgeschaltet wurde.

    Thomas
     
  9. Plebejer

    Plebejer Mitglied

    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    12.09.2004
    @MacEik

    Deine Mühe und dein Support ist vorbildlich! Danke!

    Zu meinen Beobachtungen zur Version 0.2.3:

    Die Pfade für die Wiedergabe-Programme werden nicht gespeichert, man muss sie bei jedem Start wieder neu eingeben.
    Die Aufnahme von zwei aufeinanderfolgenden Sendungen klappt. Leider wurde bei meinem Test nur ein Stück von ca. 4 Mbyte aufgezeichnet. Möglicherweise liegt es daran, dass meine externe FW-HD im Ruhezustand war und der Puffer voll war, bevor gespeichert werden konnte. Ich werde das noch testen.

    Herzliche Grüße

    michael
     
  10. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Gut, dass es Euch gibt. Mir ist da ein kleiner Fehler beim Lesen der Datei für die Voreinstellungen unterlaufen. Hab ich gerade korregiert. Nach der Eingabe der Pfade werden die Daten beim nächsten Start richtig eingelesen.

    Download der korregierten Version hier.

    Bei mir funktioniert es im übrigen auch nicht auf die Firewire-Platte zu streamen, weil die nicht schnell genug aus dem Schlaf aufwacht.

    Wenn bei Euch sserver nichts aufnimmt, kann das unter Umständen an der Firewall von Mac OS X liegen. Wenn die aktiviert ist und der Port 4000 nicht freigegeben ist, dann blockt die Firewall die Anfrage von der dbox ab. Hab ich unter Konfiguration auf meiner Internetseite beschrieben. Wenn Ihr in den Einstellungen der dbox unter Aufnahme einen anderen Port als 4000 eingegeben habt geht auch nichts, da sserver standardmäßig nur an Port 4000 lauscht. Soll ich das ändern? Könnte ich als Option einbauen.

    sserver nimmt auch nichts auf, wenn Ihr gerade den Live-Stream mit mplayer oder VLC anschaut. Das geht leider nicht gleichzeitig.

    Der rote Punkt ist kein Aufnahmeknopf sondern soll lediglich eine blinkende LED darstellen, wenn sserver dabei ist, etwas aufzunehmen. Die Aufnahme kann man nur mit einem Doppelklick auf eine Sendung in der EPG-Liste programmieren. Die Programmierung wird nicht am Mac sondern in der dbox gespeichert. Streamingserver und Port an der Dbox, Firewall auf dem Mac (s.o.) müssen korrekt konfiguriert sein, sonst geht nix.

    Gruß
    Gregor
     
  11. 4farbstift

    4farbstift Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    @MacEik

    nach Ende einer Aufnahme bleibt der Button auf "Stop". Wenn ich drauf klicke, werde ich gefragt, ob ich die Aufzeichnung beenden möchte, obwohl nix mehr aufgezeichnet wird.
    Bestätige ich den Abbruch, kommt die Meldung:"sserver error kein Zugriff auf Port 4000" (oder so ähnlich).
    Liegt's an meinen Einstellungen?

    bye
    ludwig
     
  12. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Nein, ist wohl ein Fehler im Programm. Hab ich auch festgestellt.

    Gruß
    Gregor
     
  13. Plebejer

    Plebejer Mitglied

    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    12.09.2004
    Hallo zusammen,

    weitere Probleme mit meiner derzeitigen Traumkombination.
    Wenn ich eine Sendung in der Nacht aufzeichnen will, bricht das Programm ab, wenn der Puffer voll ist, weil die HD nicht schnell genug aus dem Schlaf aufwacht. Kann ich irgendwo den Puffer vergrössern oder vielleicht könnte MacEik ein Signal vorher in DBOX-TV einbauen, dass die HD vor dem Aufzeichnungszeitpunkt aufwacht. Derzeit löse ich es so, dass ich von der Platte einfach iTunes laufen lasse, um die Platte bei Laune zu halten. Vom Datendurchsatz sollte das keine Problem geben. Dann wäre eine Funktion gut, die einem die Möglichkeit gibt die Aufnahme zu verlängern - nach vorne und nach hinten. MacEik hatte mal gesagt, dass man das an der DBOX einstellen könnte, dass habe ich leider nicht gefunden. Dann würde ich gern wissen, ob man die Files, die man aufgenommen hat mit einer DVD-Struktur auf einen CD-Rohling brennen kann. Ich meine mich erinnern zu können, dass man sog. MiniDVDs auf dem PC brennen kann. Außerdem bekomme ich meine DBOX nicht dazu bewegt sich mit meinem G5 zu vereinen, so lange ich im I-Net bin. Wie kann ich es bewerkstelligen, dass ich per WLAN gleichzeitig surfe und streame?

    Herzliche Grüße

    michael
     
  14. MacEik

    MacEik Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Hallo Michael,

    Du bist offensichtlich nicht der einzige, der das Problem hat, dass seine FW-Platte nicht schnell genug aufwacht. sserver wartet nicht lang genug und ich hab dafür derzeit auch keine Lösung. Ich streame die Filme immer erst in meinen Filme-Ordner auf dem Bootvolume. Danach schneide ich die Werbung mit MPEG-Streamclip raus und speicher das File auf der FW-Platte. Die gestreamten Dateien lösche ich dann wieder aus dem Filme-Ordner.

    dbox-Menü > Einstellungen > Aufnahme. Unten findest Du Aufnahmestartkorrektur und Aufnahmeendekorrektur jeweils in Minuten.
    Die korrgierten Zeiten zeigt mein Programm im Timerfenster an. Leider ändert das nicht an dem Problem von oben.

    Mit Toast kann man ganz einfach Mini-DVDs brennen, in dem man die gesteamten oder geschnitteten Files als DVD brennt, aber keinen DVD-Rohling sondern einfach einen CD-Rohling einlegt. Natürlich passt da nicht soviel drauf (ca. 25 Min) aber dafür ist es DVD-Qualität. Nicht alle DVD-Player spielen die Mini-DVDs ab. Mein CH 405 erkennt diese aber ohne Probleme.

    Kann es sein, dass Du Dein DSL-Modem direkt am G5 angeschlossen hast, Deine dbox aber über WLAN? Wenn Du Dich dann ins Internet einwählst, bekommt Dein G5 vom Internet-Provider eine IP-Adresse zugewiesen, die Deine dbox garantiert nicht kennt. Wenn Du mit der dbox aufnimmst hast Du dem G5 vermutlich eine feste LAN-IP-Adresse zugewiesen. Dass ist aber nicht die, mit der Du über Deinen Internet-Provider surfen kannst. Dann geht nicht beides gleichzeitig. Wenn Du einen Router oder die Airport-Basisstation hast, musst Du das DSL-Modem daran anschließen. Der Router ist dann für die Einwahl ins Internet zuständig uns kümmert sich um die Adressen im LAN. Außerdem solltest Du DHCP am Router abschalten. Das ist ein Server-Programm im Router, das neu angeschlossenen Rechnern automatisch die nächste freie IP-Adresse zuweist und dem Rechner diese mitteilt. Dann muss man das nicht selbst machen. Die dbox braucht aber immer die selbe IP-Adresse und nicht irgendeine, die gerade die nächste freie ist. Probier das mal. dann klappt's auch mit dem Nachbarn ;-)

    Gruß
    Gregor
     
  15. ilbravo

    ilbravo Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.07.2004
    Hallo,

    dbox-tv ist ein dolles Ding und wirklich Apple-like. Was für ein Jammer, dass es nicht unter OS 10.2x läuft (bitterlich wein).
    Da ich mein OS für meinen IMac G4 momentan noch nicht extra upgraden wollte, weil ich auf die Anschaffung eines Powerbook G5 (mit 10.3 oder 10.4) spekuliere (so es denn mal kommen sollte) , behelfe ich mir nach wie vor mit den Skripts von Icehouse. Auch ihm gebührt wirklich Dank, obwohl ich mir immer vorkomme, wie ein Pinguin mit einem Computer, wenn ich seine Beiträge lese.

    Das Aufzeichnen von Filmen klappte mit den Skripts lange Zeit reibungslos. Seit ungefähr 2 Wochen habe ich immer Aussetzer und die Aufzeichnung bleibt einfach stecken. Fehlermeldung im Terminal:

    ptr:15663622, lIn:15663146, lOut:15656696 len:16
    CopyBuffer: timeout waiting for data

    Ich habe wie gesagt einen Imac G4 mit OS 10.2 und eine Dbox Sagem (2xamd) mit Neutrino, inzwischen mit V2.0.0 - 30.10.04, das update brachte aber auch keine Besserung.

    über sachdienliche Hinweise wäre ich hoch erfreut.

    Schöne Grüße
    Gerhard
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...