1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cyberport » Rückgaberecht für Firmenkunden anders?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Eames, 25.04.2005.

  1. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    Hallo zusammen,

    ich habe heute, wie üblich über meine Firma auf Rechnung, bei Cyberport eine Tucano Tasche bestellt.

    Der Mitarbeiter meinte am Telefon, ich hätte als Geschäftskunde bei Nichtgefallen kein Rückgaberecht, im Gegensatz zu den "Normalkunden".

    In den AGBs für Geschäftskunden steht jedoch:

    Wie jetzt? Verwirrter Mikalux* :rolleyes:

    Gruß, Mikalux
     
  2. misterbecks

    misterbecks MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    22
    Ich "glaube", dass man bei Firmenkunden grundsätzlich nicht das Recht auf Widerruf anwenden kann. Allerdings steht in diesen AGB ganz klar, das eine Rückgabe bei "Nichtgefallen" möglich ist und darauf würde ich mich im Streitfall berufen....
     
  3. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    Glauben heißt nicht wissen. :rolleyes:

    In der AGB steht:

    Somit gilt das wohl auch für mich.
    Wieso soll das Fernabfragegesetz nur für Privatpersonen gelten?
     
  4. macfreak-ac

    macfreak-ac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    2
    Stimmt, auch Firmenkunden sollen vom BND abgehört werden! rotfl
     
  5. Tim99

    Tim99 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    6
    Das Gesetz gilt soweit ich weiss tatsächlich nicht für gewerbliche Käufer.
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    25.199
    Zustimmungen:
    2.506
    Das frage ich mich auch...
    Aber als Einzelfirma bestellst du einfach an deine Privatadresse, steuerlich ist es eh wurscht, kannst du genauso so absetzen.

    Bei GmbH und GbR etc. geht das nicht!
     
  7. Duke640

    Duke640 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    6
    Der Herr von Cyberport hat allgemein Recht. Das Rückgaberecht gilt im business-to-business-Bereich nicht.

    Wie das nun hier der Fall ist, ist schwierig. Gelten die AGB's explizit für Geschäftskunden, sieht's aber gut für Dich aus, dann können die sich nicht einfach rauswinden.
     
  8. misterbecks

    misterbecks MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    22
    Richtig, deswegen war es auch mit "" gekennzeichnet. Weiterführende juristische Fragestellungen werden auch hier kompetent beantwortet....
     
  9. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    Fernabfragegesetz :D Was hatte ich denn da geschrieben ... Fernabsatzgesetz meinte ich natürlich.

    Klar kann ich auch an meine Privatadresse bestellen. ;)
    Aber auf Rechnung geht es schneller. :D

    Das soll nun heißen, dass ich im Sinne einer Firma, kein Verbraucher sein kann?
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    25.199
    Zustimmungen:
    2.506
    Ich weiß auch nicht was wir verbrochen haben....:motz