curved 34" an einem iMac (27", Ende 2013), NVIDIA GeForce GTX 775M 2 GB

Booyakaa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.07.2020
Beiträge
5
Servus, eine Frage, wie könnt ich den curved 34" an meinem 27" iMac (Ende 2013), NVIDIA GeForce GTX 775M 2 GB nutzen? Über HDMI angeschlossen ist das Bild extrem horizontal verzerrt. Kollege von mir hatte das mit dem alten 30" an einem Dell Rechner, ein Adapter hat geholfen.
Würde das gleiche auch in meinem Fall gehen? Anders anschliessen? An meinem MacBook 13" funktioniert das einwandfrei... :- (((
Bitte um Hilfe...

Euer Thomas
 

Booyakaa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.07.2020
Beiträge
5
gedacht als Erweiterung.... auch wenn die Bildschirme ge-synct sind ist es verzerrt
 

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.672
Kann Dein iMac denn die geforderte externe Auflösung darstellen? Apple hat das doch bestimmt spezifiziert.

Du benutzt einen miniDisplayport->HDMI-Adapter?
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.056
Welche Auflösung hat der 34er? Ich denke der iMac unterstützt diese schlicht nicht.
Du könntest mal schauen ob SwitchResX Abhilfe schafft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

Booyakaa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.07.2020
Beiträge
5
das ist es, der 32" hat 3440 x 1440, der iMac wird das also nicht unterstützen, deswegen dachte ich man könnte es i-wie tricksen?
werd vielleicht die SwitchResX ausprobieren (obwohl das eig. auf div. Software und nicht Hardware ausgelegt ist). Und ja, es ist ein Adapter HDMI auf miniDisplay....
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
der 32" hat 3440 x 1440, der iMac wird das also nicht unterstützen
Das kann ich mir nicht vorstellen. Die Auflösung können ein Mac mini 2012 oder auch ein Macbook Pro Mid 2012 und natürlich auch der Mac Pro 2013 ohne Probleme benutzen. ich denke eher HDMI ist das Problem. Ich würde zuerst ein Displayport Kabel verwenden. Davor noch Thunderbolt 2, aber das haben aktuelle Monitore ja nicht mehr.
 

Booyakaa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.07.2020
Beiträge
5
[/QUOTE]
Das kann ich mir nicht vorstellen. Die Auflösung können ein Mac mini 2012 oder auch ein Macbook Pro Mid 2012 und natürlich auch der Mac Pro 2013 ohne Probleme benutzen. ich denke eher HDMI ist das Problem. Ich würde zuerst ein Displayport Kabel verwenden. Davor noch Thunderbolt 2, aber das haben aktuelle Monitore ja nicht mehr.
super, Du könntest echt recht haben, werd ausprobieren !!!
 

JeanLuc7

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.022
Einerseits beherrscht sogar ein Mac Mini 2009 die Aufösung von 3440x1440, andererseits kann es aber trotzdem ein Problem geben, nämlich bei der Bildwiederholfrequenz. Aktuelle 34-Zöller beherrschen nur noch 50Hz aufwärts, und das kann dann für den einen oder anderen Grafikchip zuviel sein. Der genannte Mac mini beherrscht die Auflösung mit 30Hz, also mit allen Monitoren, die das unterstützen. Bei allen anderen zeigt er ein verzerrtes Bild.

Der iMac 14,2 aus 2013 sollte mit der Auflösung aber problemlos klarkommen, zumindest, wenn der Desktop erweitert wird. Gesyncte Bildschirme führen wegen des unterschiedlichen Formats natürlich immer zu Verzerrungen. Ich würde es daher auch zunächst mit einem reinen Displayport-Kabel probieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf