Cubase: Anpassung der Sampledauer?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von MacOSY, 20.02.2007.

  1. MacOSY

    MacOSY Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.03.2006
    Hätte eine grundsätzliche Frage zu Cubase:

    Ist es bei Cubase (habe derzeit Cubase SE) grundsätzlich möglich, die Länge des Samples automatisch an das Tempo anzupassen, wie es in GarageBand funktioniert? D.h. ich mache das Tempo langsamer und das Sample wird gestretcht, bzw. verkürzt bei schnellerem Tempo.
    Das ist ja in Garageband sehr, sehr komfortabel.

    Oder geht es evtl. mir irgend 'nem Plugin?

    Danke schonma.
    :)
     
  2. Holly73

    Holly73 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    06.04.2006
    Hmmmm, bin jetzt nicht so der Spezialist, was GarageBand angeht, aber geht das da in der von Dir beschreibenen Weise nicht nur mit Apple Loops?

    In Cubase kannst Du z.B. Rex-Dateien verwenden, die sich dem Songtempo anpassen, oder du kannst (in gewissen Grenzen) "normale" Audio-Files per Warp an das Tempo anpassen.
     
  3. MacOSY

    MacOSY Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.03.2006
    Tja, ich bin auch nicht der GarageBand Fachmann. Jedenfalls geht's da.
    Sollten das nur präparierte Loops sein?

    Das mit den REX-Daten kenne ich auch. Ist eben etwas kniffliger, sie selbst zu erstellen ...
     
  4. Cifans

    Cifans MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.02.2007
    Ohne Rex Datei gibts nur noch die Möglichkeit, im Sampleeditor die "Hitpoints" zu berechnen, danach Audioslices aus Hitpoints erstellen. Wobei das Resultat ziemlich zerhackt klingt beim stretchen...es wird eigentlich kein Timestretchalgorithmus verwendet, lediglich die Datei wird zerstückelt.

    Ansonsten gibts von Melodyne ein PlugIn, in Sachen Timestretch das Nonplusultra im Nativen bereich.
     
  5. mormonth

    mormonth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    104
    Mitglied seit:
    27.11.2006
    Nee, in Garageband geht das auch nur mit den "präparierten" Apple Loops. Um in GB3-Farben zu sprechen: Quick&easy timestretch funktioniert nur mit den blauen Clips, während normale Samples gelborange sind.

    Ich habe mir mal das AppleLoops SDK gezogen: Das funktioniert in der Tat so ähnlich wie REX-Files. Mit REX sollte es also auch in Cubase klappen (das klappte schon zu alten Cubasis-Zeiten).

    Ansonsten bleiben da nur Timestretch-Plugins.
     
  6. MacOSY

    MacOSY Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.03.2006
    Ach so, danke für die Info.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen